pro familia Logo
Der pro familia newsletter wird nicht richtig angezeigt? Bitte hier online lesen.

20. Dezember 2018

 

Liebe Leserinnen und Leser,

zusammen mit vielen anderen Verbänden und Organisationen hat sich pro familia in den vergangenen Monaten für die Streichung des Paragraphen 219a aus dem Strafgesetzbuch eingesetzt. Leider scheint das Jahr ohne eine befriedigende Lösung zu Ende zu gehen. Das von der Bundesregierung vorgelegte Eckpunktepapier lehnt pro familia ab (siehe Pressemitteilung vom 14. Dezember 2018). Es ist unfassbar, dass in das Papier der Plan für eine Studie zu den seelischen Auswirkungen eines Schwangerschaftsabbruchs Eingang gefunden hat. Mit dem Informationsrecht von Ärzt*innen und Klient*innen hat der Vorschlag nichts zu tun hat, aber er bedient die Rhetorik der Gegner*innen reproduktiver Selbstbestimmung. Das ist Anlass für uns, auf unserer Webseite über bereits bestehende Studien zu genau diesem Thema zu informieren, die alle zum gleichen Ergebnis kommen: Nicht der Schwangerschaftsabbruch selbst ist Risikofaktor für psychische Folgen nach dem Eingriff, sondern Vorerkrankungen und die wahrgenommene Stigmatisierung. Wir werden auch im nächsten Jahr bei diesem Thema am Ball bleiben und Stellung beziehen.

pro familia wünscht allen Mitarbeiter*Innen und Mitstreiter*innen erholsame Festtage und ein erfolgreiches Jahr 2019.

Regine Wlassitschau
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit

Zugang zum Schwangerschaftsabbruch – Europa Abortion Access Project – Interviewpartnerinnen gesucht

Die Universität Barcelona hat eine umfassende vom Europarat geförderte Studie zum Zugang zum Schwangerschaftsabbruch gestartet. Ziel ist, die Erfahrungen von Frauen zusammenzutragen, die sie mit Barrieren, die den Zugang zu legalem Schwangerschaftsabbruch im jeweiligen Land einschränken, gemacht...

Lesen Sie mehr

Diaphragma: Zurzeit nur Caya® auf dem Markt

Klassische Diaphragmen (Hersteller: Milex), die in verschiedenen Größen erhältlich waren, sind in Europa derzeit nicht mehr verfügbar. Frauen können alternativ das CAYA® contoures diaphragm verwenden. Es ist ohne Rezept in Apotheken und online zu erhalten. Für die erste Jahreshälfte 2019 hat die...

Lesen Sie mehr

USA versucht, UN-Resolution gegen sexuelle Gewalt abzuschwächen

Die UNO-Vollversammlung hat am 17. Dezember 2018 eine Resolution zum Kampf gegen sexuelle Gewalt gegen Frauen verabschiedet, ist Medienberichten zu entnehmen. Zuvor hatte die USA vergeblich versucht, die rechtlich nicht bindende Resolution abzuschwächen und insbesondere Formulierungen zu...

Lesen Sie mehr

Nachweispflicht bleibt Wermutstropfen beim Geschlechtseintrag „divers“

Der Bundestag hat am 14. Dezember 2018 das Dritte-Option-Gesetz beschlossen. Damit gibt es künftig die Möglichkeit, neben den bisherigen Einträgen im Geburtsregister, „weiblich“ und „männlich“, „divers“ einzutragen. Kritik von Verbänden wurde kaum berücksichtigt.

Zum Gesetzentwurf hatte pro familia...

Lesen Sie mehr

Das Thema Schwangerschaftsabbruch im Bundestag

Gleich zweimal wurde am vergangenen Donnerstag, den 13. Dezember 2018, im Bundestag über den Schwangerschaftsabbruch diskutiert: In einer von der AfD-Fraktion verlangten Aktuellen Stunde ging es um die Forderung der Jusos nach Abschaffung der Strafbarkeit des Schwangerschaftsabbruchs. Wer den...

Lesen Sie mehr

pia – pro familia in action

Zufriedener Rückblick, gespannter Ausblick

„Dream big“ war es letztes Jahr. Dieses Jahr ist ein Traum wahr geworden: Neben pia national gibt es nun auch pia lokal – also Lokalgruppen an unterschiedlichen Stellen verteilt in Deutschland. Begonnen in Trier, dann in Bielefeld, Hamburg und Köln, später Berlin und schließlich ganz frisch: in Kiel...

Lesen Sie mehr

Fort- und Weiterbildung

Anmeldungen für die Fortbildungen „Sexualberatung Basis“ und „Leitung und Führung entwickeln“ möglich

Die Fortbildung „Sexualberatung Basis“ findet vom 18. bis 22. Februar 2019 in der Kochsberg Europa-Akademie in Meinhard-Grebendorf bei Eschwege statt. Folgende Lerninhalte werden vermittelt: Wahrnehmen und Abklären sexueller Konflikte und Störungen, Wissen über psychosexuelle Lernprozesse und...

Lesen Sie mehr

Publikationen

Broschüre „Vorgeburtliche Untersuchungen“

Die aktualisierte Neuauflage gibt einen Überblick über die verschiedenen Verfahren der vorgeburtlichen Untersuchungen, über die Therapiemöglichkeiten und die Kosten. Außerdem wird thematisiert, für wen eine vorgeburtliche Untersuchung empfehlenswert ist, wie eine Beratung unterstützen kann und...

Lesen Sie mehr

pro familia Hintergrund „Kinderwunschberatung und Internetforen“

Dieser Publikation liegt eine Recherche in fünf Internetforen zu Reproduktionsmedizin und Kinderwunsch zugrunde. Sie soll dazu beitragen, Beratungsanliegen der Nutzerinnen und Nutzer von Kinderwunschforen im Internet zu identifizieren. Außerdem zeigt sie neue Themenfelder auf, die in das...

Lesen Sie mehr

pro familia magazin 4/2018 Schwangerschaft und Beziehung

Kinder ja oder nein und wie viele – ein heißes Thema in manchen Beziehungen. In diesem Heft geht es darum, wie Paare mit der Kinderfrage umgehen, welche Strategien sie bei einem Dissens anwenden und wie Paarberatung unterstützen kann. Gezeigt wird außerdem, wie sich eine Schwangerschaft auf die...

Lesen Sie mehr

Publikationen zum Thema Schwangerschaft und Flucht

Welches gesicherte Wissen gibt es hinsichtlich der Lebensbedingungen und dem Gesundheitszustand von schwangeren, geflüchteten Frauen? Und welche Unterstützungsangebote stellt das Gesundheits- und Sozialsystem für sie bereit? Wie gestaltet sich dabei ihr Zugang zu medizinischen und psychosozialen...

Lesen Sie mehr

Termine

Save the Date! pro familia Fachtagung am 11. Mai 2019 in Offenbach am Main

Das Thema der Fachtagung lautet: Schwangerschaftsverhütung in Beratung und Gesellschaft. Themen und Visionen für den Ausbau menschenrechtsbasierter Angebote (Arbeitstitel). Weitere Informationen folgen.
 

Lesen Sie mehr
Abmelden  Anmelden