Information und psychosoziale Beratung bei unerfülltem Kinderwunsch

 

Wir bieten  Information und psychosoziale Beratung für Frauen und ihre Partner bzw. Partnerinnen bei unerfülltem Kinderwunsch an. Auch Singles, jeglicher sexuellen Orientierung, können Beratung beanspruchen.

 

Paare können sich in diesem geschützten Rahmen mit den psychischen und sozialen Belastungen ihrer ungewollten Kinderlosigkeit auseinandersetzten und eigene Wege finden mit der Situation umzugehen.

Die Beratung kann aufgesucht werden in:

  • einem frühen Stadium der Auseinandersetzung mit dem Thema
  • in jeder beliebigen Phase der Kinderwunschbehandlung
  • während der Wartezeit auf den kommenden Behandlungsschritt
  • wenn das Thema alles andere beherrscht
  • wenn Sie unschlüssig sind, wie offen sie sprechen wollen in Familie, Freundeskreis und beruflichem Umfeld
  • sowie nach nicht erfolgreichen Behandlungszyklen
  • nach einer Fehlgeburt
  • bei der Auseinandersetzung, ein Leben ohne leibliches Kind zu leben
  • bei einer Fremdsamenspende (Gametenspende)
  • bei Veränderung der partnerschaftlichen Sexualität
  • wenn Sie eine Behandlung im Ausland in Betracht ziehen.

Sie erhalten eine Bescheinigung über die entsprechende Beratung bei Gametenspende vor der entsprechenden Behandlung.

Sie finden Unterstützung, Ihre Kinderlosigkeit zu verarbeiten und neue Perspektiven zu entwickeln.

Das Thema Kinderwunsch betrifft die ganze Person in ihrer eigenen Wahrnehmng und Identität sowie das partnerschaftliche Erleben einschließlich der Sexualität.

Ansprechpartnerin ist: Frau Ursula Nelles–Schmitt, Dipl. Sozialarbeiterin, tiefenpsycholg. Orientierte Körpertherapeutin, Systemische Therapeutin/Supervisorin SG

Anfragen für Beratung können per Mail unter schwaebisch-hall[at]profamilia.de gestellt werden sowie per Telefon unter: 0791-7384

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage des pro familia Bundesverbandes:

www.profamilia.de/erwachsene/kinderwunsch/unerfuellterKinderwunsch.html