Seiten Pfad

 

In diesem Jahr wird die pro familia Beratungsstelle Bochum 50 Jahre alt. 50 Jahre lang setzen wir uns ein für die Abschaffung des §218/219. Daher hat es uns sehr gefreut, dass wir mit dem Casablanca Kino in Bochum eine Kooperationsveranstaltung durchführen konnten.

Gemeinsam zeigten wir am 31.03.2022 den Film: Das Ereignis

Im Anschluss an den Film fand eine Digitale Onlinediskussion zu DAS EREIGNIS mit Expertinnen aus Medizin, Rechtswissenschaft und Familienberatung statt.Neben der Gießener Fachärztin für Allgemeinmedizin Dr. med. Kristina Hänel, die als Autorin von Fachbüchern wie "Das Politische ist persönlich: Tagebuch einer Abtreigungsärztin" und ihrer Arbeit als Ärztin als engagierte Stimme im Kampf für die Selbstbestimmungsrechte von Frauen auftritt, nahmen Dörte Frank-Boegner, Vorsitzende des Bundesverbands von pro familia, und Dr. Leonie Steinl, Vorsitzende der Kommission Strafrecht beim Deutschen Juristinnenbund e.V., an der digitalen Podiumsdiskussion teil.. 

Für alle, die den Film verpasst haben, er läuft auch weiterhin im Casablanca oder in anderen regionalen Kinos.

Der Film: Inhalt: Frankreich 1963. Anne ist eine begabte Literaturstudentin, die eine vielversprechende Zukunft vor sich hat. Als sie schwanger wird, sieht sie ihre Chancen schwinden, ihr Studium zu beenden und sich aus den Zwängen ihrer sozialen herkunft befreien zu können. Die wochen verstreichen, die Abschlussklausuren stehen an. Anne entscheidet, ganz auf sich allein gestellt, zu handeln, auch wenn sie dabei riskiert, ins Gefängnis zu kommen.

Wir haben lange überlegt, ob wir in Zeiten des Kriegs in der Ukraine, diese Veranstaltung durchführen sollen. Sie war aber bereits schon lange geplant und vorbereitet und das Thema hat große gesellschaftliche Relevanz, sodass wir uns letztendlich zur Durchführung entschlossen haben.