Füße groß und klein in bunten Socken

Spendenkonto pro familia Unterfranken

IBAN DE76 7905 0000 0042 0022 95  

BIC BYLADEM1SWU

Sexuelle Bildung

Sexualität ist sowohl Grundbedürfnis als auch Lebensenergie eines jeden Menschen, die über die gesamte Lebenszeit in unterschiedlichen Ausdrucksformen körperlich, seelisch und sozial wirksam ist. Sie kann zu verschiedenen Zeitpunkten unterschiedlich ge- und erlebt werden, als lustvoll, befriedigend, schön, liebevoll, aber auch als widersprüchlich, langweilig, beängstigend oder gewaltsam. Jeder Mensch hat ein Recht auf die freie Entfaltung seiner sexuellen Bedürfnisse und Vorlieben unter der Voraussetzung, niemandem zu schaden oder Rechte anderer zu missachten.

Die körperlichen und psychosexuellen Erfahrungen der frühen Kindheit beeinflussen die Art und Weise, wie wir unseren Körper annehmen, wie wir als Erwachsene Partnerschaft und Sexualität, Weiblichkeit und Männlichkeit (er)leben.

Sexuelle Bildung und Informationen sind dabei wichtige Voraussetzungen, um die eigene Sexualität selbstbestimmt entfalten und leben zu können.

Sexuelle Bildung heißt für uns, Menschen aller Altersgruppen einfühlsam und fachkundig Informationen, Begleitung und Unterstützung in ihren sexuellen und partnerschaftsbezogenen Lernprozessen anzubieten. Dabei passen wir die Rahmenbedingungen sowie die Methoden der jeweiligen Zielgruppe an.

Wir legen unserer Arbeit ein Verständnis von emanzipatorischer Sexualpädagogik zugrunde, die sexualfreundlich ist und die selbstbestimmte Sexualität des Menschen fördert. Die Unterschiedlichkeit eines jeden Menschen wird wahrgenommen und geachtet.

pro familia berät Jugendliche, junge Erwachsene, Frauen und Männer mit und ohne Behinderung zu verschiedenen Fragen zur Sexualität.

Unser vielfältiges Angebot richtet sich auch an Multiplikator*innen, Lehrkräfte sowie Mütter und Väter in Form von Fortbildungen, Fachgesprächen oder Elternabenden.

Für Menschen mit Behinderung sind Beratung und Veranstaltungen in leichter Sprache möglich.

Außerdem bieten wir sexualpädagogische Workshops für Kinder und Jugendliche in Schulen, Wohneinrichtungen, Jugendzentren etc. an, in denen sie altersangemessen motiviert werden, sich mit ihrer eigenen Sexualität auseinanderzusetzen, sich zu informieren und die eigene Identität zu bilden und zu stärken.