Liebe und so Sachen

Ein Aufklärungsfilm, der ein Liebesfilm ist. Für Menschen mit geistiger Behinderung und für alle, die mit ihnen leben und arbeiten.

Tina und Kai sind ein ganz normales junges Liebespaar - mit Sehnsüchten und Hoffnungen, Unsicherheiten und Konflikten. Doch ganz gewöhnlich ist ihre Liebe nicht, denn die beiden sind Menschen mit Down-Syndrom. Der Film "Liebe und so Sachen" erzählt ihre Geschichte vom Kennenlernen über den ersten Kuss hin zum Bedürfnis nach körperlicher Nähe. Dabei hält er die Waage zwischen einem berührendem Liebesfilm und einem zeitgemäßen Aufklärungsfilm mit hohem pädagogischem Anspruch.