Frau mit Fernglas

Spendenkonto pro familia Landesverband

Nordrhein-Westfalen

IBAN DE43 3702 0500 0007 0240 01

BIC BFSWDE33XXX

Familienhebammen

Schwangerschaft, Geburt und das Versorgen eines Babys verändern die ganze Lebenssituation.

pro familia ist es ein besonderes Anliegen, den Übergang zur Elternschaft, der manchmal auch eine krisenhafte Herausforderung im Leben einer Frau oder eines Paares darstellt, möglichst früh zu begleiten und Unterstützung anzubieten.

Seit 2009 beschäftigt pro familia NRW Familienhebammen. Damit kann das Angebot für Schwangere und junge Eltern in den Beratungsstellen u.a. durch die aufsuchende Beratung im häuslichen Umfeld erweitert werden. An den inzwischen sieben Standorten ist dies überwiegend durch die Bereitstellung von Fördermitteln im Rahmen der Bundesinitiative „Netzwerk Frühe Hilfen und Familienhebammen“ möglich.

Wie arbeitet die Familienhebamme?

Familienhebammen stehen Schwangeren und Eltern vom Beginn der Schwangerschaft bis zum ersten Geburtstag des Kindes zur Seite. Die Inanspruchnahme erfolgt immer freiwillig und der Umfang der Begleitung wird den Bedürfnissen/der Situation/dem Bedarf der Familie angepasst. Der Kontakt findet zumeist in der vertrauten häuslichen Umgebung statt.

Die Familienhebamme berät werdende und junge Eltern und begleitet sie auf dem Weg in ihre neue Rolle. Sie stärkt und motiviert, damit die neue Lebensveränderung bewältigt werden kann. Familienhebammen erkennen mit ihrem Fachwissen die besonderen Bedürfnisse der Familien und bieten konkrete Hilfe an. Sie arbeiten als Teil in den pro familia Beratungsstellen eines multiprofessionellen Teams und sind Lotsinnen zwischen Sozial- und Gesundheitswesen.

Die Unterstützung ist kostenfrei und vertraulich!