workshop Thema: Der medikamentöse Schwangerschaftsabbruch Wie geht das in meiner gynäkologischen oder hausärztlichen Praxis?

Sehr geehrte Kolleg*innen,

wir laden Sie herzlich ein zu einem workshop am 17.10.2020 ab 9.30 – 14.00 Uhr

in der pro familia Beratungsstelle, Palmengartenstraße 14, 60325 Frankfurt.

Thema:           Der medikamentöse Schwangerschaftsabbruch

                       Wie geht das in meiner gynäkologischen oder hausärztlichen Praxis?

                      

Inhalt: In dem vierstündigen Seminar werden die praktischen Grundlagen zur Durchführung des medikamentösen Schwangerschaftsabbruchs vermittelt.

Es werden die Medikamente, die Untersuchung und Aufklärung, Kontraindikationen und mögliche Komplikationen besprochen.

Außerdem wird auf die rechtlichen und organisatorischen Besonderheiten eingegangen.

Die Referentin Christiane Tennhardt praktiziert schon viele Jahre in eigener Praxis und verfügt über einen großen Erfahrungsschatz zum medikamentösen Abbruch.

Hintergrund: Die Versorgung der Frauen, die einen Schwangerschaftsabbruch (SAB) benötigen, ist in Deutschland nicht überall gesichert und die Zahl der Einrichtungen, die diese Leistung anbieten, sinkt stetig. Gerade im ländlichen Raum gilt es für die Betroffenen häufig weite Wege zurückzulegen. Die Fortbildung soll Ärzt*innen befähigen und motivieren, den medikamentösen SAB in ihr Leistungsspektrum aufzunehmen.

Der medikamentöse SAB ist eine anerkannte, sichere und wirksame Methode, die in

Deutschland bis zur 9+0 SSW p.m. zugelassen ist. Es ist auch ohne operative Tätigkeit und räumliche Besonderheiten möglich, diese Leistung anzubieten.

Während in anderen europäischen Ländern 50-80 % aller SAB medikamentös durchgeführt werden liegt der Anteil dieser Methode in Deutschland nur bei 25%.

In vielen europäischen Ländern, wie zum Beispiel in den Niederlanden, erfolgt der Zugang zum medikamentösen SAB über die hausärztlichen Praxen.

In Deutschland ist dies bisher selten, aber durchaus möglich, so dass zu dieser Fortbildung auch explizit interessierte Hausärzt*innen eingeladen sind.

Referentin:                                                                                                                                                                          Christiane Tennhardt

Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe

Praxis in Berlin

  

Organisation:

pro familia OV Frankfurt am Main und Verein demokratischer Ärztinnen und Ärzte ( vdää)

 

Wissenschaftliche Leitung und Anmeldung bzw. bei Fragen:

ilona.fritschi@profamilia.de

 

 

 

Programm

 

1.Teil              9.30 - 11.30    

 

Einleitung Vorstellung

Statistik: international/ BRD Indikationen (Beratung, medizinische ./kriminologische Indikation)                                                                             

Medikamente

Medikamente: Mifepriston / Misoprostol, Applikations-Schemata,„Off-label-use“ „Home-use“                                                                               

Ablauf

Ablauf in der Praxis, Ultraschall, Infektionsscreening, Aufklärung, Verhütung nach mSAB                                                                                       

Hausärzt*innen

Besonderheiten in der hausärztlichen Praxis, abdominaler Ultraschall, Vorstellung Leitfaden, App    

                                                                         

Pause             11.30 -12:00

 

2.Teil              12:00- 14:00

 

Gesetze/ Vorschriften

§§218/219, Strafgesetzbuch/Schwangerschaftskonfliktgesetz, Minderjährige Vorgaben zur Durchführung des mSAB                                                   

 

Besondere Situationen

Besondere Situationen: frühe Wochen/ Mehrlinge/chron. Krankheiten/ Kontraindikationen, Komplikationen (Infektionen, Residuen)                                       

 

Abrechnung/ Organisation

Abrechnung/ Kostenübernahme, Meldung an das Stat. Bundesamt                      

 

Fragen und Diskussion

Fallvorstellungen                                                                                              

 

 

 

Teilnahmegebühren:

Fachärzt*innen: 80 Euro

Ärzt*innen in Weiterbildung: 50 Euro

Studierende: 10 Euro

Anmeldung und Fragen: ilona.fritschi[at]nospamprofamilia.de

Anmeldeformular siehe bei Veranstaltungen (PDF-Datei)

 

 

Die Zertifizierung des Besuches dieser Veranstaltung wird bei der Landesärztekammer Hessen beantragt. 

