Bei uns sind die folgenden Sprachkenntnisse vertreten:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  • Türkisch
  • Persisch/Dari/Tajik
  • begrenzt: Russisch/Arabisch
Blick in ein Beratungszimmer

Herzlich willkommen!

Photo Plakat "Herzlich willkommen" in verschiedenen Sprachen

Die Beratungsangebote von pro familia stehen allen Menschen offen, unabhängig von ihrem Geschlecht, Alter, ihrer Herkunft oder Religion.

Für die Beratungsangebote von pro familia ist es nicht notwendig, eine Krankenversicherung zu haben. Man muss aber einen Termin vereinbaren. 

pro familia ist eine Nichtregierungsorganisation, dass heisst keine staatliche Institution. Pro familia ist ein Verein, der unabhängig von politischen Parteien und Religionen ist.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von pro familia stehen unter Schweigepflicht. Das bedeutet, dass das, was besprochen wird, innerhalb der Beratungsstelle bleibt und nicht nach draußen erzählt werden darf.

pro familia Bonn legt besonderen Wert darauf, dass sich alle Menschen in der Beratungsstelle wohl fühlen, egal, woher sie (ursprünglich) stammen. Daher wurde schon vor vielen Jahren ein Prozess der migrationssensiblen Öffnung der Beratungsstelle begonnen.

Bei pro familia arbeiten MitarbeiterInnen mit und ohne Migrationshintergrund. Folgende Sprachen werden von diesen gesprochen: 

Deutsch, Englisch, Französisch, Türkisch, Persisch und Dari. Russisch und Arabisch werden in den Grundzügen verstanden. Für manche Beratungen können Dolmetscher organisiert werden. Bitte erkundigen Sie sich frühzeitig vor Ihrem Termin!

Neben der interkulturellen Öffnung als Querschnittsthema der Beratungsstelle befasst sich pro familia Bonn in drei Angeboten mit dem Thema Gesundheit und Migration:

Gesundheitsförderung für MigrantInnen

Hilfsangebot für schwangere Migrantinnen

pro familia: Flüchtlinge im Blick