Persönliche Beratung

Wenn Sie mehr wissen wollen oder Fragen haben, wenden Sie sich an eine Ärztin, einen Arzt oder eine pro familia-Beratungsstelle.

Hier stehen Ihnen ÄrztInnen, SozialarbeiterInnen, PsychologInnen und PädagogInnen als AnsprechpartnerInnen zur Verfügung.

Broschüre

Broschüre Frauenkondom

Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Broschüre Frauenkondom.

 

 

Das Frauenkondom

© pro familia Bundesverband

Das Frauenkondom ist ein Mittel zur Empfängnisverhütung für die Frau zur Einmalanwendung. Es ist die einzige Verhütungsmethode, mit der sich eine Frau selbst vor sexuell übertragbaren Krankheiten schützen kann. Das Frauenkondom muss bei jedem Verkehr angewandt werden. Wird es ausschließlich zur Verhütung verwendet, ist es möglich, das Frauenkondom nur in der fruchtbaren Zeit anzuwenden, wenn Sie diese mit Hilfe der Fruchtbarkeitswahrnehmung ermitteln.

Frauenkondome kleiden die Scheide wie eine zweite Haut aus. Zurzeit gibt es nur ein Produkt auf dem deutschen Markt:

Femidom®/ female condom:

Femidom besteht aus Polyurethan und ist befeuchtet (auf Silikonbasis). Es ist 17 cm lang - wie Kondome - aber deutlich weiter. Es hat 2 runde, biegsame Ringe.. Mit dem inneren Ring wird das Frauenkondom tief in der Scheide platziert. Der äußere Ring liegt flach auf den Venuslippen auf und ist von außen sichtbar. Allergische Reaktionen sind nicht bekannt. Das Femidom® kann mit fetthaltigen und wasserlöslichen Gleitmitteln verwandt werden. Femidom® knistert etwas beim Geschlechtsverkehr.

Frauenkondome können im Vergleich zum Kondom für den Mann schon vor der Versteifung des Penis eingeführt werden und müssen nicht direkt nach dem Samenerguss entfernt werden. Beim Einführen des Penis sollte der äußere Ring festgehalten werden, damit das Frauenkondom nicht in die Scheide rutscht oder der Penis außerhalb des Kondoms eingeführt wird. Nach dem Liebesspiel muss der äußere Ring einige Male gedreht werden, um das Auslaufen des Spermas zu verhindern. Danach sollte das Frauenkondom vorsichtig aus der Scheide entfernt werden.

Vorteile

Frauenkondome sind die einzige Möglichkeit, mit der sich eine Frau selbst vor sexuell übertragbaren Krankheiten schützen kann.

Nachteile

Manche Frauen und Männer empfinden die Handhabung als Störung ihres Liebesspiels. Das Frauenkondom kann während des Geschlechtsverkehrs verrutschen.

Zuverlässigkeit

Eine eindeutige Aussage über die Verhütungssicherheit der Methode ist nicht möglich. Für Femidom® liegen einige wenige, kleine Studien weltweit vor. Die Zahl der ungewollten Schwangerschaften wird allgemein zwischen 5 und 25 % angegeben, wenn 100 Frauen 12 Monate mit dieser Methode verhüten. Die Sicherheit scheint deutlich höher zu sein bei Paaren, die viel Erfahrung mit anderen Barrieremethoden haben und die Methode konsequent anwenden.

Zugänglichkeit

Frauenkondome können über Online-Anbieter bestellt werden.

Kosten

Femidom®: ~ 12 EUR; pro Dreier-Packung

zuletzt geändert am:  29.04.2016