Pornographie

Erwachsene und auch Jugendliche haben zu allen Zeiten und auch über Verbotsversuche hinweg Pornographie in Bild, Schrift oder Film konsumiert. Sie taten dies nicht nur zur sexuellen Erregung. Bei Befragungen antworten Jugendliche, dass Porno schauen auch Aufklärung sei, denn dort sehe man Körper und sexuelle Praktiken.

Für pro familia ist Sexualaufklärung ein wichtiger Bestandteil der sexualpädagogischen Arbeit zum Thema Pornographie. Jugendliche sollen so mehr Sicherheit erlangen in der Frage, welchen Bezug die gezeigte Sexualität zu eigener gelebter Sexualität und zu partnerschaftlicher Sexualität hat.

In den Veranstaltungen für Jugendliche werden folgende Themen diskutiert:

  • Männer- und Frauenbilder in der Gesellschaft

  • Pornographische Mythen: Männer können immer, Frauen wollen immer

  • Rechtliche Aspekte von Pornographie

  • Was hat Pornographie mit der Wirklichkeit zu tun 

pro familia legt in der sexualpädagogischen Arbeit großen Wert auf einen geschlechtsspezifischen Umgang.

In den Veranstaltungen für Eltern und Fachkräfte informieren wir unter anderem über die Herausforderungen und Risiken der Mediennutzung für Kinder und Jugendliche und häufig steht dabei das Thema Pornographie im Mittelpunkt. pro familia informiert, was bei einer angemessenen Begleitung für Kinder und Jugendliche und beim Erwerb von Medienkompetenz zu beachten ist.

pro familia richtet sich bei der Planung einer Veranstaltung gerne nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen. Für umfassende Informationen zu möglichen Inhalten und Rahmen einer Veranstaltung stehen Ihnen die Beratungsstellen in ihrer Nähe gerne zur Verfügung:

http://www.profamilia.de/angebote-vor-ort/hessen.html