Die Inhalte dieser Veranstaltung werden produkt- und dienstleistungsneutral gestaltet. Wir bestätigen, dass die wissenschaftliche Leitung und die Referentin potentielle Interessenkonflikte gegenüber den Teilnehmern offenlegen. Es besteht kein Sponsoring der Veranstaltung

Medizinische Beratung

In unserer medizinischen Sprechstunde können Sie sich in allen Fragen zur sexuellen Gesundheit, Schwangerschaft und Familienplanung beraten lassen. Sie können sich bei uns auch eine zweite Meinung zu ihren Anliegen einholen. Unsere Ärztinnen nehmen sich Zeit und beraten neutral, ausgewogen und ganzheitlich. Das bedeutet, dass Ihre Persönlichkeit und Ihr Lebensumfeld in die Beratung einbezogen werden.

Themen können sein

  • Frauengesundheit: Körperliche Veränderungen in der Pubertät, der Schwangerschaft, den Wechseljahren und darüber hinaus; Brustgesundheit, Krebsfrüherkennung
  • Verhütung: Von Pille und Co. über Diaphragma bis zur natürlichen Familienplanung oder Sterilisation
  • Kinderwunsch: Behandlungsmöglichkeiten und vorgeburtliche Untersuchungen
  • Sexualmedizin: Körperliche Beeinträchtigung der Sexualität durch Erkrankungen, Medikamente, Operationen, Geburten, Lebensveränderungen

Außerdem bieten wir Kurse zur Brustselbstuntersuchung nach der MAMMACARE-Methode an. Näheres dazu erfahren Sie unter der Rubrik: Aktuelle Veranstaltungen

Kosten:

Gynäkologische Beratung 30,00 €
allgemeine Verhütungsberatung ohne Überweisung 30,00 €
Portiokappe oder Diaphragma mit Beratung 100,00 €
Pille danach mit Beratung Pidana/Ellaone 20,00 / 40,00 €
Schwangerschaftstest mit Beratung 17,00 €
Beratung bei Kinderwunsch / Pränataldiagnostik 50,00 €

Die Beratung in der Jugendsprechstunde (bis 20 Jahre) ist kostenfrei.

Termine: Nach Vereinbarung unter: 069 – 90 744 744

Medical advice

In our medical consultation hours you can get advice on all questions concerning sexual health, pregnancy and family planning. You can also ask us for a second opinion on your request. Our doctors take their time and give neutral, balanced and holistic advice. This means that your personality and your social environment are included in the consultation. Further information: Link Flyer

 

Topics can be:

 - Women’s health: Physical changes during puberty, pregnancy, menopause and beyond; Breast health: Early detection of cancer

- Contraception: From the pill, coil and co. to the diaphragm and natural family planning or sterilization

- Desire to have children: Treatment options and prenatal examinations

 - Sexual medicine: Physical impairment of sexuality due to diseases, medication, operations, births or life changes.

 

We also offer courses in breast self-examination using the MAMMACARE© method. You can find out more under the heading: Current events

 

Costs:

  • Gynaecological counselling                                                             30,00 €
  • General contraceptive counselling without referral                          30,00 €
  • Cervical cap or diaphragm with counselling                                   100,00 €
  •  Post-pill with counselling (Pidana/Ellaone)                            20,00/40,00 €
  •  Pregnancy test with counselling                                                      17,00 €
  •  Counselling for fertility/prenatal diagnostics                                    50,00 €

Counselling for adolescents up to the age of 20 is free of charge.

 

Appointments by arrangement under: 069 – 90 744 744