Sexualpädagogik

Mit unseren sexualpädagogischen Angeboten unterstützen wir Mädchen und Jungen, Männer und Frauen einfühlsam und fachkundig in allen Fragen ihrer Sexualität und des partnerschaftsbezogenen Lernens. 
Mehr Sexualpädagogik in Hessen auf link Broschüre

Wir sind der Überzeugung, dass Kinder und Jugendliche ein Anrecht haben auf eine altersgemäße und sachliche Aufklärung über alle Fragen ihres Körpers, ihres Geschlechts und ihrer Sexualität. Aufklärung verstehen wir als Bestärkung und Begleitung sowohl des sexuellen Selbsterfahrens als auch des respektvollen Miteinanders, um Körper und Seele lustvoll zu erfüllen.

Wir stehen ein für die Wahrung der (sexuellen) Würde Aller und für den Schutz Einzelner, die von Gewalt, Ausgrenzung, Herabwürdigung oder Unterdrückung bedroht sind. Wir vertreten den Standpunkt, dass es verschiedene gleichwertige Sexualitäten gibt – sowohl im Sinne von Hetero-, Homo- oder Bisexualität als auch im Hinblick auf verschiedene Alters- und Lebensphasen.

Auf dieser Grundlage sprechen wir viele verschiedenen Zielgruppen an: nicht nur Kinder und Jugendliche, sondern auch junge, ältere und alte Erwachsene, gleich welcher sexueller Orientierung, ob unbeeinträchtigt, krank oder behindert, ob rat- oder informationssuchend, ob Eltern oder Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kitas, Schulen, Betrieben, Vereinen, Wohngruppen und Einrichtungen der Erwachsenenbildung. Wir legen großen Wert auf unsere ständige inhaltliche und methodische Fortbildung und bilden selbst auch andere Berufsgruppen fort.

Unsere sexualpädagogischen Angebote

Schulklassenarbeit / außerschulische Gruppen

Mit diesem Angebot möchten wir Lehrer_innen und andere Fachkräfte in ihrer sexualpädagogischen Aufgabe unterstützen und Jugendlichen ermöglichen unsere Beratungsstelle kennen zu lernen.

Wir bieten sexualpädagogische Gruppen an für Schulklassen aller Schulformen sowie für außerschulische Jugendgruppen, z.B. Jugendtreffs, Heime, Konfirmandengruppen.

Die Dauer der Veranstaltung beträgt mindestens zwei Schulstunden.

Kosten: 30 € plus Fahrtkosten bei Besuch in der Schule oder der Einrichtung

Themenbeispiele:

·         Freundschaften

·         Schwärmen und sich verlieben

·         Pubertät – körperliche und seelische Veränderungen

·         Methoden und Mittel zur Verhütung von Schwangerschaften

·         Stark und sicher im Internet

Bildungsarbeit zu geschlechtlichen Identitäten und sexuellen Orientierungen: SCHLAU Marburg_Gießen

Was ist SCHLAU?

Wir sind ein Bildungs- und Antidiskriminierungsprojekt zu geschlechtlichen Identitäten und sexuellen Orientierungen. In Workshops mit Schulklassen, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bieten ehrenamtliche Teams die Möglichkeit, mit jungen lesbischen, schwulen, bi, trans*, inter* und queeren Menschen ins Gespräch zu kommen. Mittels pädagogischer Methoden und evaluierter Konzepte führen wir niedrigschwellig und unaufgeregt in die Themengebiete ein. Wir sprechen dabei über Lebenswirklichkeiten und Biografien, das eigene Coming-Out, Diskriminierungserfahrungen sowie Vorurteile und Rollenbilder.

Mehr Infos unter: http://marburg-giessen.schlau-hessen.de/

Aktionstage und Projektwochen

Sie können uns anfragen, wenn Sie Aktionstage oder Projektwochen für Mädchen und Jungen planen. Wir bieten Veranstaltungen, je nach Wunsch, zweistündig, halbtägig, ganztägig, wochenweise an.

