pro familia Logo
Der pro familia newsletter wird nicht richtig angezeigt? Bitte hier online lesen.

Regelleistung bei Schwangeren, die im Haushalt der Eltern leben

Schwangere junge Frauen, die im Haushalt der Eltern leben, erhalten meist 80 Prozent Regelbedarf und den Schwangerenmehrbedarf. Für diese Regelung gibt es keine dezidierte Rechtsgrundlage, sondern Handhabungspraxis, stellt Harald Thomé, ... Lesen Sie mehr

Tagung zur gynäkologischen und psychosozialen Versorgung von Migrantinnen vom 1. bis 4. März 2017 in Dresden

Unter dem Titel „Das Eigene und das Fremde“ wirft die Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Frauenheilkunde und Geburtshilfe e.V. (DGPFG) einen interkulturellen Blick auf die gynäkologische und psychosoziale Versorgung von Migrantinnen. Dabei sollen auf der Tagung Normen, Werte und Ansprüche in der psychosomatisch-gynäkologischen Versorgung von der ... Lesen Sie mehr

Noch Plätze frei in pro familia Fortbildungen

Vertiefungsfortbildung Psychosoziale Beratung bei Pränataldiagnostik vom 31. Mai bis 2. Juni 2017 in Frankfurt am Main

Ziel dieser Fortbildung ist es, die ... Lesen Sie mehr

„Gleichberechtigung von Menschen unterschiedlichen Geschlechts bzw. verschiedener sexueller Identität“ – Broschüre in zehn Sprachen

Cover der Broschüre In dieser Broschüre geht es um die rechtliche Situation von Frauen und Männern sowie von Menschen verschiedener sexueller Orientierung bzw. geschlechtlicher Identität in Deutschland. Dabei wird die gelebte Vielfalt von Lebensentwürfen betont und sich für ein respektvolles Zusammenleben ausgesprochen.

Die Publikation eignet sich zum Beispiel als Einleger für ... Lesen Sie mehr

Filme über Liebe und Sexualität für Mädchen und Jungen

„Heiß“ lautet der Titel einer neuen sexualpädagogischen Filmreihe des Medienprojekts Wuppertal. Die Filme über Liebe und Sexualität wurden mit Mädchen und Jungen in Projektgruppen produziert. Im Mittelpunkt steht ihr eigenes Erleben in verschiedenen ... Lesen Sie mehr

WHO Europa: Aktionsplan zur Förderung der sexuellen Gesundheit verabschiedet

Cover der Publikation Das Regionalkomitee für Europa der Weltgesundheitsorganisation WHO hat einen wegweisenden Aktionsplan zur Förderung der sexuellen Gesundheit verabschiedet. Dieser soll den europäischen Mitgliedern als Leitrahmen zur Förderung der sexuellen Gesundheit dienen und zur Umsetzung diesbezüglicher Zielsetzungen in der Agenda 2030 zu nachhaltiger Entwicklung beitragen.
Lesen Sie mehr

Neues Förderprogramm für junge geflüchtete Frauen

Das Paritätische Bildungswerk finanziert Kulturmaßnahmen mit geflüchteten Frauen im Alter von 18 bis 26 Jahren, die von regionalen Bündnissen angeboten werden. Die Antragsstellung muss durch eine gemeinnützige Organisation erfolgen, die mindestens zwei Partnerorganisationen für ihr Projekt gewonnen hat. Ziel ist es, das Selbstwertgefühl und die Selbstlernkompetenzen der ... Lesen Sie mehr

Martin Dannecker wird Ehrenmitglied der Deutschen AIDS-Hilfe

Wegen seiner herausragenden Leistungen in der deutschen Präventionspolitik ehrt die Deutsche AIDS-Hilfe (DAH) den Sexualwissenschaftler und Autor. Die DAH lobte, dass der 73-jährige Professor sich nicht nur selbst früh und kritisch mit HIV und Aids ... Lesen Sie mehr

