pro familia Logo
Der pro familia newsletter wird nicht richtig angezeigt? Bitte hier online lesen.

19. Dezember 2017

 

Liebe Leserinnen und Leser,

was für ein Jahr 2017! Wiedereinführung der „Global Gag Rule“, „Ehe für alle“, #metoo, das dritte Geschlecht, der §219a StGB – es war einiges los in Bezug auf die sexuellen und reproduktiven Rechte. Angesichts der jüngsten Diskussionen im Bundesrat (siehe unten) haben wir allen Grund, optimistisch gestimmt ins Neue Jahr zu gehen.

Der pro familia Bundesverband wünscht allen Leser*innen erholsame Feiertage. Wir freuen uns, Sie 2018 wieder mit aktuellen Meldungen informieren zu dürfen.

Regine Wlassitschau
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit

Bundesrat will kostenfreie Verhütungsmittel für Frauen mit wenig Geld

Symbolbild Der Bundesrat hat am 15. Dezember 2017 gefordert, dass die Kosten für Verhütungsmittel für Frauen mit geringem Einkommen unbürokratisch übernommen werden sollen. Erforderlich sei eine bundeseinheitliche Lösung, um für alle Frauen unabhängig vom Wohnort die gleichen Bedingungen zu schaffen. Auch Notfallkontrazeptiva sollen rückwirkend erstattet werden. Lesen Sie mehr

Straffreie Informationen über den Schwangerschaftsabbruch gefordert

Die Länder Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg und Thüringen wollen das Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche abschaffen. Sie haben am 15. Dezember 2017 einen Gesetzentwurf zur Aufhebung von §219a StGB in den Bundesrat eingebracht. Er wurde zur weiteren ... Lesen Sie mehr

Sozialrecht

Laufende Provisionen können Elterngeld erhöhen, „sonstige Bezüge“ nicht

Provisionen, die der Arbeitgeber vor der Geburt des Kindes zahlt, können das Elterngeld erhöhen, wenn sie als laufender Arbeitslohn gezahlt werden. Werden Provisionen hingegen als "sonstige Bezüge" gezahlt, erhöhen sie das Elterngeld nicht. Dies hat der 10. Senat des Bundessozialgerichts am 14. Dezember 2017 Lesen Sie mehr

Elterngeld Plus nur, wenn beide Partner die Arbeitszeit reduzieren

Eltern, die beim Bezug von Elterngeld Plus gemeinsam den viermonatigen Partnerschaftsbonus in Anspruch nehmen wollen, müssen beide gleichzeitig die Erwerbstätigkeit in zulässiger Weise auf 25-30 Wochenstunden reduzieren. Dies hat das Lesen Sie mehr

Fort- und Weiterbildung

Noch Plätze frei in der pro familia Fortbildung "Arbeiten im Erstkontakt"

Arbeiten im Erstkontakt für Teamassistent*innen in Beratungsstellen, 18. bis 21. Juni 2018 in Frankfurt am Main

Teamassistent*innen im Erstkontakt strukturieren maßgeblich den weiteren Verlauf der Beratung und das Beratungssetting, ohne selbst zu beraten. Arbeiten in diesem Kontext bringt es mit sich, mit Menschen in Krisen- oder Konfliktsituationen konfrontiert ... Lesen Sie mehr

Fachkraft für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit sexualisiert übergriffigem Verhalten – berufsbegleitende Fortbildung in Thüringen

Der pro familia Landesverband Thüringen bietet im Frühjahr 2018 (Februar bis Anfang Mai) eine berufsbegleitende Fortbildung an, und zwar zur „Sozialpädagogischen Fachkraft für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit sexualisiert übergriffigem Verhalten in der Jugend- und Behindertenhilfe“. In 4 Modulen à 3 Tagen werden Kenntnisse über die Folgen ... Lesen Sie mehr

Publikationen

Neue Broschüren für Jugendliche auf Arabisch und Dari erschienen

Die Broschüre „Deine Sexualität - deine Rechte“ gibt es nun auch in einer Fassung auf Arabisch und Dari.

In der Broschüre geht es um das Recht Jugendlicher, Sexualität zu leben, und zwar unabhängig von Herkunft, Religion und Hautfarbe. Jugendliche haben außerdem das Recht, über Verhütungsmittel informiert zu werden und sie zu nutzen. Zu den Rechten gehört aber ... Lesen Sie mehr

Termine

2. Nachwuchstagung des Sexualwissenschaftlich-Interdisziplinären Nachwuchses (SINa) am 16. März 2018 in Bremen

Der sexualwissenschaftliche interdisziplinäre Nachwuchs (SINa) der Gesellschaft für Sexualwissenschaft (GSW) lädt am 16. März 2018 zu seiner 2. Tagung in Bremen ein. Die Veranstaltung richtet sich an Studierende, Fachkräfte und Forschende und möchte den Austausch über sexualwissenschaftliche Themen fördern.

Die Vielfalt der behandelten Themen schildern die ... Lesen Sie mehr
Abmelden  Anmelden