Spendenkonto pro familia Brandenburg:

IBAN   DE48 100 205 000 003 536 301
BIC     BFSWDE33BER

Angebote unserer Beratungsstellen

Schwangerschaftsberatung

Sie haben Fragen rund um das Thema Schwangerschaft und Geburt? - dann sind Sie bei uns richtig! Unsere qualifizierten Fachkräfte nehmen sich Zeit, um Ihnen über alle anstehenden Fragen, wenn nötig auch in mehreren Beratungseinheiten, Auskunft zu geben. Folgende Themenbereiche können beispielsweise in der Beratung besprochen werden:

Informationen, Beratung und Vermittlung zu sozialen, finanziellen und rechtlichen Hilfen und Leistungen

  • Mutterschutz
  • Elternzeit/Elterngeld
  • Kindergeld, Kinderzuschlag, Betreuungsgeld
  • Unterhalt
  • ALG II, Wohngeld
  • Kindschaftsrecht, Sorgerecht, Namensrecht
  • Umgangsrecht, Vaterschaftsanerkennung
  • Antragstellung Landesstiftung "Hilfe für Mutter und Kind" und andere Stiftungen
  • Kinderbetreuungsmöglichkeiten

Informationen, Beratung und Vermittlung rund um das Thema Schwangerschaft

  • Vorsorgeuntersuchungen bei Schwangerschaft
  • vorgeburtliche (pränatale) Untersuchungen
  • psychosoziale Beratung vor, während und nach PND (Pränataldiagnostik)
  • Hebammenbetreuung
  • Fragen zur Partnerschaft und Sexualität
  • Vorbereitung auf Mutter-, Vater-, Elternsein
  • Unterstützung bei der Erziehung bis zum 1. Lebensjahr des Kindes
  • Begleitung bei krisenhaften Situationen in der Schwangerschaft (Trennung, Gewalt, Depression, Problemen mit Eltern, etc.)
  • Begleitung von Eltern, die ein Kind durch Frühgeburt, Fehlgeburt oder nach der Geburt verloren haben
  • Postpartale Depressionen
  • Vertrauliche Geburt

Die Beratung ist kostenfrei und steht selbstverständlich unter Schweigepflicht.

Informationen und Formulare zum Elterngeld

Wir sind bemüht die hier bereitgestellten Informationen so aktuell wie möglich zu halten, sollten Links nicht funktionieren oder die entsprechenden Daten nicht mehr auf dem neuesten Stand sein, dann geben Sie uns bitte Bescheid, damit wir das ändern können.

Die folgenden Links führen zum Download der entsprechenden Informationen und Formulare als PDF.


Informationsblatt zur Elternzeit - Stand Juli 2015

Informationsblatt zum Elterngeld - Stand Juli 2015

Antrag auf Elterngeld - Stand Juli 2015

Tabelle zum Elterngeld - Stand Juli 2015

Einkommenserklärung Elternteil 1 - Stand Juli 2015

Einkommenserklärung Elternteil 2 - Stand Juli 2015

Schwangerschaftskonfliktberatung

Alle unsere Beratungsstellen sind anerkannte Beratungsstellen für die gesetzlich vorgeschriebene Beratung nach den §§ 218, 219 StGB. Diese Beratung ist notwendig, wenn Sie die Durchführung eines Schwangerschaftsabbruches planen. Das Beratungsgespräch ist ein Angebot, über alle Fragen und Probleme zu sprechen, die Sie persönlich in dieser Situation bewegen. Wenn Sie es wünschen können Sie gerne auch Ihren Partner oder andere Personen zur Beratung mitbringen. Die Beratung ist ergebnisoffen und vertraulich, die Sie beratenden Fachkräfte unterliegen der gesetzlichen Schweigepflicht. Die Beratung ist kostenlos und auf Wunsch können Sie anonym bleiben; Sie müssen also weder bei der Terminvereinbarung noch bei der Beratung Ihren Namen angeben.

Die Beratung hat den gesetzlichen Auftrag, Sie zur Fortsetzung der Schwangerschaft zu ermutigen. Sie brauchen deshalb jedoch nicht zu befürchten, dass Sie sich in der Beratung in irgendeiner Weise rechtfertigen müssen oder gedrängt werden, Ihre Gründe zu nennen oder Ihre bereits getroffene Entscheidung zu ändern.

