Trauer ums Baby

Nach einer Fehl- oder Totgeburt oder auch einem Schwangerschaftsabbruch nach einem auffälligen Befund fehlt häufig die Möglichkeit über das Erlebte und die Trauer zu sprechen.

Wir bieten Ihnen Beratung in der akuten Situation, aber auch Monate oder Jahre später, wenn Sie

  • Begleitung in der Trauer und Hilfe bei der Verarbeitung des Erlebten brauchen
  • in der Partnerschaft neue Wege finden möchten, über das Erlebte zu sprechen und sich gegenseitig zu unterstützen
  • in einer Folgeschwangerschaft Unterstützung brauchen
  • vor oder nach einem Spätabbruch nach auffälligem Befund stehen

So erreichen Sie uns: 08141 - 35 48 99

Sie können sich alleine, als Paar oder mit einer Begleitperson Ihres Vertrauens beraten lassen.

Wir unterliegen der Schweigepflicht.

Auf Wunsch beraten wir Sie auch anonym.

Bitte rufen Sie uns an. Wir können ausschließlich telefonische Termin-anfragen entgegennehmen.
 

Unsere Beratungsstelle wird gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales.