3-Monats-Spritze

Spritze

Die Drei-Monats-Spritze ist ein sehr sicheres Verhütungs-Mittel.

Die Drei-Monats-Spritze muss von einer Frauen-Ärztin gespritzt werden.

 

Wie wirkt die Drei-Monats-Spritze?

Die Drei-Monats-Spritze enthält Hormone.

Wenn Sie die Drei-Monats-Spritze bekommen, haben Sie keinen Ei-Sprung.

Dann werden Sie nicht schwanger.

 

Wo bekommen Sie die Drei-Monats-Spritze?

Sie müssen zur Frauen-Ärztin gehen.

Dort bekommen Sie eine Beratung.

Dann spritzt die Ärztin Ihnen die Drei-Monats-Spritze .

Nach 3 Monaten brauchen Sie eine neue Drei-Monats-Spritze.

 

Was müssen Sie noch beachten?

Die Drei-Monats-Spritze ist kein Verhütungs-Mittel für Jugendliche.

 

Die Drei-Monats-Spritze kann Neben-Wirkungen haben:

Vielleicht bekommen Sie zwischendurch Blutungen.

Vielleicht bekommen Sie Kopf-Schmerzen.

Vielleicht nehmen Sie zu.

Vielleicht wird Ihnen schwindelig.

Vielleicht wird Ihnen übel.

Manchmal ist die Drei-Monats-Spritze nicht gut für die Knochen.

Dann können die Knochen schneller brechen.