Bitte unterstützen Sie uns!

Die Beratungsstellen der pro familia NRW werden vom Land und von den Kommunen finanziert, jedoch nicht kostendeckend. Deshalb sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen.

Was Sie alles für uns tun können, erfahren Sie hier

Medizinischer Arbeitskreis pro familia NRW

Unsere Ärztinnen in NRW treffen sich dreimal jährlich zum fachlichen Austausch. Veröffentlichungen unserer Arbeit finden Sie hier:

Infos, Flyer, Stellungnahmen

Pille danach

Medizinisches Angebot pro familia NRW

In den meisten pro familia Beratungsstellen in NRW arbeiten Ärztinnen an ein oder mehreren Tagen in der Woche. Wir beantworten medizinische Fragen zu

Schwangerschaft, Schwangerschaftsabbruch, Fruchtbarkeit und Verhütung, Kinderwunsch, Frauen/Männergesundheit und Sexualmedizin.


Mit uns können Sie reden...

…wir nehmen uns Zeit und erklären alles in verständlicher Sprache. Wir beraten neutral, das heißt pharmaunabhängig und frei von wirtschaftlichen Interessen. Wir begleiten Sie bei schwierigen Entscheidungen und helfen Ihnen, wenn Sie mit einer Situation nicht allein zu recht kommen (Unerfüllter Kinderwunsch, sexuelle Probleme, auffällige Befunde in der Schwangerschaft etc.)

Ihre Rechte sind uns wichtig. Wir setzen uns ein für…

  • das Recht auf neutrale Information                                                       
  • das Recht auf eine gute, sichere und bezahlbare Verhütung
  • das Recht auf gute und selbstbestimmte medizinische Behandlung
  • das Recht auf selbstbestimmte Sexualität

Neben der Beratung bieten wir folgende Medizinische Dienstleistungen an:

(auch wenn Sie keine eigene Krankenversicherungskarte haben oder nicht krankenversichert sind)

  • Wir führen Schwangerschaftstests durch
  • Wir verschreiben die Pille und die Pille danach
  • Wir führen frauenärztliche Untersuchungen durch
  • Wir passen Diaphragmen oder Portiokappen an
  • Wir bieten Kurse zu Themen der Frauen/Männergesundheit an

Qualitätssicherung bei pro familia

Um die Qualität der medizinischen Arbeit zu sichern, treffen sich die Ärztinnen der Beratungsstellen pro familia NRW dreimal jährlich zum Medizinischen Arbeitskreis (MAK) pro familia NRW. Die Veröffentlichungen der letzten Jahre finden Sie hier