Petition für die Ausweitung des Unterhaltsvorschusses zum 1. Januar 2017

Symbolbild Kind und Geld Sie war schon beschlossen und soll nun doch wieder verschoben werden: Die geplante Ausweitung des Unterhaltsvorschusses zum 1. Januar 2017. Da die CDU Nachbesserungsbedarf in Finanzierungs- und Organisationsfragen sieht, ist das Vorhaben in die Ferne gerückt, das für Kinder, die keinen oder nur wenig Unterhalt vom anderen Elternteil bekommen, einen längeren staatlichen ... Lesen Sie mehr

pro familia klärt (sich) auf – Forschungsprojekt entlastet den Bundesverband – Verbandsdebatte zu Pädosexualität gestartet

Ein jüngst abgeschlossenes Forschungsprojekt der Camino-Werkstatt zeigt, dass der pro familia Bundesverband sich auch in der Vergangenheit gegen jede Verharmlosung pädosexueller Beziehungen und ihren Folgen für Kinder ausgesprochen hat. Es fanden sich keine Anzeichen für Beziehungen und institutionalisierte Kontakte des pro familia Bundesverbands zu Organisationen, die ... Lesen Sie mehr

Welt-AIDS-Tag: Appell für die Einführung der medikamentösen HIV-Prophylaxe

Die medikamentöse HIV-Prophylaxe könnte helfen, die Zahl der HIV-Neuinfektionen nachhaltig zu senken. In einem gemeinsamen Appell fordern die Deutsche AIDS-Gesellschaft, der HIV-Ärzte-Verbund dagnä und ... Lesen Sie mehr

Das Recht aller Menschen auf eine selbstbestimmte Sexualität – pro familia Position zu sexueller Vielfalt

Der pro familia Bundesverband hat ein Positionspapier veröffentlicht, das sich mit dem Thema der sexuellen und geschlechtlichen Vielfalt befasst. Es bezieht eine klare Position für die gesellschaftliche Akzeptanz und für eine ... Lesen Sie mehr

pro familia Fachtagung „Fokus Migration“ am 6. Dezember 2016 in Frankfurt

„Fokus Migration in sexueller Bildung und Beratung. Barrieren identifizieren, kritisieren, überwinden“ – lautet der volle Titel der Fachtagung des pro familia Bundesverbands. Fachleute aus Wissenschaft und Praxis haben die Gelegenheit, sich darüber auszutauschen, wie Angebote fachlich qualifiziert und diskriminierungssensibel ausgebaut werden können. Weitere zentrale ... Lesen Sie mehr

Neu überarbeitet: Broschüren "Lustwandel" und "Die Pille"

Cover der Broschüren Die Broschüre „Lustwandel“ liegt in neuer, überarbeiteter Auflage vor. Sie bietet Paaren einen Rahmen, um über ihre Sexualität nachzudenken und sie liefert Denkanstöße und Anregungen u.a. zu den Aspekten Nähe und Distanz, Partnerschaft und Elternsein, Sexualität in langfristigen Beziehungen sowie Selbstbefriedigung und partnerschaftliche Sexualität. Die Broschüre weist ... Lesen Sie mehr

Noch Plätze frei: pro familia Fortbildung „Sexualität und Lernbehinderung/geistige Behinderung“ vom 6. bis 9. März 2017

Die sexualpädagogische Arbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen mit Beeinträchtigungen (Schwerpunkt kognitive Beeinträchtigung) und ihrem Betreuungsumfeld bedarf spezieller Konzepte und Vorgehensweisen. Ziel Lesen Sie mehr

Auch Niedersachsen unterstützt nun Kinderwunschbehandlungen unverheirateter Paare

Seit Oktober 2016 unterstützt das Bundesland Niedersachsen in Zusammenarbeit mit dem Bund auch unverheiratete Paare bei der Inanspruchnahme von Kinderwunschbehandlungen, teilte das ... Lesen Sie mehr

Auskunft für Kinder von Samenspendern

Bis jetzt haben mit Hilfe von Samenspenden gezeugte Kinder kein Recht darauf, zu erfahren, wer ihr leiblicher Vater ist. Dies könnte sich noch in dieser Legislaturperiode ändern.

