Spendenkonto pro familia Karlsruhe

IBAN: DE16 6605 0101 0010 0415 15
BIC: KARSDE66xxx

 

Fachdialognetz für schwangere, geflüchtete Frauen

Das Fachdialognetz für schwangere, geflüchtete Frauen ist ein insgesamt dreijähriges Modellprojekt des pro familia-Bundesverbandes. Das Projekt - kurz Fachdialognetz - wird aus Mitteln des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) finanziert und wissenschaftlich evaluiert. Es gibt acht Standorte in Deutschland, neben Karlsruhe sind das Bremen, Berlin, Hamburg, Erfurt, Gießen, Leipzig und Mainz.
Die pro familia-Projektkoordinatorinnen vor Ort identifizieren und bündeln bereits bestehende Hilfe- und Beratungsangebote für schwangere, geflüchtete Frauen und vernetzen Fachkräfte sowie ehrenamtlich Tätige in diesem Bereich. Auf dem Weg des Fachdialogs können Angebote für schwangere, geflüchtete Frauen verbessert und den Betroffenen schneller zugänglich gemacht werden.
Die während des Projektes erhobenen Daten werden über eine eigens entwickelte webbasierte Wissens- und Vernetzungsplattform für Fachkräfte zugänglich gemacht.

Im Landesverband Baden-Württemberg wird das Projekt durch die Koordinatorin Kaja Kopkow-Miller in der pro familia-Karlsruhe vertreten.

Weitere Informationen unter: www.fachdialognetz.de

Fachdialognetz-Veranstaltungen/Fortbildungen:

11. April 2018, 16:00 - 20:00 Uhr: Informationsveranstaltung zum Thema "Weibliche Genitalverstümmelung" (FGM) - speziell für Fachkräfte aus dem Gesundheitswesen und dem Erziehungsbereich. Ausführliche Informationen erhalten Sie hier als PDF-Datei.