Ute Geiter
Diplom-Sozialpädagogin
Schwangerenberatung
Psychologische Einzel- und Paarberatung

Informationen zur Bundesstiftung „Mutter und Kind – Schutz des ungeborenen Lebens“

Antragstellung bei der Bundesstiftung „Hilfe für Mutter und Kind“ – Schutz des ungeborenen Lebens

Die Mittel aus der Bundesstiftung:

  • sind steuerfrei
  • dürfen nicht aus Sozialleistungen nach dem SGB angerechnet werden (sie müssen nicht gemeldet bzw. angegeben werden)
  • sind nicht pfändbar innerhalb von 7 Tagen seit der Gutschrift auf Ihrem Konto
  • dürfen nur bei einer Beratungsstelle beantragt werden
  • können nur vor der Geburt beantragt werden

Kopien folgender Unterlagen werden zur Antragsstellung benötigt und Originale sind mitzubringen:

  • beide Seiten des Personalausweises; bzw. Pass
    (die Seite mit dem Bild und gültige Aufenthaltsgenehmigung)
  • Mutterpass
    (die Seite mit Name und Anschrift, sowie die Seite mit dem voraussichtlichen Geburtstermin)
  • alle Einkommensnachweise der letzten 3 Monate
    (Gehaltsabrechnungen, Kindergeldbescheid, Wohngeld, Unterhalt, Alg-Bescheid, etc.)
  • Nachweis der Mietkosten
    (aus dem Mietvertrag und Kontoauszüge der Mietüberweisungen aus den letzten 3 Monaten)

Die Antragsstellung ist nur möglich, wenn alle Unterlagen vorliegen!

Ansprechpartnerin:

Ute Geiter

Termin bitte bei unserem Erstkontakt vereinbaren:

Tel.: 06181 - 218 54