Das Bundesgesundheitsministerium arbeitet derzeit an einem Lesen Sie mehr

Endlich Reform des Unterhaltsvorschusses beschlossen

Die Hälfte der Kinder erhält von ihren leiblichen Vätern keinen Unterhalt, ein weiteres Viertel erhält weniger, als ihm zusteht. In allen diesen Fällen springt der Staat mit dem sogenannten Unterhaltsvorschuss ein. Dass diese Regelung nur für Kinder bis zu einem Alter von 12 Jahren und für einen Zeitraum von maximal sechs Jahren gilt, wird seit langem kritisiert. Bund und ... Lesen Sie mehr

Online Umfrage: Erfahrungen mit geschlechtlicher Identität

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend führt eine Online-Kurzabfrage zu den Erfahrungen bezüglich des Umgangs mit geschlechtlichen Identitäten durch. Ziel der Befragung ist es Handlungsbedarfe aufzuzeigen, die dann auf einem Fachaustausch mit dem Titel „Gesellschaftspolitische und medizinische Entwicklungen im Umgang mit Transsexualität und ... Lesen Sie mehr

„Berliner Manifest“ für eine vielfältige Gesellschaft

Im „Berliner Manifest“ rufen die Unterzeichnenden, darunter auch der pro familia Bundesverband, zur Wahl von Parteien auf, die die vielfältige Gesellschaft verteidigen. Sie fordern außerdem das Ende der Diskriminierung von Schwulen, Lesben, Bisexuellen, Trans* und Inter* im ... Lesen Sie mehr

pro familia startet Modellprojekt zur Kostenübernahme von Verhütungsmitteln

Foto von Pille und Geldscheinen pro familia fordert seit langem eine politische Lösung, die eine Kostenübernahme von Verhütungsmitteln für Menschen mit geringem Einkommen ermöglicht. Nun will der Verband in der Praxis erproben, wie eine kostenlose Abgabe von Verhütungsmitteln organisiert werden kann. Am 1. Oktober 2016 startete dazu ein vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ... Lesen Sie mehr

Tagungsdokumentation „Gegner*innenaufklärung“ erschienen

Auf der Tagung „Gegner*innenaufklärung – Informationen und Analysen zu Antifeminismus“ des Gunda-Werner-Instituts in der Heinrich-Böll-Stiftung im Mai 2016 ging es um Themen rund um Antifeminismus und Rechtspopulismus und um Strategien im Umgang mit antifeministischen Aktivitäten. Dazu ist jetzt eine umfangreiche Dokumentation erschienen. Die Berichte der Panels und ... Lesen Sie mehr

Zweisprachige Verhütungsbroschüre: Jetzt auch in der Sprachfassung Dari – Deutsch

Cover der Broschüre In den zweisprachigen pro familia Broschüren zum Thema Verhütung erfahren die Leser/-innen, welche Verhütungsmethoden in Deutschland verfügbar sind, welche Vor- und Nachteilen sie haben und was sie kosten. Ab sofort ist diese Broschüre auch in der Sprachversionen Dari–Deutsch verfügbar. Außerdem sind aktualisierte Auflagen der Sprachfassungen Türkisch–Deutsch, ... Lesen Sie mehr

pro familia Bundesverband: Ab 15. September 2015 sind die neuen Ausschreibungen online

Der pro familia Bundesverband unterhält für seine Fachkräfte ein eigenes Fort- und Weiterbildungsprogramm, in dessen Mittelpunkt Fragen der sexuellen und reproduktiven Gesundheit und Rechte stehen. Die Konzepte, die den Fort- und Weiterbildungsangeboten zugrunde liegen, sind praxisorientiert und gehen von einer Mischung aus Wissensvermittlung, themenzentrierter ... Lesen Sie mehr

pro familia NRW: Sexualpädagogischer Workshop zum Thema „Gewalt in intimen Teenager-Beziehungen“ am 21. September 2016 in Wuppertal

