Schwangere vor Kaffeetasse mit Ultraschallbild

Spendenkonto  Stichwort "Spende"

IBAN:   DE 70 3305 0000 0000 9651 37

Projekt "Ins Neue Leben begleiten"

Unsere Familienhebamme arbeitet in diesem Bereich spendenbasiert.

Wir würden uns sehr über Ihre Unterstützung freuen: entweder über unser pro familia Spendenkonto oder besuchen Sie uns auf dem Spendenportal: 

Gut für Wuppertal

Projektbeschreibung

Seit dem Frühjahr 2017 betreut unsere Familienhebamme werdende Mütter und Familien, die als Geflüchtete nach Deutschland eingereist sind.

Diese Arbeit wird von den Müttern und Familien als sehr hilfreich erlebt, um sich in Deutschland zurecht finden zu können und die wertvolle und intensive Zeit mit ihrem Baby gut gestalten zu können.

Unsere Familienhebamme erlebt die Familien als offen und dankbar. Auch wenn es ältere Geschwisterkinder gibt und die Mütter bzw. die Eltern bereits Erfahrung haben, so ist doch die regelmäßige Begleitung durch die Familienhebamme als Lotsin notwendig.

Das behutsame Eintauchen in eine für beide Seiten neue Kultur, verbunden mit einer fremden Sprache, benötigt Verlässlichkeit, Kontinuität, viel Zeit und ein gutes Netzwerk. Um Sprachbarrieren zu überwinden, arbeitet unsere Familienhebamme viel mit Bildmaterialien, Büchern, Demonstrationspuppen, Internet und bei Bedarf mit Dolmetscher*innen. Dadurch gestalten sich Hausbesuche und Wegbegleitungen deutlich zeitintensiv.  Die Familien sind dankbar, wenn unsere Familienhebamme Termine bei Kliniken, Ärzt*innen, im Jobcenter oder bei anderen Behörden,  zum Teil mit Dolmetscher*innen, begleiten kann.

In Zusammenarbeit mit dem Ressort Zuwanderung und Integration der Stadt Wuppertal werden Flüchtlingsfrauen und deren Familien von der Schwangerschaft an über die Geburt bis zum ersten Geburtstag des Kindes betreut, beraten und begleitet.