pro familia im Niederlausitzer Netzwerk Gesunde Kinder

Das Niederlausitzer Netzwerk Gesunde Kinder wurde vom Klinikum Niederlausitz ins Leben gerufen und bietet allen Frauen und Familien, die im Oberspreewald-Lausitz-Kreis wohnen und ihr Kind im Klinikum oder Geburtshaus Altdöbern entbinden, ein Betreuungs- und Beratungssystem an. Das Netzwerk steht allen Familien offen.

Das Netzwerk läuft seit dem 14.05.2006 und wird vom Land Brandenburg gefördert.

Angebote des Vorsorgesystems sollen alle Eltern erreichen. Es arbeiten Ärzte, Psychologen, Sozialarbeiter sowie Mitarbeiter von Ämtern und Behörden zusammen. Freiberufliche Hebammen, Ergotherapeuten, Logopäden, Frühförder- und Beratungsstellen sind ebenso ein Teil des Netzwerkes.

Ziele

Das Netzwerk soll eine förderliche gesundheitlich-soziale Entwicklung aller Kinder ermöglichen. Eines der wichtigsten Ziele des Netzwerkes ist es, jungen Eltern eine sinnvolle Begleitung und Unterstützung durch eine Zeit zu geben, die immer eine große Veränderung der Lebenssituation mit sich bringt.

Paten

Ehrenamtliche Familienpaten besuchen die Familien während der ersten drei Lebensjahre des Kindes und unterstützen die Eltern als Ansprechpartner, Berater und Vertrauensperson.

Um ihre verantwortungsvollen Aufgaben als Begleiter und Navigator in den Familien gerecht zu werden, benötigen die Familienpaten neben den

persönlichen Fähigkeiten Kenntnisse zu zahlreichen Themen (rechtliche, medizinische, psychosoziale, kommunikative Schwerpunkte).

Die entsprechenden Schulungen werden kontinuierlich angeboten.

Durchführung

Der erste Hausbesuch wird auf Wunsch der Familie ca. 4-6 Wochen vor der Geburt geplant, damit die Familie ihre Patin kennenlernen kann, denn der erste obligatorische Hausbesuch findet ca.2 Wochen nach der Geburt statt.

Die Paten besuchen die Familien innerhalb der ersten drei Lebensjahre des Kindes elf Mal, bei Bedarf können weitere Zusatzbesuche stattfinden. Ca. 14 Tage nach der Geburt erhält die Familie ein hochwertiges Geschenk mit einem Baby-Schlafsack und einer Baby-Decke. Wurden alle Vorsorge- und Patenbesuche wahrgenommen, erhält das Kind zum 1. Geburtstag einen Gutschein für das erste Paar Schuhe.

Nach 3 Jahren gibt es ein Abschiedsgeschenk, wenn alle Patenbesuche und Vorsorgetermine (U-Untersuchungen) stattgefunden haben und mindestens eine Veranstaltung der Elternakademie besucht wurde.

Themen der Elternakademie können sein: Erste Hilfe bei Kleinkindern, Trotzphasen, Gesunde Ernährung u. s. w.

Für die Familien sind alle Angebote des Netzwerkes kostenfrei.

Spezifische Aufgaben der pro familia -Beratungsstelle Senftenberg

  • Mitarbeit in der Lenkungsgruppe (1 Treffen pro Jahr) Fr. Hanusa, Fr. Herzog
  • Mitarbeit im Arbeitskreis „Qualitätszirkel 1“(2 Treffen pro Jahr) Fr. Hanusa, Fr. Herzog
  • Mitarbeit im Gruppenleiterstammtisch (6 Treffen pro Jahr) Fr. Hanusa, Frau Herzog
  • Patenstammtisch (Anleitung von ca. 15 Paten; Treffen ca. alle 8 Wochen) Fr. Hanusa, Frau Herzog
  • Ausbildung der Paten: Sozialrechtliche Informationen ; Fr. Hanusa, Fr. Herzog
  • Gesprächsangebote für Paten bei Problemen; Fr. Hanusa, Fr. Herzog
  • Ansprechpartner für alle Familien bei Fragen und Problemen betr. Netzwerk Gesunde Kinder
  •  Information innerhalb der sozialen Schwangerenberatung zum Netzwerk Gesunde Kinder
  •  Regelmäßiger Kontakt zur Netzwerkkoordinatorin 

Alle oben genannten Treffen finden bei Bedarf öfter statt. Weiterhin nehmen wir begleitend an Patenschulungen teil. 

Patenstammtischtreffen bei der pro familia-Senftenberg

Frau Hanusa und Frau Herzog sind Stammtischleiterinnen von jeweils einen der 8 Patenstammtische.
Hier findet der Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen Stammtischleiter und Patinnen statt. Wir treffen uns in der Regel alle 8 Wochen.

Sowohl von den Familien als auch von den Paten erhielten wir bisher überwiegend positive Rückmeldungen und Reaktionen.

Weitere Informationen zum Niederlausitzer Netzwerk Gesunde Kinder finden Sie unter www.ekib.info.