„Wie weit würdest Du gehen... für deine große Liebe?“ Gefragt nach ihren Wünschen für eine feste Beziehung benennen Mädchen wie Jungen gleichermaßen Respekt, Vertrauen, Geborgenheit und liebevollen Umgang. Doch was, wenn die große Liebe sich als extrem eifersüchtig, kontrollierend entpuppt, wenn Entwertungen, Erpressung, (sexuelle) Gewalt zum Beziehungsalltag von ... Lesen Sie mehr

Fachtagung: „Gleiches Recht für alle. Kinderrechte von geflüchteten Mädchen und Jungen“ am 10. November 2016 in München

Diese Fachtagung will die Umsetzung der Kinderrechte in der Praxis der Flüchtlingsarbeit und Jugendhilfe in den Fokus nehmen. In den einführenden Fachvorträgen geht es zum einen um die ... Lesen Sie mehr

Fachtag „Refugees and Queers“ der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld in Dresden am 26. November 2016

Der Fachtag der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld verfolgt die Ziele:
  • Den aktuelle Forschungsstand zu lesbischen, schwulen, bisexuellen, queeren, trans- und intergeschlechtliche Geflüchteten ... Lesen Sie mehr

Fachtag zu Risiken und Nebenwirkungen von Elternschaft am 26. Oktober 2016 in Erfurt

Cover des Flyers Der pro familia Landesverband Thüringen e.V. lädt anlässlich seines 25-jährigen Jubiläums zum Fachtag mit dem Titel „Meine Mutter, mein Vater – und was ist mit mir? Risiken und Nebenwirkungen von Elternschaft im Wandel“ ein. Er findet am 26. Oktober 2016 in Erfurt statt. Im Mittelpunkt der Tagung steht insbesondere die Situation von Kindern bei Trennung, Scheidung, ... Lesen Sie mehr

Akzeptanz von sexueller und geschlechtlicher Vielfalt – Checkliste für Schulen

Cover der Publikation Immer mehr Lehrkräfte, Schulleitungen, Eltern, Schülerinnen und Schüler wollen die Akzeptanz von sexueller und geschlechtlicher Vielfalt an ihrer Schule aktiv unterstützen. Das Antidiskriminierungsnetzwerk Schule der Vielfalt und SCHLAU NRW haben eine Checkliste mit konkreten Handlungsempfehlungen herausgegeben. Die Broschüre „Wie Sie die Akzeptanz von sexueller und ... Lesen Sie mehr

Pille danach – Verbesserungsvorschläge zur Abgabepraxis in der Apotheke

Seit dem Frühjahr 2015 ist die Pille danach rezeptfrei erhältlich. Den wichtigsten Orientierungsrahmen für die Beratung in der Apotheke stellen die von der Bundesapothekerkammer ausgearbeiteten Handlungsempfehlungen dar.

Bei diesen Empfehlungen sehen der pro familia Bundesverband und der Medizinische Arbeitskreis von pro familia NRW Änderungs- und ... Lesen Sie mehr

Filmtipp: 24 Wochen

Am 22. September 2016 läuft ein Spielfilm über ein bewegendes Thema in den Programmkinos an: In „24 Wochen“ beschreibt die Regisseurin Anne Zohra Berrached den Konflikt eines Paares, als es von der schweren Krankheit des Fötus erfährt. Der Film spricht weder für noch gegen ... Lesen Sie mehr

Neue Einkommensgrenzen bei der Kostenübernahme eines Schwangerschaftsabbruchs

Seit 1. Juli 2016 gelten neue Einkommensgrenzen bei der Kostenübernahme eines Schwangerschaftsabbruchs nach der Beratungsregelung. Ein Anspruch auf Kostenübernahme besteht nur dann, wenn das verfügbare persönliche Einkommen der Frau 1.121 Euro im Monat nicht übersteigt. Weitere Informationen dazu gibt es auf der Lesen Sie mehr

Erstes europaweit zugelassenes Medikament für die HIV-Infektionsprophylaxe

Die Europäische Arzneimittelbehörde EMA hat am 22. Juli 2016 die Zulassung des HIV-Medikaments Truvada® zur vorbeugenden Einnahme (Pre-Expositionsprophylaxe, kurz: PrEP) für ... Lesen Sie mehr

