Schwangerschaftskonfliktberatung

 


Eine Schwangerschaft gibt nicht immer Anlass zur Freude. Oftmals gibt es viele Gründe, warum man ein Schwangerschaft nicht austragen möchte oder kann. Falls sie einen Schwangerschaftsabbruch in Erwägung ziehen, helfen wir Ihnen gerne bei Ihren Fragen weiter. Das Für und Wider des Abbruches, ihre Gedanken und Gefühle schauen wir gerne zusammen mit Ihnen in einem Gespräch an.


Die Entscheidung, ob Sie Ihre Schwangerschaft abbrechen lassen, liegt allein bei Ihnen. In einem ergebnisoffenem Gespräch beraten und informieren wir Sie über

 

  • unterschiedliche Hilfs- und Unterstützungsmöglichkeiten,
    die Ihnen das Austragen der Schwangerschaft erleichtern könnten

  • den rechtlichen Rahmen eines Schwangerschaftsabbruchs
    sowie über die gesetzlichen Fristen

  • die verschiedenen Methoden und Kosten eines Schwangerschaftsabbruchs



Mindestens 3 Tage vor einem Schwangerschaftsabbruch ist in Deutschland ein Beratungsgespräch bei einer anerkannten Beratungsstelle gesetzlich vorgeschrieben. Die Beratung ist in jedem Fall für Sie kostenlos und auf Wunsch anonym. Unsere BeraterInnen unterliegen der Schweigepflicht.

Nach dem Beratungsgespräch erhalten Sie den nach §219 notwendigen Beratungsnachweis.



Nach einem Schwangerschaftsabbruch:

Auch wenn Sie sich aus guten Gründen gegen die Fortsetzung Ihrer Schwangerschaft entschieden haben, kann es sein, dass die mit diesem Ereignis verbundenen Gefühle Sie anschließend weiter beschäftigen oder auch belasten.Unsere PsychologInnen bieten Ihnen die Möglichkeit sich mit dem Abbruch auseinander zu setzten und unterstützen Sie dabei den Schwangerschaftsabbruch in Ihr Leben zu integrieren.