pro familia magazin 01/07

Schwerpunkt Schwangerschaftsabbruch

 

Aus dem Inhalt

  • „Ob Kinder oder keine – entscheiden wir alleine“. Die unendliche Geschichte des § 218 StGB. Gisela Notz
  • Hürden & Entwicklungen – Der reglementierte Zugang zum Schwangerschaftsabbruch. Christian Fiala. Die gesetzlichen Regelungen zum Schwangerschaftsabbruch in Europa unterscheiden sich erheblich. Vom Totalverbot bis zur relativ autonomen Entscheidungsfreiheit der Frau gibt es zahlreiche Varianten, den Zugang zum Schwangerschaftsabbruch zu reglementieren. Artikel als pdf-Dokument
  • Schwangerschaftsabbruch in Ost und West. Die Perspektive der neuen Bundesländer. Ulrike Busch
  • Statistik der Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland. Sigrid Weiser
  • Frauensache? Schwangerschaft, Schwangerschaftsabbruch und Sexualität. Ulla Ellerstorfer. Die so genannte Schwangerenkonfliktberatung nach § 219 beinhaltet eine inhaltlich ausformulierte staatliche Beratungsvorschrift. Wie diese Pflichtberatung umgesetzt wird, damit beschäftigt sich Ulla Ellerstorfer, stellvertretende Vorsitzende des pro familia-Bundesverbandes, in diesem Artikel. Artikel als pdf-Dokument
  • Es kommt auf die Umstände an … Schwangerschaftsabbruch als langfristiges Risiko für die psychische Verfassung? Ellie Lee. Die Autorin setzt sich mit einer Studie auseinander, die von 15 britischen Ärzten dazu genutzt wurde, öffentlichkeitswirksam zu behaupten, dass zwischen einem Schwangerschaftsabbruch und der Entwicklung psychiatrischer Leiden ein kausaler Zusammenhang bestehe.
  • „Es ist wie Achterbahnfahren …“. Männer in der Schwangerschaftskonfliktberatung. Silvia Heyer & Andreas Goosses
  • Nach dem dritten Monat wird es schwierig. Versorgungslücken und restriktive Praxis trotz liberaler Regelung. Helga Seyler
  • „Frauen akzeptieren Rechtlosigkeit als Normalität“. Interview mit Sarah Diehl und Vorstellung ihres Buches „Dekonstruktion“
  • Kostenübernahme bei Schwangerschaftsabbrüchen. Jutta Franz
  • Kostenübernahme für Frauen ohne Krankenversicherung. Helga Seyler
  • Home abortion – Schwangerschaftsabbruch zu Hause – Überlegungen in Großbritannien. Anne Weyman. Zur Verbesserung der Schwangerschaftsabbruchversorgung gehört laut der englischen Family Planning Association (fpa), dass es für Frauen auch die Möglichkeit gibt, einen medikamentösen Schwangerschaftsabbruch zu Hause durchzuführen. Artikel als pdf-Dokument

Dieses und die anderen Hefte des pro familia magazins können Sie bestellen!