Fernreisen und das Zikavirus – RKI aktualisiert Informationen

Auf seiner Website beantwortet das Robert-Koch-Institut „Häufig gestellte Fragen“ zum Zika-Virus. Die Antworten werden laufend aktualisiert. Reisenden in tropische Länder empfiehlt das Institut, sich über den aktuellen Stand der Zikavirus-Infektionen in der jeweiligen Region zu unterrichten und sich vorher reisemedizinisch beraten zu lassen. Schwangere und Frauen, die ... Lesen Sie mehr

Zusätzliche Fortbildung „Grundlagen der Sozial- und Konfliktberatung bei Schwangerschaft“ startet am 13. Oktober 2016

pro familia bietet eine zusätzliche dreiteilige Fortbildung zur Sozial- und Konfliktberatung bei Schwangerschaft in Frankfurt am Main an. Vom 13. bis 16. Oktober 2016 findet der erste Teil statt, der zweite vom 11. bis 14. Januar 2017. Der Termin des dritten Teils steht noch nicht fest.

Ziel der Fortbildung ist die Erweiterung der Beratungskompetenz unter ... Lesen Sie mehr

Wissenschaftliche Tagung der Deutschen Gesellschaft für Sexualforschung vom 7. bis 9. Oktober 2016 in Frankfurt am Main

Die 25. Wissenschaftliche Tagung trägt den Titel „Zeiten: Gestern, Heute und Morgen“ und befasst sich mit folgenden Themen:
  • Verhältnis von Sexualwissenschaft und öffentlichem Sexualitätsdiskurs von 1950 bis in die 1970er Jahre
  • Pädosexuelle und die Pädosexualität als Objekte der Sexualforschung
  • „Stalag“ Holocaust – Pornographie. Eine ... Lesen Sie mehr

Studie: Ein Fünftel der deutschen Eltern bereut die Elternschaft

20 Prozent der deutschen Eltern würden nicht noch einmal Kinder bekommen, wenn sie die Wahl hätten. Gleichzeitig geht für die Hälfte (52 Prozent) der Eltern die Elternschaft zumindest manchmal mit einer Einschränkung der persönlichen Entfaltung einher. Gleichzeitig geben 95 Prozent der Befragten an, ihre Kinder zu lieben, und 77 Prozent, dass das Elternsein ihnen ... Lesen Sie mehr

Save the Date: pro familia Fachtagung am 6. Dezember 2016 in Frankfurt

„Barrieren identifizieren, kritisieren, überwinden. Sexuelle Bildung, Informationen und Beratung zu Sexualität und Schwangerschaft für Menschen mit Migrationshintergrund. Praxis trifft Wissenschaft“ (Arbeitstitel) Informationen zur geplanten Fachtagung sind demnächst unter Lesen Sie mehr

Studie: Sexuelle Erfahrungen von jungen Menschen in Europa

Seit 11. April 2016 läuft „Generation What?“, eine europaweite Studie zur Lebenswelt junger Menschen (18 bis 34 Jahre). Bisher haben sich mehr als 770.000 Menschen aus 32 Ländern Europas an der Umfrage beteiligt und anonym Fragen zu Beziehungen und Sexualität beantwortet. In Deutschland setzen die Medienanstalten BR, SWR und ZDF die Befragung um. Sie haben nun die ersten ... Lesen Sie mehr

Internationale LGBTI-Menschenrechtskonferenz ruft „Equal Rights Coalition“ ins Leben

Unter dem Motto „Non violence, non discrimination and social inclusion” fand vom 13. bis zum 15. Juli 2016 eine internationale Konferenz statt, die die Menschenrechte von LGBTI (Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans und Inter) in den Fokus rückte. Im Vordergrund ... Lesen Sie mehr

