Glücklose Schwangerschaft

Eltern, die ihr Kind in der Schwangerschaft, während oder nach der Geburt verlieren, fehlt oft die Möglichkeit, sich über ihre Erfahrungen und Gefühle auszutauschen, oder das Wissen um professionelle Unterstützung. Besonders tabuisiert ist der Schwangerschaftsabbruch aus medizinischen oder anderen Gründen.

Personen aus dem sozialen Umfeld, Freunde, Bekannte und Verwandte sind häufig überfordert mit der Trauer, die betroffene Frauen und Männer durchleben, wenn sie einen Verlust - gleich in welcher Schwangerschaftswoche - verarbeiten müssen.

Psychosoziale Beratung kann sinnvoll sein, unmittelbar in der aktuellen Situation, manchmal aber auch Monate oder Jahre später. Auch in einer Folgeschwangerschaft können die Gefühle aktualisiert werden und Ängste um das ungeborene Kind entstehen.

Wir bieten Unterstützung

  • In der akuten Situation
  • Wenn Sie Begleitung in der Trauer und Hilfe bei der Bearbeitung des Erlebten brauchen
  • Um in der Partnerschaft neue Wege zu finden, über das Erlebte zu sprechen und sich zu unterstützen
  • Bei Fragen zum Warum? und Wieso?
  • In der Folgeschwangerschaft

 

Für ein Beratungsgespräch vereinbaren Sie bitte vorab unter 02336 - 443640 einen Termin mit uns oder schreiben Sie uns eine Mail: Beratungsstelle EN-Südkreis