Ich möchte spenden!

Schwangerschaft, Geburt und Elternschaft

Belastende Erfahrungen bei Schwangerschaft und Geburt

Beratung bei Schwangerschaft und Geburt

Foto: José Torres, sxc.hu
  • Informationen zu finanziellen Hilfen
  • Psychosoziale Begleitung
  • Ihre medizinischen Fragen
  • Vorgeburtliche Untersuchungen
  • Hilfe bei belastenden Erfahrungen wie Fehlgeburten 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Soziale Hilfen – Beratung während und nach der Schwangerschaft


Sie sind schwanger und haben Fragen zu Perspektiven für Ihre zukünftige Familie? Wir beraten und informieren Sie, wenn Sie Mutter und Vater werden, schon Eltern sind und Fragen haben zu:

  • Finanziellen Hilfen / Basis-Elterngeld und Elterngeld-Plus / Elternzeit – Mutterschaftsgeld / Mutterschutz
  • Kindergeld – ALG II / Soziale Grundsicherung – Wohngeld und andere Leistungen
  • Elternschaft / Alleinige Sorge – Gemeinsame Sorge – Beistandschaft – Vaterschaftsanerkennung – Unterhalt – Unterhaltsvorschuss

Wir geben Ihnen einen Überblick über die Ihnen zustehenden Leistungen und unterstützen Sie bei der Geltendmachung Ihrer Ansprüche. Hierzu kooperieren wir bei Bedarf mit den jeweils zuständigen Behörden.
Finanzielle Unterstützung aus der Bundesstiftung "Mutter und Kind - Schutz des ungeborenen Lebens" kann bei uns beantragt werden.

Die Beratung ist kostenfrei.

Beraterinnen: Veronika Rosenthal, Sabine Vormweg, Veronika Wieland
Anmeldungen bitte unter Telefon: 06251-68191

 

Medizinische Informationen und Beratung 

  • Vorgeburtliche Diagnostik (Pränataldiagnostik)
  • Verhalten und Risiken
  • Erkrankungen und Medikamente
  • Fragen zur Geburt
  • Kaiserschnitt

Beraterin: Katharina Rohmert (Ärztin)
Anmeldung bitte unter Telefon: 06251-68191

 

Psychosoziale Beratung und Begleitung während der Schwangerschaft

  • Sexualität in der Schwangerschaft und nach der Geburt
  • Fragen zu Ihrer Partnerschaft und Liebe
  • Findung als Familie und in Ihre Elternrollen
  • Mögliche Ängste, die Sie beschäftigen 

Wir bieten die Möglichkeit, Sie während der Schwangerschaft und auch nach der Geburt zu begleiten.

Beraterinnen: Veronika Rosenthal, Sabine Vormweg, Veronika Wieland
Anmeldungen bitte unter Telefon: 06251-68191

 

Beratung zu vorgeburtlichen Untersuchungen – Pränataldiagnostik

Sie sind schwanger. Sie erhalten Angebote von Ihrer Gynäkologin/Ihrem Gynäkologe zu vorgeburtlichen Untersuchungen

…und wissen nicht so richtig, was Sie tun sollen. Wir geben Ihnen Informationen zu den möglichen Verfahren und den verschiedenen Methoden. Es bleibt Raum für Ihre Fragen. Grenzen und Risiken der Diagnostik können in Ruhe besprochen werden. Sie entscheiden, ob und welche Methoden für Sie in Frage kommen und wir können Sie bei ihrer Entscheidungsfindung unterstützen.


Sie warten auf das Untersuchungsergebnis

…und Bangen und Hoffen. Als Ansprechpartner_innen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung, um diese oftmals als belastend empfundene Zeit zu überbrücken.


Sie haben eine Diagnose mit auffälligen Befund

…und sind sehr beunruhigt, haben viele offene Fragen und müssen eventuell eine Entscheidung treffen. Sie können in der Beratung bei uns Ihren Gefühlen Ausdruck geben, sich aussprechen und besprechen sowie ergänzende Informationen erhalten. Eine Entscheidung über die Fortsetzung oder den Abbruch einer Schwangerschaft ist besonders schwierig: Was bedeutet dies für Sie persönlich, für Ihr weiteres Leben, für Sie als Paar mit oder ohne weitergehende Schwangerschaft, für Ihren Alltag? Welche Perspektiven und Lösungsmöglichkeiten passen zu Ihnen persönlich und zu Ihnen als Paar oder Familie?

Wir bieten Ihnen Begleitung während dieser Entscheidungsfindung und für die Zeit danach an.

Beraterinnen: Katharina Rohmert (Ärztin), Veronika Rosenthal
Anmeldungen bitte unter Telefon: 06251-68191  

 

Glücklose Schwangerschaft und Geburt – Für Sie belastende Erfahrungen

Infoflyer Belastende Erfahrungen bei Schwangerschaft und Geburt

Nicht jede Schwangerschaft ist ersehnt und gewollt gewesen. 
Eine ersehnte glückliche Schwangerschaft bedeutet häufig ein Kind der Liebe und Pläne – und dann ist auf einmal alles anders durch einen schmerzlichen Verlust.

Es kann sein, dass Sie

  • eine Fehlgeburt oder mehrere Fehlgeburten erlitten haben
  • eine sogenannte „stille Geburt“ (Verlust im Mutterleib) hatten
  • ein Kind in der Schwangerschaft oder um die Geburt herum verloren haben
  • Ihr Kind im ersten Lebensjahr verstorben ist, z. B. am plötzlichen Kindstod
  • eine Schwangerschaft abbrechen mussten
  • sich nach einem pränatal-diagnostischen Befund schweren Herzens gegen die Schwangerschaft entschieden haben
  • Sie die Geburt als traumatisch erlebt haben

Ihr Schicksal, Ihr Leiden und Ihre Trauer über den Verlust äußert sich individuell. Frauen, Männer und Paare, gehen ganz unterschiedlich mit diesen Verlusten und Lebenssituationen um. Sie fühlen sich in dieser Phase häufig unter Schock und isoliert. Die Fähigkeit, sich zu spüren und etwas zu empfinden, geht manchmal mit „verloren“. 

    Trauerarbeit ist sehr vielfältig. Beratungsgespräche sind oftmals heilsam und wir bieten Ihnen Raum für Ihre individuelle Trauer. Zögern Sie nicht und vereinbaren Sie einen Termin.

    Beraterinnen: Katharina Rohmert, Veronika Rosenthal

    Anmeldung bitte unter Telefon: 06251-68191

    711 Besuche