pro familia Logo
Der pro familia newsletter wird nicht richtig angezeigt? Bitte hier online lesen.

19. Dezember 2019

 

Liebe Leser*innen,

nun ist es soweit: Der §219a StGB wird verfassungsrechtlich geprüft. Zumindest hat die Berliner Frauenärztin Bettina Gaber eine Verfassungsklage eingereicht. Sie und ihre Kollegin waren wegen der Angaben zum Schwangerschaftsabbruch auf ihrer Webseite zu einer Geldstrafe verurteilt worden.

Natürlich können Verfassungsbeschwerden grundsätzlich ohne jede Begründung abgelehnt werden. Da in diesem Fall aber sogar die Richter*innen, die die Urteile wegen §219a StGB fällen mussten, die Verfassungsmäßigkeit des Paragraphen anzweifeln, bleibt zu hoffen, dass das Bundesverfassungsgericht sich angemessen und ausführlich mit dem §219a StGB befassen wird. Und hoffentlich erkennt, wie unsinnig und schädlich er auch in der reformierten Form ist.

Die Bundesgeschäftsstelle wünscht Ihnen erholsame Feiertage!

Regine Wlassitschau

Referentin für Öffentlichkeitsarbeit

Nationaler Rat gegen sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen eingerichtet

Zehn Jahre nach Einrichtung des Runden Tisches „Sexueller Kindesmissbrauch“ wurde am 2. Dezember 2019 ein „Nationaler Rat gegen sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen“ gegründet. Auf Einladung von Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey und Johannes-Wilhelm Rörig, dem Unabhängigen...

Lesen Sie mehr

Politik will Hilfe und Unterstützung bei Gewalt gegen Frauen fördern

Am 28. November 2019, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, hat Bundesfrauenministerin Dr. Franziska Giffey die Initiative „Stärker als Gewalt“ gestartet, in der sich bislang 13 Organisationen zusammengeschlossen haben, die im Bereich Hilfe und Unterstützung aktiv sind. Die Initiative...

Lesen Sie mehr

Bundesregierung gibt zu LSBTI-Geflüchteten Auskunft

„Identifizierung, Anerkennungspraxis und Schutzkonzepte für geflüchtete Lesben, Schwule, Bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche Menschen (LSBTI) in Asylverfahren“ lautet der Titel einer Kleinen Anfrage der Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen (19/13773), zu der die Antwort der Bundesregierung nun...

Lesen Sie mehr

Vertrauliche Spurensicherung nach sexuellem Missbrauch künftig kostenlos möglich

Der Bundestag hat im Rahmen des Masernschutzgesetzes sogenannte fachfremde Regelungen verabschiedet. Eine davon besagt, dass Versicherte, die Opfer eines sexuellen Missbrauchs wurden, künftig einen Anspruch auf Kostenübernahme für eine vertrauliche medizinische Spurensicherung am Körper haben. Bei...

Lesen Sie mehr

Mit der SPD setzen sich nun schon drei Parteien für eine Kindergrundsicherung ein

Das Bündnis KINDERGRUNDSICHERUNG, dem pro familia angehört, begrüßt das am 25.November 2019 von der SPD vorgestellte Konzept für eine Kindergrundsicherung. Dies ist ein weiterer wichtiger und konkreter Vorschlag zur Reform der der Kinder- und Familienförderung. Als positiv bewertet das Bündnis vor...

Lesen Sie mehr

Petition: Endometriose als chronische Erkrankung anerkennen!

Mitglieder der Endometriose Selbsthilfe Berlin haben eine Petition auf Change.org gestartet. Sie fordern den Bundesgesundheitsminister auf, Endometriose als schwertherapierbare, chronische und komplexe Erkrankung anzuerkennen. Damit soll die Versorgung erkrankter Frauen verbessert werden. Die Online...

Lesen Sie mehr

Fort- und Weiterbildung

Save the Date für Sexualpädagog*innen

Am 12./13. März 2020 findet ein „Sexpäd Spezial“ mit dem Fokus auf sexualpädagogische Praxis im Spannungsfeld der Oppositionen gegen sexuelle Bildung und sexuelle Selbstbestimmung statt. Es werden verschiedene Inputs und Formate des fachlichen Austausches dazu geplant, wie Handlungssicherheit und...

Lesen Sie mehr

Freie Plätze in der Fort- und Weiterbildung

Für die erste Jahreshälfte 2020 gibt es noch freie Plätze in der Fortbildung „Grundlagen der Kinderwunschberatung“. Sie findet vom 13. bis 15. Mai 2020 statt und wird von Annette Tretzel und Helga Schwarz geleitet, Kursort ist die Europa Akademie in Meinhard-Grebendorf.

Die Ausschreibung mit der...

Lesen Sie mehr

Publikationen

Neue pro familia Broschüre „Sexualaufklärung in Deutschland“

Eltern sind wichtige Partner der schulischen Sexualaufklärung. Viele Eltern mit Migrationshintergrund kennen aus eigener Erfahrung jedoch keine schulische Sexualaufklärung. Aus diesem Grund hat der pro familia Bundesverband die Elternbroschüre „Sexualaufklärung in Deutschland“ entwickelt. Diese...

Lesen Sie mehr

Termine

Save the date: pro familia Fachtagung „Konzepte zum Schutz vor sexualisierter Gewalt“ am 9. Mai 2020 in Halle an der Saale

Die Schutzkonzepte, die in den letzten Jahren an vielen Stellen bei pro familia entwickelt wurden, sind divers wie der Verband und die Aufgabenstellungen. Aber das Ziel ist überall identisch und ein Gemeinsames: sexuelle und reproduktive Gesundheit und Rechte und selbstbestimmte Sexualität sollen –...

Lesen Sie mehr

Trans-Identität bei Kindern und Jugendlichen: Therapeutische Kontroversen – ethische Fragen

Der Deutsche Ethikrat lädt am 19. Februar 2020 zu einer öffentlichen Abendveranstaltung der Reihe „Forum Bioethik“ zum Thema „Trans-Identität bei Kindern und Jugendlichen: Therapeutische Kontroversen – Ethische Fragen“ ein. Ziel ist es, die Öffentlichkeit für die ethischen Aspekte eines angemessenen...

Lesen Sie mehr
Abmelden  Anmelden