Sexualpädagogische Angebote der pro familia Gütersloh

 

Sexualpädagogik ist mehr als Aufklärung - pro familia möchte nicht nur Gefahren verhindern, sondern Kinder und Jugendliche darin fördern, eine selbstbestimmte Sexualität zu leben.

Wir bieten Elternabende, Fortbildungen, Seminare für Gruppen oder Veranstaltungsreihen zu den Themen Freundschaft, Liebe, Sexualität und Aids an.


Ziel der sexualpädagogischen Arbeit

von pro familia ist es, durch Information, Aufklärung und Beratung die Verantwortungsbereitschaft des Einzelnen zu unterstützen, eigene Bedürfnisse und Standpunkte zu erkennen und einen partnerschaftlichen Umgang zwischen den Geschlechtern zu fördern. Geschlechtsbewusste Pädagogik meint in diesem Zusammenhang Jungen und Mädchen in der Entwicklung ihrer Geschlechtsidentität darin zu bestärken, eigene Antworten zu finden.

Unterschiedliche kulturelle und religiöse Hintergründe oder sexuelle Orientierungen werden dabei in die Ausgestaltung sexualpädagogischer Veranstaltungen mit einbezogen.

Fortbildungen
führen wir für pädagogische Fachkräfte und andere Interessierte zu allen sexualpädagogischen Themen durch. Schwerpunkte liegen dabei auf Jungen- oder Mädchenarbeit, psychosexueller Entwicklung von Kindern und ihrer Sexualaufklärung.
Ein weiterer Themenbereich umfasst Sexualität und Behinderung.

Elternabende
bieten wir in Kindertagesstätten und Schulen an.
In Kindertagesstätten stehen Themen wie die psychosexuelle Entwicklung von Mädchen und Jungen, Doktorspiele und altersgemäße Sexualaufklärung im Vordergrund.
Bei schulischen Elternabenden geht es vor allem um Pubertät, sexuelle Entwicklung von Mädchen und Jungen im Jugendalter oder sexuelle Orientierung.

Die sexualpädagogische Jugendarbeit
wendet sich an Klassen aller Schulformen sowie Jugendgruppen im außerschulischen Bereich wie der offenen Jugendarbeit, in Sportvereinen oder der Erziehungshilfe.
Konkrete Inhalte unserer Arbeit sind:
Flirten, Pubertät, Aids, Menstruation, Verhütung, Schwangerschaft, Schwangerschaftsabbruch, Partnerschaft, Homosexualität, erste sexuelle Erfahrungen, Selbstbefriedigung, Pornografie, sexualisierte Gewalt u.v.m.
Diese Themen vermitteln wir mit einer Methodenvielfalt, in der sich kognitive und körperbetonte Übungen abwechseln.

 

Ansprechpartner_innen sind:

Almuth Duensing  

Jörg Lechthoff      

Sarah Schlüter     

 

Wenn Sie Fragen haben, einen Gesprächstermin vereinbaren möchten oder weitere Informationen benötigen, erreichen Sie uns telefonisch unter 05241/20505 oder per Mail unter guetersloh@profamilia.de