Sexualpädagogik

Kinder und Jugendliche sind mit dem Thema Sexualität beschäftigt. Sie spüren sehr deutlich, wie sich ihr Körper verändert und auch ihre Stimmungslage. Sie entdecken das andere Geschlecht, verlieben sich und manche von ihnen hatten bereits ihr "erstes Mal". Viele Fragen und manche Unsicherheiten tauchen auf.

Wir antworten in einem differenzierten sexualpädagogischen Angebot durch Vermittlung fundierter Informationen  zu den Themen Pubertät, Liebe, Freundschaft, Sexualität und Verhütung. Wir geben Raum und Zeit für die jugendliche Neugier aber auch für bestehende Ängste und Unsicherheiten.

Wir arbeiten

  • von außen kommend: Themen rund um Sexualität lassen sich oft leichter mit "Fremden" besprechen.
  • verschwiegen: Das "Gesagte" bleibt unter uns.
  • geschlechtssepezifisch: Mädchen reden mit einer Frau, Jungen mit einem Mann. Erfahrungsgemäß ist es so leichter, sich zu öffnen.
  • sensibel und altersangemessen: Wir nehmen die Themen der Jugendlichen auf, die sie im Moment beschäftigen.
  • spielerisch: Denn die Auseinandersetzung mit Körperlichkeit und Sexualität darf Spaß machen.

  

Unsere Angebote richten sich an:

  • alle Schulklassen ab 4. Klasse Grundschule.
  • Jugendgruppen.
  • Auszubildende in Betrieben, Jugend- und Behinderteneinrichtungen.
  • Eltern in Form von Einzelberatung, Elternabenden und Gesprächsgruppen.
  • MultiplikatorInnen im pädagogischen Bereich.

 

Wir verleihen übrigens auch Anschauungsmaterialien (Verhütungskoffer, Aufklärungsvideos).

  

Ausführliche Informationen über unsere Sexualpädagogik für Schulklassen oder Jugendgruppen erhalten Sie hier in unserem gesonderten Flyer. Gerne können Sie diesen auch in gedruckter Form bei uns anfordern.

Oder schauen Sie einmal hier in die "Konzeption sexuelle Bildung" der pro familia Baden-Württemberg herein.