Sie haben einen Anspruch darauf, dass Sie bei der Lösung der Probleme, die Sie einen Abbruch der Schwangerschaft erwägen lassen, durch die Beratung unterstützt zu werden. Auf Wunsch erhalten Sie in der Beratung entsprechend:

  • Informationen über Hilfen und Rechtsansprüche, die in Betracht kommen, um Ihnen die Fortsetzung der Schwangerschaft zu erleichtern und Perspektiven für ein Leben mit dem Kind zu eröffnen (z.B. Wahrnehmung von finanziellen Ansprüchen, Unterstützung bei der Wohnungssuche, Suche nach Betreuungsmöglichkeiten, Ausbildung, etc.)
  • Unterstützung bei Fragen zu persönlichen oder familiären Beziehungsproblemen, die sich durch die eingetretene Schwangerschaft ergeben haben

Sollten Sie es wünschen, kann eine Beratung auch mehrere Gesprächstermine umfassen. Bei Bedarf erhalten Sie auch unterstützende Beratung nach einem Schwangerschaftsabbruch.
Nach Abschluss der Beratung muss Ihnen die Beraterin/der Berater eine Beratungsbescheinigung mit Ihrem Namen und dem Datum erstellen. Diese Bescheinigung enthält keine Aussagen über den Inhalt oder den Verlauf der Beratung. Im Falle einer anonymen Beratung kann die Bescheinigung von einem anderen Mitarbeiter/einer anderen Mitarbeiterin der Beratungsstellen ausgestellt werden

Beratung zur vertraulichen Geburt

Schwanger? Und keiner darf es wissen?

Wie groß Ihre Not auch ist: Sie müssen Ihr Baby nicht heimlich und alleine zur Welt bringen. Eine vertrauliche Geburt ist ein Weg für alle Frauen, die ihre Identität schützen möchten. Sie können Ihr Kind medizinisch sicher zur Welt bringen. Die Beraterinnen vor Ort begleiten Sie und Ihr Kind auch nach der Entbindung, wenn Sie es wünschen. Mit 16 Jahren kann Ihr Kind seine Herkunft erfahren.

Wir als pro familia Landesverband Brandenburg verfügen derzeit über drei anerkannte Fachberaterinnen zur Vertraulichen Geburt.

Unsere Fachberaterinnen unterliegen der gesetzlichen Schweigepflicht, niemand wird von dem Gespräch erfahren - weder Angehörige noch Arbeitgeber, Behörden oder Krankenkassen. Unsere Fachberaterinnen erreichen Sie unter folgenden Kontaktdaten:

Beratungsstelle Bad Belzig - Frau Angela Hauer: telefonisch unter 033841/32724 oder per Mail angela.hauer[at]profamilia.de

Beratungsstelle Potsdam - Frau Britta von Lindenfels: telefonisch unter 0331/860668 oder per Mail britta.von.lindenfels[at]profamilia.de

Beratungsstelle Wittenberge - Frau Janet Paarmann: telefonisch unter 03387/70782 oder per Mail janet.paarmann[at]profamilia.de

Sie können sich auch an das 24 Stunden besetzte Info-Telefon unter 0800 4040020 wenden, ergänzende Informationen finden Sie darüber hinaus auf der Internetseite www.geburt-vertraulich.de.

Wir beraten Sie bei Fragen zu:

  • Trennung/Scheidung
  • Elternzeit, Elterngeld, Kindergeld, Kindesunterhalt/Unterhaltsvorschuss
  • Wohngeld, Kindergeldzuschlag, Arbeitslosengeld II/ Das Bildungs- und Teilhabepaket
  • Sorgerecht, Vaterschaftsanerkennung
  • Beistandschaft durch das Jugendamt Betreuungsangebote für Kinder
  • Unterstützungsangebote für (werdende) Eltern in unserer Region

Wir beraten und informieren Sie über alle Methoden der Familienplanung z.B.

  • Einnahme und Wirkung von hormonellen Verhütungsmitteln, wie Pille, Vaginalring, Hormonstäbchen, Drei-Monats-Spritze, Hormonspirale
  • Methoden der natürlichen Familienplanung wie Temperaturmessung, Schleimstrukturmethode/ Billingsmethode, computerunterstützte Fruchtbarkeitswahrnehmung, Hormoncomputer
  • Barrieremethoden wie Diaphragma, Portiokappe und Kondome.
  • Sterilisation bei Männern und Frauen (Methoden, Risiken)
  • Die „Pille danach“

Darüber hinaus erhalten  Sie  von uns Informationen:

  • wenn Sie Unterstützung beim emotionalen Umgang mit unerfülltem Kinderwunsch brauchen
  • wenn Sie Begleitung bei Kinderwunschbehandlungen benötigen
  • als Lesbe oder Schwuler einen Kinderwunsch haben


Die Beratung ist kostenfrei und steht selbstverständlich unter Schweigepflicht.

