Nr. 4 | November 2015  
 

Informationen zu sexueller und reproduktiver Gesundheit für Beratung und Therapie

Schwerpunkt

Trans*gender und Zwischengeschlechtlichkeit

 

Helga Seyler

Das Bewusstsein für die Lebenssituation von Menschen, die nicht den gesellschaftlichen Normen der Zweigeschlechtlichkeit entsprechen, ist in den letzten Jahren gewachsen und die Diskussion darüber in der Öffentlichkeit angekommen. Parallel dazu findet in der Gesellschaft eine Öffnung und Flexibilisierung von Geschlechtsrollen und Geschlechts-identitäten statt. In ... 
Lesen Sie mehr
Download als PDF

Schwerpunkt

Kupfer- versus LNG-IUP1

Umfassende Studie zur Verhütungssicherheit veröffentlicht

 

Ines Thonke

 

Mit den Ergebnissen der ... 
Lesen Sie mehr
Download als PDF

Schwerpunkt

IUP: Perforationsrisiko der Gebärmutter

 

Ines Thonke

 

Die Verletzung der Gebärmutterwand ist eine seltene aber potentiell schwerwiegend verlaufende Komplikation der IUP-Anwendung. Die multinationale EURAS-IUD-Studie mit  61 448 Frauen in 1230 Studienzentren wurde durchgeführt, um ... 
Lesen Sie mehr
Download als PDF

Aktuelle Information

DGGG-Stellungnahme zum medikamentösen Schwangerschafts­abbruch

 

Ines Thonke

 

Die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG) hat eine Stellungnahme zum medikamentösen Schwangerschaftsabbruch veröffentlicht. Diese bezieht sich auf zentrale Aspekte, die den medikamentösen ... 
Lesen Sie mehr
Download als PDF

Aktuelle Information

Pillenreport – Techniker Krankenkasse kritisiert Veordnungszahlen

 

Ines Thonke

 

„Pillen sind mittlerweile Bestandteil des modernen Lebens der sich selbstbestimmenden jungen Frau. Die selbstbestimmte Kontrazeption hat daher nicht nur einen medizinischen, sondern einen sehr starken psychosozialen Aspekt. ... 
Lesen Sie mehr
Download als PDF

Aktuelle Information

Handlungsempfehlungen zur Pille danach aktualisiert

 

Ines Thonke

 

Die Bundesapothekerkammer (BAK) hat die Handlungsempfehlung zur Beratung und Abgabe rezeptfreier Notfallkontrazeptiva überarbeitet. Die Änderungen der unter anderem mit dem Bundesgesundheitsministerium und den gynäkologischen ... 
Lesen Sie mehr
Download als PDF

Aktuelle Information

Verspätete Einnahme von Zoely®

 

Helga Seyler

 

Für die seit 2012 zugelassene Pille Zoely® wurden die Anwendungsempfehlungen in der Fachinformation geändert. Demnach hat eine verspätete Einnahme bis zu 24 Stunden keine Auswirkungen auf die Verhütungssicherheit und es sind keine zusätzlichen ... 
Lesen Sie mehr
Download als PDF

Aktuelle Information

Verhütungspflaster Lisvy®

 

Helga Seyler

 

Ein neues Verhütungspflaster kommt nun auch in Deutschland mit dem Namen Lisvy® auf den Markt. Es enthält die Hormone Gestoden und Ethinylestradiol in einer Dosierung, die der oralen Anwendung von 20 µg Ethinylestradiol und 60 µg Gestoden entspricht und ... 
Lesen Sie mehr
Download als PDF

 
  Impressum

Herausgeber
pro familia Bundesverband
Stresemannallee 3
60596 Frankfurt am Main

Redaktion

Helga Seyler, Frauenärztin, Hamburg
Dr. med. Ines Thonke, pro familia Bundesverband


E-Mail: info@profamilia.de
www.profamilia.de/medizin

Erscheinungsweise: vierteljährlich
© 2015 ISSN 2195-7789

Gefördert von der Bundeszentrale
für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)
   
   
 
  pro familia medizin abonnieren abmelden