"Hallo Baby" - Elternkurs für Eltern mit ihrem Baby im ersten Lebensjahr

Ein Gewusel und Geschnatter. Babys, die sich gegenseitig und ihre Umgebung erkunden. Mamas oder Papas, die bestaunen, wie ihre kleinen Lieblinge neue Erfahrungen machen. In der "Hallo- Baby"- Gruppe von Kathrin Wespatat ist immer reges Treiben. Jeden Dienstag ist in der Beratungsstelle des pro familia e.V. Ludwigsfelde das wöchentliche Treffen, bei dem allerhand passiert. Im eigenen Gymnastikraum wird gespielt, erforscht, gelacht und miteinander geredet. Für jedes Anliegen gibt es ein offenes Ohr.

Der Erfahrungsaustausch untereinander und die Spiel- und Bewegungsanregungen, die auf die Entwicklung des Kindes abgestimmt sind, stehen hier im Vordergrund. Gestartet wird mit den Größeren ( 6-12 Monate), von 9:30 Uhr bis 10:30 Uhr. Das Klingeln der Tür läutet den Beginn ein. Man kennt sich mittlerweile und kommt schnell ins Gespräch. Im beheizten Gruppenraum, der mit Matten ausgelegt ist, können die Kleinen nackig umher krabbeln und haben dadurch mehr Bewegungsfreiraum. Zur Begrüßung gibt es ein gemeinsames Lied, das allen bekannt ist und auch Neuzugänge schnell lernen. Nun dürfen sich die Babys frei bewegen und durch unterschiedliche Kursinhalte wird jeder Krabbelgruppenbesuch zu etwas Besonderem. Mal steht ein gefülltes Planschbecken bereit, mal wird ein Krabbel- Parcour aufgebaut oder es gibt Kaffee und Kuchen, weil eines der Babys Geburtstag hat. Zum Abschluss gibt es wieder ein gemeinsames Lied und das "Schotter fahren" zaubert ein breites Lächeln auf die Gesichter.

Die Gruppe der Jüngeren (1-6 Monate) findet direkt im Anschluss von 11-12:00 Uhr statt. Gerade bei den Kleinsten wird darauf geachtet, welche Spiel- und Bewegungsanregungen für die Babys angemessen sind, um ihnen die bestmögliche Unterstützung auf ihrem Entwicklungsweg zu geben. So wird das Erlernen des gezielten Greifens oder das 1. Drehen von Rücken auf den Bauch zum gemeinschaftlichen Erlebnis. Anfallende Fragen rund um den Alltag mit Baby oder Sorgen und Probleme können direkt im Kurs oder auf Wunsch danach besprochen werden.

Die Eltern-Kind-Gruppe soll Müttern und Vätern die Möglichkeit geben, ihr Kind in jeder Entwicklungsphase bewusster zu erleben und es durch entsprechende Spiele und Bewegungen anzuregen. Die Gruppen bestehen aus maximal 9 Erwachsenen mit ihren Babys.

Jeder kann nach eigenem Ermessen entscheiden wie viel er in das pinke Sparschwein wirft und somit pro familia unterstützt. pro familia freut sich über jedes bekannte und neue Gesicht.