Auktion Fluchtart: 2.295 Euro für Projekt von Diakonie und pro familia.

Geburtsvorbereitung für schwangere Flüchtlingsfrauen in Kempten

Schwangerschaft und Geburtsvorbereitung mit der Hebamme Renate Reich
sowie Barbara Haggenmüller und Anne-Doris Roos von pro familia Kempten.

Termine:

  • Dienstag, 8.November, 17:00  -18:30 Uhr
  • Dienstag, 22.November, 17:00 bis 18:30 Uhr
  • Montag, 05.Dezember, 17:00 bis 18:30 Uhr
  • Dienstag, 20.Dezember, 17:00 bis 18:30 Uhr

  • Januar 2017: Termin nach Absprache
                          mit Kreißsaal Besichtigung

Ort:

pro familia Kempten
Wartenseestraße 5
87435 Kempten

Wichtig:

  • Bitte vorher anrufen, damit wir Dolmetscher organisieren können: 0831 960 774 0
  • Beim ersten Termin können gerne ehrenamtliche Begleiterinnen dabei sein.
  • Mutterpass bitte mitbringen
  • Kosten fallen keine an.

25 Jahre pro familia - als Geschenk zum Jubiläum ein Ausflug in den Zoo für die Gruppe Alleinerziehender

 

„In unserem Jubiläumsjahr möchten wir den Menschen etwas schenken, mit denen wir in unserer Arbeit verbunden sind.“

Mit dieser Idee hatte Anne Doris Roos, Leiterin der Berateratungsstelle pro familia Kempten um Spenden zum 25-jährigen Bestehen des Vereins gebeten und so konnte die Gruppe für Alleinerziehende aus Kempten in diesem Jahr einen wunderschönen Ausflug unternehmen. Da dieser am letzten Ferientag stattfand, konnten sich auch die Schulkinder darauf freuen. Gemeinsam mit neun erwachsenen Teilnehmern und deren … Kindern, machten wir uns mit dem Zug auf den Weg in den Augsburger Zoo. Neben einem sonnigen Tag, hatten alle sehr viel Spaß mit Robbenfütterung, Tigern, Elefanten  u.v.m.

Am Ende des Tages erfrischten wir uns alle noch mit einem leckeren Eis, woran besonders die Kinder Freude hatten. Danach konnten wir die Heimfahrt entspannt antreten. Den gemeinsamen Ausflug mit vielen anregenden Gesprächen haben die Frauen sehr genossen.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die diesen Ausflug unterstützt haben.

Fluchtart - Ausstellung in der Kunsthalle Kempten

noch bis zum 26. Juni ist in der Kunsthalle die Ausstellung Fluchtart zu sehen.

Die Bilder können ersteigert werden. Der Erlös kommt dem Frauenprojekt der Diakonie und von pro familia Kempten e.V. zugute.

Einen Bericht zur Ausstellung finden Sie unter diesem Link.

 

 

Kein Geld für Verhütung?

... mit uns können Sie reden!

pro familia verfügt über Möglichkeiten, die Kosten für ärztlich verordnete Verhütungsmittel teilweise zu übernehmen.

Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link:

https://www.profamilia.de/angebote-vor-ort/bayern/kempten/verhuetungsmittelfonds.html?id=7247

 

Zugang zu Verhütungsmitteln – in Bayern nicht wichtig?

Seit 1968 gilt selbstbestimmte Familienplanung für die Vereinten Nationen als Menschenrecht. In Deutschland müssen Frauen ab 21 Jahren seit 2004 Verhütungsmittel selbst finanzieren. Der Zugang zu Verhütungsmitteln ist damit vom Einkommen abhängig. Einen Artikel mit der pro familia-Ärztin Helga Schwarz zu diesem Thema finden Sie in unserem neuen Jahresheft Freiheit, ein Interview des Bayerischen Rundfunks mit ihr unter  http://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/notizbuch/verhuetung-statt-abtreibung-gespraech-mit-helga-schwarz-aerztin-bei-pro-familia-100.html.
Der Bundesverband der pro familia kämpft seit Jahren für eine gesetzliche Änderung, die unabhängig vom Einkommen den freien Zugang zu Verhütungsmitteln wieder herstellt. Am 5. Dezember 2012 hat nun die Jugend- und Familienministerkonferenz der Länder beschlossen, die Bundesregierung aufzufordern, zu prüfen, wie für finanziell benachteiligte Bevölkerungsgruppen die Kostenübernahme für ärztlich verordnete Verhütungsmittel sichergestellt werden kann. Alle MinisterInnen haben der Beschlussvorlage zugestimmt mit Ausnahme von Ministerin Haderthauer aus Bayern
(siehe http://www.jfmk.de/index.cfm?uuid=98BE35EB039EFAF73BDE63567736BDD4 ).