Nr. 1 | 2018  
 

Informationen zu sexueller und reproduktiver Gesundheit für Beratung und Therapie

Aktuelle Informationen

Fachdialognetz

Korrektur

 

 

 

Editorial

Mutterkuchen 4.0

 

Dr. med. Daniela Wunderlich

Damit die geburtshilfliche Versorgung von Schwangeren gelingt, braucht es eine Menge guter Zutaten: werdende Eltern, belastbare Hebammen, zugewandte Ärztinnen und Ärzte, eine flächendeckende geburtshilfliche Infrastruktur und ein gesellschaftspolitisches Klima, das Familienplanung unterstützend begleitet. Das 2017 erschienene nationale Gesundheitsziel „
Lesen Sie mehr
Download als PDF

Schwerpunkt

Die klinische geburtshilfliche Versorgung in Deutschland sicherstellen!

Sie sehen eine alarmierende Situation in der geburtshilflichem Versorgung von gebärenden Frauen in Deutschland. Deshalb trafen sich Ende Januar 2018 Vertreterinnen und Vertreter einschlägiger Fachverbände in Berlin. Eine gemeinsame Pressemitteilung der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG), mit dem Berufsverband der Frauenärzte (BVF), der Bundesarbeitsgemeinschaft Leitender Ärztinnen und Ärzte in der Frauenheilkunde und Geburtshilfe (BLFG), dem Deutschen Hebammenverband ... 
Lesen Sie mehr
Download als PDF

Schwerpunkt

Aktuelle Herausforderungen in der Geburtshilfe - aus Sicht von Hebammen

Die Berufsgruppe der Hebammen1 spielt bei der Versorgung der Frauen, Kinder und Familien rund um die Geburt2 eine wichtige Rolle. Das Recht auf Hebammenhilfe wird Frauen in Deutschland gesetzlich zugesichert. Hebammen bieten Leistungen in der Schwangerschaft sowie Geburtshilfe in der Klinik oder Außerklinik an und versorgen Mutter und Kind regulär bis zu zwölf Wochen nach der Geburt.  Hebammen gehören zu einem der wenigen Gesundheitsfachberufe, die heute noch ... 
Lesen Sie mehr
Download als PDF

Schwerpunkt

Neue Leitlinie rund um die Geburt

Die neue S3-Leitlinie zur „Sectio“ steht kurz vor der Veröffentlichung. Die Leitlinie zur „Geburt am Termin“ geht in ihre heiße Phase und wird wahrscheinlich 2019 freigeschaltet. Der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Frauenheilkunde und Geburtshilfe (DGPFG), Wolf Lütje, ist an der Entwicklung beider Leitlinien beteiligt. Wir haben ihn gefragt, was die neuen Leitlinien für die psychosomatisch ausgerichtete Geburtshilfe bringen.

Lesen Sie mehr
Download als PDF

Schwerpunkt

Modell Wiesbaden: Hebammensprechstunde als Teil der Humanitären Sprechstunde

In Wiesbaden ist die Hebammensprechstunde ein Teil der Humanitären Sprechstunde. Um eine medizinische Versorgungslücke für sozial ausgegrenzte Menschen zu schließen, wurde sie im Juni 2011 aufgrund eines Beschlusses der Stadtverordnetenversammlung ins Leben gerufen. Seitdem wird sie unter der Federführung des Amtes für Zuwanderung und Integrati-on in Kooperation mit pro familia, dem Diakonischen Werk und dem Gesundheitsamt ange-boten. Träger des Angebotes ist die hessische Landeshauptstadt ... 
Lesen Sie mehr
Download als PDF

Aktuelle Information

www.fachdialognetz.de

Eine Wissensplattform für Fachkräfte zur besseren Versorgung schwangerer Geflüchteter  

Im Rahmen des Modellprojekts „Fachdialognetz für schwangere, geflüchtete Frauen“ bietet pro familia Fachveranstaltungen zu einem breit gefächerten Themenspektrum für Fachkräfte aus dem medizinischen und psychosozialen Bereich an acht Standorten in Deutschland an. Damit soll das ... 
Lesen Sie mehr
Download als PDF

Aktuelle Information

Korrektur

Ergänzung zum pro familia medizin 3/2017, Schwerpunkt Reproduktionsmedizin: Im Beitrag „Familie 4.0: Behutsames Outing nach  Reproduktionsmaßnahmen und das Recht der Kinder auf Information“ haben wir nachträglich eine Korrektur vorgenommen. Auf Seite 6 muss es richtig heißen: „Zunächst möchte ich bemerken, dass ich mich im Folgenden ... 
Lesen Sie mehr
Download als PDF

 
  Impressum

Herausgeber
pro familia Bundesverband
Stresemannallee 3
60596 Frankfurt am Main

Redaktion

Harriet Langanke, Köln
Dr. med. Daniela Wunderlich, Frankfurt


E-Mail: info@profamilia.de
www.profamilia.de/medizin

Erscheinungsweise: vierteljährlich
© 2018 ISSN 2195-7789

Gefördert von der Bundeszentrale
für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)
   
   
 
  pro familia medizin abonnieren abmelden