Selbstbefriedigung

Selbstbefriedigung ist ganz normal und eine tolle Möglichkeit, deinen Körper kennenzulernen. Fast alle Jungen und Mädchen probieren es in der Pubertät irgendwann mal aus. Das heißt, sie berühren ihren eigenen Körper so, dass sie sexuell erregt werden. Manchmal bis zum Orgasmus.

Mädchen streicheln bei der Selbstbefriedigung ihre äußeren Geschlechtsorgane. Dazu gehören die großen und kleinen Schamlippen, die Klitoris und der Scheideneingang. Besonders die Klitoris oder auch Kitzler genannt ist ein sehr berührungsempfindliches Organ und empfänglich für sexuelle Reizungen. Sie ist ungefähr so groß wie eine Erbse und liegt zwischen den kleinen Schamlippen etwa zwei Zentimeter oberhalb des Ausgangs der Harnröhre.

Jungen reiben oder streicheln ihren steifen Penis so lange bis sie zum Orgasmus bzw. Samenerguss gelangen.

Beim Orgasmus entlädt sich die aufgebaute Spannung durch kurze rhythmische Zuckungen der Geschlechtsorgane. Jede empfindet den Orgasmus anders. Es gibt keine „Vorgaben“, wie er ablaufen sollte.

Noch Fragen?

Wenn du noch etwas wissen möchtest, wende dich einfach an unsere Online-Beratung oder komme in eine unserer Beratungsstellen. Hier bekommst du Antworten auf deine persönlichen Fragen!