Broschüre

Broschüre Mädchen, Junge. Junge, Mädchen.

Mädchen, Junge. Junge, Mädchen

bestellen

Samenerguss

Abbildung männliche innere Geschlechtsorgane

Beim Samenerguss (auch Ejakulation genannt) fließt ein weißliches Gemisch aus Samenzellen und Samenflüssigkeit aus dem Glied. Die Menge ist immer unterschiedlich, meistens ungefähr ein Teelöffel voll. Der Samenerguss ist das Ergebnis von sexueller Erregung. Die hat zur Versteifung des Glieds , auch Erektion genannt, geführt. Am Höhepunkt der sexuellen Erregung steht der Orgasmus. Dann findet beim Jungen oder Mann ein Samenerguss statt. Das kann manchmal auch in der Nacht und völlig unbewusst passieren. Diese „feuchten Träume“ sind ganz normal.

Die meisten Jungen beobachten sehr genau das Wachstum ihres Penis. Die Größe der Geschlechtsorgane kann man allerdings nicht beeinflussen und sie ist auch für den Spaß beim Sex und für das Zeugen von Kindern völlig unwichtig. Der Penis eines Jugendlichen ist oft noch kleiner als der eines erwachsenen Mannes.