Notdienstapotheken in Wuppertal

www.aponet.de

Gebräuchliche Präparate

PiDaNa ® , Unofem ® und Postinor® mit dem Wirkstoff Levonorgestrel sind bis zum 3. Tag nach einer Verhütungspanne und

 

der Wirkstoff Ulipristalacetat (EllaOne®) ist bis zum 5. Tag nach einer Verhütungspanne oder ungeschütztem Geschlechtsverkehr zugelassen.

 

Für Jugendliche und junge Frauen unter 20

Natürlich könnt auch ihr als Jugendliche die Pille danach in der Apotheke ohne Rezept kaufen.

Ohne ein Rezept müsst ihr sie aber selbst bezahlen. Mit einem Rezept übernimmt eure Krankenkasse die Kosten der Pille danach, wenn ihr unter 20 Jahre alt seid

Kosten: zwischen 17,-€ und 35,-€.

Pille danach

Seit dem 15.März 2015 ist die "Pille danach" auch in Deutschland

rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.

Die "Pille danach" kann bei einer Verhütungspanne und ungeschütztem Geschlechtsverkehr eine Schwangerschaft noch verhindern.

Je früher Sie die "Pille danach" einnehmen, desto wirksamer ist sie. Alle "Pillen danach" haben die höchste Wirkung, wenn sie innerhalb der ersten 24 Stunden eingenommen werden.  

Basis-Infos nach Erhalt der „Pille danach“

Einnahme: so schnell wie möglich mit einem Schluck Wasser

Übelkeit: zur Vorbeugung vorher eine Kleinigkeit essen

Erbrechen: innerhalb der ersten 3 Stunden kann die Wirkung einschränken. Wenden sie sich dann bitte an Ihre Frauenärztin oder an die Apotheke.

Nach der Einnahme: müssen Sie bis zur nächsten Regelblutung auf Geschlechtsverkehr verzichten oder ein Kondom benutzen.

Nebenwirkungen: hat eine von 5 Frauen. Übelkeit, Kopfschmerzen, Bauchschmerzen und Brustspannen verschwinden meist nach ein paar Stunden. In den Tagen danach haben viele Frauen leichte Blutungen.

Sie nehmen die „Pille“: Nehmen Sie diese wie gewohnt weiter. Aber benutzen Sie bis zum Ende der Pillenpackung bei Geschlechtsverkehr zusätzlich ein Kondom.

Schwangerschaft trotz „Pille danach“: Das kann in seltenen Fällen vorkommen. Falls Sie nach 3 Wochen noch keine „normal starke“ Regelblutung bekommen haben, machen Sie einen Schwangerschaftstest oder gehen Sie zu Ihrem Frauenarzt.

Bitte beachten Sie: Die Pille danach schützt nicht vor sexuell übertragbaren Erkrankungen (z.B. Aids)!

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an Ihren Arzt/Ärztin, Ihren Apotheker/Apothekerin oder an die pro familia Beratungsstelle Wuppertal.

Weitere Informationen zur Pille danach finden Sie auf unserer Website www.profamilia.de