Diagnostik und Verdachtsklärung/Clearing

Im Auftrag des zuständigen Jugendamtes bieten wir bei Vorliegen eines Verdachts auf sexualisierte  oder häusliche Gewalt eine Verdachtsklärung an. Im Rahmen eines kinderdiagnostischen Settings (unter Einbeziehung fremdanamnestischer Beobachtungen) wird eine differenzierte Diagnostik vorgenommen. Im Sinne eines Clearings geben wir abschließend Empfehlungen zum weiteren Vorgehen. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem Opferschutz.

Ebenso bieten wir eine psychologische Diagnostik eventueller Folgen der sexuellen Gewalt, Gewaltdiagnostik und umfassende Familiendiagnostik und eine Risikoeinschätzung zur Kindeswohlgefährdung nach §8a an.