pro familia magazin 04/06

Schwerpunkt HIV/Aids

 

Aus dem Inhalt

  • Editorial. Gisela Notz
  • HIV und Aids geht auch pro familia an. Gemeinsam handeln gegen Infektion und Krankheit. Statements von Ulla Ellersdorfer, Luis Carlos -Escobar Pinzón, Christoph Uleer und Ulrich Heide
  • Wir müssen handeln. Interview mit Gill Greer/IPPF
  • Und was macht die WHO? Antworten zu Prävention, Behandlung und Pflege in Europa. Jeffrey V. Lazarus, Martin Donoghoe, Srdan Matic
  • Wider den Zwang zur Prävention – die Zeiten des „alten Aids“ sind vorbei. Interview mit Martin Dannecker
  • Ärger im Paradies. HIV und Aids – bei pro familia-Beratungsstellen, (k)ein Thema? Statements von pro familia-Beratungsstellen
  • Und ein Kondom stört doch …Jugendliche und Aids. Jörg Syllwasschy und Holger Erb
  • Macht’s mit der BZgA zusammen. Zur Kooperation mit der pro familia. Elisabeth Pott
  • Frauen & HIV/Aids. Prävention und Selbstbestimmung. Silke Klumb
  • Frauen & HIV. Beratung im Familienplanungszentrum Hamburg. Helga Seyler
  • Abtreibung = Auschwitz. Historischer Unterschied einer falschen Gleichung. Dagmar Herzog
  • Kostenloser Zugang zu Verhütungsmitteln. Überflüssiger Luxus oder kluge Sozialpolitik? Michaela Kleber
  • Aus den Landesverbänden
  • Hessen: Partnerschule berührt – Erfahrungen bei pro familia Marburg
  • Für Sie gelesen: Ambulante Tätertherapie –
  • Arbeit mit Sexual-und Gewalttätern, Beratungsstelle im Packhaus, Kiel
  • Baden-Württemberg: „Alter(n) Erleben – Verstehen – Verändern“ – Fachtagung der pro familia -Mannheim
  • Hessen: Austausch der pro familia Hanau mit irischer Partnerorganisation
  • Baden-Württemberg: Nachruf auf Käthe Erler, pro familia Pforzheim
  • Hessen: „Schatzkiste“ für die sexualpädagogische Arbeit in Förderschulen und Lernhilfeschulen
  • Jubiläum: 40 Jahre Landesverband Schleswig-Holstein
  • Jubiläum: 30 Jahre pro familia Fulda
  • Neuerscheinung

Dieses und die anderen Hefte des pro familia magazins können Sie bestellen!