Neue Broschüre zu Demenz

Auch Menschen mit Demenz haben sexuelle Bedürfnisse, fallen aber auf, wenn sie sich nicht mehr an übliche soziale Regeln halten können. Für pflegende Angehörige und Pflegekräfte kann unangepasstes Sexualverhalten sehr belastend sein; viele Angehörige schämen sich und leiden stark darunter.

Aber auch für Mitarbeiter*innen von Heimen, Wohngruppen und ambulanten Diensten bedeutet die Pflege von Menschen mit Demenz oft eine große Herausforderung. Deren sexuelles Verhalten kann für Irritationen sorgen und den üblichen Ablauf der Pflege sowie den Alltag in einer Einrichtung stören.

pro familia möchte Angehörige und Pflegekräfte ermuntern, sich frühzeitig Unterstützung, Beratung oder Fortbildung zu suchen. Tauschen Sie sich - als Personen, die Menschen mit Demenz gemeinsam versorgen und begleiten - über das Thema Sexualität aus. Es lohnt sich, miteinander im Gespräch zu bleiben, sowohl für Sie selber als pflegende Person als auch für die Menschen mit Demenz.

Die Broschüre "Sexualität und Demenz" können Sie beim pro familia Bundesverband, Stesemannallee 3 in 60596 Frankfurt oder über www.profamilia.de bestellen.

Wünschen Sie weitere Information oder Beratung, wenden Sie sich bitte an die Beratungsstelle in Göttingen.

 

 

Broschüre Titel Demenz