Unterstützung von LSBTTI*-Flüchtlingen

Eine Handreichung für die Betreuung und Unterstützung von LSBTTI*-Flüchtlingen (die Abkürzung steht für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transsexuelle, Transgender, Intersexuelle; * = Vielfalt geschlechtlicher und sexueller Identitäten) haben der ASB, ... Lesen Sie mehr

Konferenz des Bündnisses für sexuelle Selbstbestimmung am 9./10. Juli 2016 in Berlin

Mein Körper – meine Verantwortung – meine Entscheidung – Weg mit § 218!“ lautet der Titel der Konferenz, zu der das Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung nach Berlin einlädt. In Themengruppen können sich die Teilnehmenden beispielsweise ... Lesen Sie mehr

„Sexting – kein Problem?“ Tagung der Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen am 25. August 2016 in Hannover

Sexting wirft Fragen des Jugendschutzes auf. Was riskieren Mädchen und Jungen, wenn sie freizügige Bilder von sich in Umlauf bringen? Was passiert, wenn die Bilder in falsche Hände geraten und für Mobbing-Attacken benutzt werden? Wie kann man Jugendliche davor schützen? Und welche Möglichkeiten gibt es, zu diesem Thema präventiv zu arbeiten?

Die Vorträge auf ... Lesen Sie mehr

Beratung zu Geschlecht und geschlechtlichen Identitäten: Freie Plätze in der Fortbildung

In der Fortbildung Grundsätze der Beratung zu Geschlecht und geschlechtlichen Identitäten / Beratung von inter* und trans* Personen sowie ihrer Angehörigen ... Lesen Sie mehr

Gemeinsame Elternschaft zweier lesbischer Mütter: Anerkennung des südafrikanischen Rechts

Der Bundesgerichtshof hat in einem jetzt veröffentlichten Urteil vom 20. April 2016 beschlossen (XII ZB 15/15), dass die gesetzliche Regelung im ... Lesen Sie mehr

pro familia Verbandswochenende in Lübeck

„Sexuelle Bildung, die stark macht!“ Unter diesem Titel hatte pro familia am 5. Juni 2016 zur Fachtagung nach Lübeck eingeladen. In den Vorträgen und Workshops konnten die Teilnehmenden sich über die Aufgaben und Herausforderungen sexueller Bildung heute informieren. Auch der Einfluss von konservativen und rechtsextremen Kräften war Thema. Diese greifen sexuelle ... Lesen Sie mehr

Buchtipp: Sexualpädagogik kontrovers

Buchcover Wer spricht heute wie und warum über Sexualität und in welcher Weise? In diesem von Anja Henningsen, Elisabeth Tuider und Stefan Timmermanns herausgegebenen Sammelband finden sich ... Lesen Sie mehr

Barrierefreiheit: Zusätzliche Förderungen der Aktion Mensch

Die Aktion Mensch erläutert in einem neuen Flyer „Zugang und Nutzen für alle“ zusätzliche Förderangebote zur Barrierefreiheit. Träger für barrierefreie Projekte, Dienste und Einrichtungen ... Lesen Sie mehr

Die Kosten für das Einfrieren von Ei- und Samenzellen müssen auch krebskranke Versicherte selbst tragen

Die gesetzlichen Krankenkassen können in ihren Satzungen zusätzliche Leistungen auch zur künstlichen Befruchtung für ihre Mitglieder vorsehen, wenn sie vom Gemeinsamen Bundesausschuss nicht ausgeschlossen sind. Dies gelte jedoch nicht für die Kryokonservierung, mit welcher Ei- und Samenzellen tiefgefroren und als Fruchtbarkeitsreserve für Jahre oder Jahrzehnte ... Lesen Sie mehr

Broschüren in Leichter Sprache wieder erhältlich

Cover der Broschüre "Sexualität – Was sind unsere Rechte?" Die pro familia Broschüren „Sexualität – Was sind unsere Rechte“ und „Liebe und Sexualität – Fragen und Antworten“, beide in Leichter Sprache, sind ab sofort in neuer Auflage verfügbar und können unter www.profamilia.de/publikationen bestellt werden.


Lesen Sie mehr
Abmelden  Anmelden