Persönliche Beratung

Wenn Sie mehr wissen wollen oder Fragen haben, wenden Sie sich an eine Ärztin, einen Arzt oder eine pro familia-Beratungsstelle.

Hier stehen Ihnen ÄrztInnen, SozialarbeiterInnen, PsychologInnen und PädagogInnen als AnsprechpartnerInnen zur Verfügung.

Bezugsquellen

Auswahl

www.kessel-marketing.de

FemCap®

© pro familia Bundesverband

Verhütungskappe für die Frau

Die FemCap® ist ein Mittel der Empfängnisverhütung für die Frau und muss bei jedem Verkehr angewandt werden. Möglich ist auch eine Anwendung nur in der fruchtbaren Zeit, wenn Sie diese mit Hilfe der Fruchtbarkeitswahrnehmung ermitteln. Sie besteht aus Silikon und kann daher auch von Latexallergikerinnen benutzt werden. Die Form ähnelt der einer Matrosenmütze. Sie hat einen Rand, eine Kuppel und eine Nische zwischen Rand und Kuppel, sowie eine Lasche, mit der FemCap® aus der Scheide entfernt werden kann.

FemCap® gibt es in drei Größen (die Angaben beziehen sich auf den Durchmesser):

  • FemCap® klein (22 mm), für Frauen, die noch nicht schwanger waren
  • FemCap® mittel (26 mm), für Frauen, die mit Kaiserschnitt entbunden haben
  • FemCap® groß (30 mm), für Frauen, die ein Kind normal entbunden haben

Da Frauen individuell sehr verschieden sind, empfiehlt pro familia die Anpassung durch Personen, die Erfahrung mit der Methode haben. Nach Entbindungen oder Fehlgeburten sollte die richtige Größe der FemCap kontrolliert werden.

FemCap® muss gemeinsam mit einem Verhütungsgel benutzt werden. So können Samenzellen bewegungs- oder befruchtungsunfähig gemacht werden. Bei wiederholtem Verkehr muss eine zusätzliche Portion Gel mittels Applikator in die Scheide eingeführt werden. Nach dem (letzten) Verkehr muss FemCap® mindestens 6 bis 8 Stunden in der Scheide bleiben.

Insgesamt brauchen Sie soviel Gel wie der Menge eines Teelöffesl voll entspricht. Ein Viertel des Gels wird in die Kuppe gegeben, also die Seite, die dem Muttermund zugewandt ist. Die Hälfte des Gels wird in die Nische zwischen Kuppel und Außenrand gegeben. Die Nische ist der Scheide zugewandt. Der Rest wird auf der Außenseite von FemCap® verteilt. FemCap sollte vor der sexuellen Erregung in die Scheide eingeführt werden. Dort wirkt es wie ein Hindernis (Barriere), welches das Eindringen der Spermien in die Gebärmutter verhindert. Obwohl manche Partner FemCap® beim Sex spüren, wird sie in der Regel nicht als störend empfunden

Genaue Angaben über die Haltbarkeit der FemCap® bestehen nicht. Fachleute gehen jedoch von einer Haltbarkeit von mindestens 1 bis 2 Jahren aus.

Anmerkung: Der Hersteller gibt an, dass FemCap® entweder einige Minuten vor oder bis zu 42 Stunden vor der sexuellen Erregung eingelegt werden kann. pro familia geht davon aus, dass die Sicherheit erhöht wird, wenn FemCap® frühestens 2 Stunden, bei natürlichen Verhütungsgels, die eine Übersäuerung der Scheide bewirken, auch kürzer vor dem Verkehr eingesetzt wird, da ansonsten die Wirkstoffe stark verdünnt werden und die Wirkung auf die Spermien abnimmt.

Vorteile

Nach einer Übungsphase ist FemCap® einfach anzuwenden. Sie braucht nur bei Bedarf zu benutzt werden, der natürliche Zyklus der Frau bleibt ungestört. Im Vergleich zur Latexallergie ist eine Silikonallergie außerordentlich selten.

Nachteile

FemCap® kann während des Verkehrs vom Muttermund rutschen. Manche Frauen und Männer empfinden das Einsetzen als Störung ihres Liebesspiels, FemCap® kann allerdings schon vor dem Verkehr eingesetzt werden. Bei Unverträglickeiten des Verhütungsgels können unangenehme Empfindungen (Wärmegefühl, Brennen) oder Allergien im Scheidenbereich auftreten. Möglicherweise vertragen Sie ein anderes Präparat besser.

Zuverlässigkeit

Eine eindeutige Aussage über die Verhütungssicherheit der Methode ist nicht möglich. In den klinischen Studien wurden 86,5% aller Frauen innerhalb von 6 Monaten nicht schwanger. Eingerechnet waren jedoch alle Frauen, auch die, die FemCap® nicht regelmäßig oder nicht richtig angewandt hatten. Bei richtiger und sachgemäßer Anwendung liegt die Sicherheit wahrscheinlich deutlich höher.

Zugänglichkeit

Es ist nicht vorgeschrieben, dass FemCap® von einer Ärztin oder einem Arzt anpasst werden muss. Wichtig ist, dass sie die individuell richtige Größe hat.

Besonders erfahren in der Anpassung sind die pro familia-Beratungsstellen in Ihrer Nähe sowie verschiedene Frauengruppen und Frauengesundheitszentren.

Kosten

Die FemCap® kostet ca. 50 Euro. Hinzu kommen mögliche Kosten für Anpassung, Kontrolluntersuchung und das Verhütungsgel.

zuletzt geändert am:  08.06.2015