Sexuelle Gewalt

Sexuelle Gewalt bedeutet:

Jemand macht  etwas Sexuelles, was der andere nicht möchte.

Man sagt auch sexueller Übergriff dazu.

Denn es ist nicht immer Gewalt.

Ein paar Beispiele:

Simone ist im Bus.

Der Bus ist sehr voll.

Hinter ihr steht ein Mann.

Der Mann fasst sie am Po an.

Das ist ein sexueller Übergriff.

Natalias Betreuer kommt in ihr Zimmer.

Er berührt ihre Brust.

Er sagt: Das darfst du niemandem erzählen.

Das ist ein sexueller Übergriff.

Inge küsst Roland.

Roland möchte das nicht.

Inge versucht es trotzdem immer wieder.

Das ist ein sexueller Übergriff.

Sexuelle Übergriffe sind nicht in Ordnung.

Sie sind verboten.

Wenn Ihnen das passiert:

Rufen Sie laut: Lassen Sie das!

Gehen Sie weg.

Reden Sie mit jemandem darüber, dem Sie vertrauen.

Einem Betreuer. Einer Betreuerin.

Einem Freund. Einer Freundin.

Den Eltern.