Wir können für Mädchen, für Jungen oder gemischtgeschlechtliche Gruppen Angebote machen.

Die Inhalte gestalten wir nach Interessen und Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen, Beispiele: „Flirten“, „Jungs“, „Mädchen“, „Filme und Spiele zum Thema Freundschaft und Liebe“.

Sexualpädagogische Seminare

Unser Seminarangebot kann von Schulklassen oder Jugendgruppen aus Jugendeinrichtungen, Jugendzentren, Stadtteilprojekten etc. gebucht werden. Die Seminare finden meist am Wochenende statt.

Die kindliche Sexualität ist eine umfassende Lebensäußerung und eine wichtige
Triebfeder der Neugier und des kindlichen Begreifens der Welt. Für Kinder ist Sexualität faszinierend und macht neugierig – kann aber auch verunsichern. Deshalb brauchen Kinder Erwachsene, mit denen sie offen über ihre Fragen und Gefühle sprechen können. Genauso wichtig ist für Kinder der Austausch in der Gleichaltrigengruppe. Sie erfahren dort, was die anderen Kinder beschäftigt und welche Fragen sie haben.

Sexualpädagogik  kann dazu beitragen, dass Kinder ihren Körper und ihr Geschlecht vital erleben und grundsätzlich bejahen, aber auch erlernen, dass es gegenseitige Schutz- und Respektgrenzen gibt. Eltern können unterschiedlicher Ansicht sein, wie beispielsweise auf Doktorspiele reagiert werden soll und wie Sexualerziehung in der Kindertagesstätte stattfinden soll. ErzieherInnen sehen sich mitunter vor die Frage gestellt, ob etwa kindliche Selbstbefriedigung „normal“ ist. Und sie fragen sich, welche Informationen über körperliche Entwicklungen oder Sexualität altersangemessen sind. Wichtig ist es für Erzieherinnen und Erzieher, eigene Standpunkte zu entwickeln, um im Dialog mit Eltern und Trägern einen pädagogisch sinnvollen Umgang mit kindlicher Sexualität vermitteln zu können.

pro familia ist die kompetente Ansprechpartnerin für Ihre Fragen und bietet verschiedene Angebote:  Fortbildungen für Erzieher_innen zu verschiedenen Themen

·         Theorie zur psychosexuellen Entwicklung

·         Kindliche Sexualität

·         Geschlechtsspezifisches Verhalten von Mädchen und Jungen

·         Sexualität und Sprache

·         Elterngespräche – so können sie gelingen

·         Sexualerziehung als Prävention gegen sexualisierte Gewalt

·         Sexuelle Übergriffe unter Kindern

·         Materialien und Methoden

Die Fortbildungen werden nach modernen erwachsenenbildnerischen Standards durchgeführt. So wechseln sich theoretische Anteile mit Gruppen- und Einzelarbeit ab. Die Praxisreflektion ist ein weiterer Schwerpunkt der Veranstaltungen.

Teamberatung

·         Fallbesprechungen

·         Vorbereitung und Reflektion von Elterngesprächen

Elternabende

·         psychosexuelle Entwicklung von Kindern und/oder Jugendlichen

·         Kindliche Sexualität

·         Sexualerziehung

·         Prävention vor sexuellen Übergriffen

Fortbildungsangebote

Wir bieten regelmäßig Kurse für pädagogische Fachkräfte an, siehe aktuelle Veranstaltungen     

Fachberatung

Wir stehen für Einzelpersonen (Eltern, Erziehungs- und Lehrpersonal, Betreuungspersonen u.a.) nach Terminabsprache für Fachgespräche, Beratung und Methodenvermittlung zur Verfügung.

Elternabende

In Kooperation mit Schulen und Kindergärten können wir unser Fachwissen bei Elternabenden in Form von Vorträgen und Gesprächsrunden zu sexualpädagogischen Themen einbringen. Beispiele: Kindliche Sexualität im Kindergartenalter, Pubertät, Stark und sicher im Internet