Sexualpädagogische Medien

Julia und Peter

sind drei Broschüren zum Thema Liebe, Partnerschaft und Sexualität in leichter Sprache, konzipiert in erster Linie für Menschen, die aufgrund geistiger Beeinträchtigungen gar nicht oder nur sehr wenig lesen können und ein Interesse an gezeichneten deutlichen Darstellungen zum Thema haben.

Seit einigen Jahren rückt das Thema Sexualität und geistige Behinderung/Lernschwäche immer mehr in den Focus der öffentlichen Wahrnehmung. Wenn Eltern, Angehörige oder pädagogisches Fachpersonal in der Vergangenheit mit der Zielgruppe über dieses Thema sprechen wollten, fehlte es an geeigneten Büchern und Materialien.

Diese Lücke wollten wir schließen. Eine Mitarbeiterin des pro familia Ortsverbands Wiesbaden hat gemeinsam mit drei  Kolleg_innen aus anderen Städten in Hessen und einem Grafiker für den pro familia Landesverband drei Broschüren mit den Überschriften:

 

    "Julia ist eine Frau, Peter ist ein Mann",

    "Julia und Peter entdecken ihre Lust" und

    "Julia und Peter werden ein Paar"

 

entwickelt.

In anschaulichen Bildern und mit sehr wenig oder ohne Text werden Themen wie Mann-Sein, Frau-Sein, sexuelle Gefühle, Berührungen, Menstruation, Samenerguss, Nein-Sagen, sexuelle Orientierung, Sexualität leben und Partnerschaft angesprochen. Die Bilder laden ein zur Betrachtung, aber auch zum Gespräch.

Pädagogischen Fachkräften in Wohnheimen, Werkstätten oder ambulanten Diensten können die Broschüren den Einstieg in ein Thema erleichtern, das für viele immer noch mit Scham und Scheu behaftet ist.

Die Hefte werden im Rahmen unserer sexualpädagogischen Veranstaltungen mit Erwachsenen eingesetzt, interessierte Fachleute erhalten sie auch im Rahmen von Fortbildungen.

Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an:

 

Heidrun Metzler, Tel.: 0611 - 37 65 16, heidrun.metzler[at]nospamprofamilia.de