Da sind sich viele unsicher ...

Die Weitergabe von Pornos ist erst ab 18 Jahren erlaubt. Aber in Zeiten von Internet bekommt man so etwas schnell zu Gesicht. Oft sogar aus Versehen und ohne es zu wollen. Warum gibt es dann überhaupt diese Regel und ist die sinnvoll? Pornos sind deshalb erst für Erwachsene, weil man Kinder und Jugendliche besonders schützen möchte. Man möchte nicht, dass sie Dinge sehen, die sie irritieren oder verschrecken und die sie nicht verarbeiten können. Ein großes Problem könnte auch darin bestehen, dass Jugendliche in Pornos eine Anleitung sehen, wie ihr Sex in der Realität auszusehen hat. Das ist natürlich Quatsch und die meisten Jugendlichen wissen das auch. Wichtig: auch wenn immer mal wieder „Spaßvögel“ Pornos per Handy weiter verbreiten: Mach nicht mit, denn es ist überhaupt nicht spaßig und noch dazu machst du dich strafbar.

Weiter