Paar- und Sexualberatung

Ziel unserer Beratung ist es, Sie bei Ihren Schwierigkeiten zu begleiten und mit Ihnen
gemeinsam nach einer für Sie sinnvollen Perspektive zu suchen. Im Vordergrund des Beratungsprozesses steht das Ziel, gemeinsam mit Ihnen tragbare Lösungen für das Problem zu finden. Alle Informationen behandeln wir vertraulich, denn wir als Beratende unterliegen der Schweigepflicht. Wir behandeln jedes Anliegen respektvoll, die Schuldfrage ist dabei nicht relevant. Wir vermitteln Sie gerne an andere Fachleute, wenn diese besser helfen können.

Unsere Fachkräfte verfügen über eine Hochschulqualifikation in den Bereichen Sozialarbeit/Sozialpädagogik, Erziehungswissenschaft oder Psychologie und anerkannte beraterische Zusatzausbildungen

Wir beraten beispielsweise zu folgenden Themenbereichen

Partnerschaft und Familie

Unterschiedliche Themen, die in den verschiedenen Phasen einer Beziehung auftauchen, können
der Anlass für eine Beratung sein:

  • Sich nicht mehr verstanden fühlen
  • Sich fremd werden
  • Umgang mit veränderten Lebensumständen(z.B. Schwangerschaft, Geburt, Patchwork-Familien, Auszug der Kinder)
  • Beziehungskrisen (z.B. Außenbeziehungen, hohe Arbeitsbelastung)
  • Trennungsabsichten
  • Eifersucht, Vertrauensverlust und übermäßige Kontrolle in der Partnerschaft
  • Familienplanung (z.B. unerfüllter Kinderwunsch)
  • Nicht mehr miteinander reden können,
  • festgefahrenes Streiten
  • Was hält die Beziehung lebendig und gesund?

Sexualität

Die Beratung hilft zu erkennen, worin die Ursachen sexueller Probleme liegen und welche Veränderungsmöglichkeiten es gibt. Hierbei spielen der persönliche Hintergrund und die speziellen Paar-Themen, die in der Beziehung sichtbar werden, eine wichtige Rolle. Manchmal genügen ein paar Infos oder Tipps. In anderen Fällen ist eine ausführliche Sexualberatung sinnvoll.

Häufige Themen:

  • „Typisch“ weibliche & männliche Formen von Sexualität
  • Sexualität in schwierigen Phasen (z.B. erstmals Elternsein, Krankheit oder Operation)
  • Sexuelle Störungen (z.B. Lustlosigkeit, Erektionsstörungen, Orgasmusstörungen,
  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr)
  • Folgen sexualisierter Gewalt
  • Sexuelle Orientierung
  • Konflikte durch „virtuelle Sexualität“ (z.B. Internet)
  • Wege zu einer erfüllten Sexualität

Für die Beratung erheben wir eine Gebühr in Höhe von 1% Ihres monatlichen Netto-Einkommens (nach Selbsteinschätzung). Empfänger_innen von Sozialgeld oder ALG-II zahlen eine ermäßigte Gebühr von 5,00 € pro Person.

Online-Beratung

Neben der persönlichen Beratung bieten wir auch eine Onlineberatung an, in der innerhalb von ca. 72 Stunden eine Antwort zu erwarten ist. In der Onlineberatung können wir sehr zeitnah auf Probleme reagieren, Fragen beantworten, Infos geben und auch auf eine längere Korrespondenz eingehen. Vorteile sind u.a. Anonymität und eine mögliche heilsame Wirkung des Schreibens, beispielsweise eine Entlastung durch das "Ordnen" von Problemen. Auch bietet die Onlineberatung die Möglichkeit, Kontakte zu pro familia Beratungsstellen oder auch Beratungsstellen anderer Träger zu vermitteln.

Sie erreichen unsere Online-Beratung unter folgendem Link:

https://profamilia.sextra.de/

Beratung zur Unterstützung durch Stiftungen

Sie sind schwanger und brauchen Unterstützung bei der Anschaffung einer Baby-Erstausstattung? Sind sind unverschuldet und unvorhersehbar in Not geraten und brauchen finanzielle Unterstützung?

Alle unsere Beratungsstellen beraten Sie gerne zu möglichen Unterstützungen durch Stiftungen. Wir kooperieren mit folgenden Einrichtungen:

Bundesstiftung "Mutter und Kind - Schutz des ungeborenen Lebens"

http://www.bundesstiftung-mutter-und-kind.de/zentrale-einrichtungen-in-den-bundeslaendern.html

Stiftung "Hilfe für Familien in Not des Landes Brandenburg"

http://www.familien-in-not.de/stiftung/

Brandenburgischer Sozialfonds e.V.

http://sozialfonds.wordpress.com/

Details zu den Bedingungen für eine Antragsstellungen können Sie den Links zu den einzelnen Stiftungen entnehmen oder Sie kontaktieren eine unserer Beratungsstellen in Ihrer Region - unsere Mitarbeiter_innen helfen Ihnen gerne weiter!

pro familia Onlineberatung www.profamilia.sextra.de