pro familia Logo
Der pro familia newsletter wird nicht richtig angezeigt? Bitte hier online lesen.

26. Februar 2020

 

Liebe Leser*innen,

ganze 314 Adressen umfasst derzeit die im Internet veröffentlichte Liste von Ärzt*innen und Kliniken, die Schwangerschaftsabbrüche durchführen. Davon entfallen 87 allein auf Berlin und 38 auf Hamburg. Frauen, die Informationen suchen, erfahren auf der Liste, welche Sprachen in den Praxen und Kliniken gesprochen werden. Oft fehlt aber die Angabe, ob der Schwangerschaftsabbruch medikamentös oder operativ möglich ist. Darüber hinausgehende Informationen gibt es nicht. Umfassende niedrigschwellige Informationen sehen anders aus.

Sieht die Bundesregierung aufgrund der Zahlen Handlungsbedarf? Sie hatte sich dagegen entschieden, den §219a StGB zu streichen. Dafür verabschiedete sie ein Gesetz, das Frauen, die einen Schwangerschaftsabbruch in Erwägung ziehen, verbesserte Informationen versprach. Von diesem Ziel sind wir weit entfernt. Dafür werden Ärzt*innen, die klient*innengerechte Informationen im Internet anbieten, immer noch kriminalisiert. Anscheinend ist ein langer Atem nötig, um das Recht auf Information durchzusetzen. Das Bundesverfassungsgericht hat nun zu prüfen, wie es darum in Deutschland bestellt ist.

Regine Wlassitschau

Referentin für Öffentlichkeitsarbeit

www.profamilia.de/corona: Aktuelle Informationen online

pro familia stellt unter dem Link www.profamilia.de/corona aktuelle Informationen zur Verfügung. Diese betreffen die Arbeit der Beratungsstellen, Informationen und Empfehlungen zu den Themen Schwangerschaftsabbruch, "Schwanger und gesund bleiben" und "Verhütung sicherstellen" sowie der Verweis auf...

Lesen Sie mehr

Vernetzung über facebook

Auch auf dem pro familia facebook Kanal gibt es laufend aktuelle Informationen. Wir freuen uns auf Ergänzungen und Hinweise auf weitere Unterstützungsangebote unter https://www.facebook.com/profamilia.deutschland/

Lesen Sie mehr

Pflichtberatung vor einem Schwangerschaftsabbruch in Corona-Zeiten

„Da eine persönliche Beratung der Frauen weder im Strafgesetzbuch noch im Schwangerschaftskonfliktgesetz explizit vorgeschrieben ist, wird eine telefonische Beratung oder Beratung durch Nutzung digitaler Medien unter diesen besonderen Umständen als ausreichend betrachtet.“ So oder so ähnlich lauten...

Lesen Sie mehr

Gewalt und Corona-Pandemie

In der aktuellen Krisensituation mit starken Einschränkungen im öffentlichen Leben steigt die Gefahr für Frauen und Kinder, häusliche und sexualisierte Gewalt zu erfahren, zeigen die Erfahrungen aus China. Laut einer Pekinger Frauenrechtsorganisation war die Zahl der Betroffenen von häuslicher...

Lesen Sie mehr

Zugang zum Schwangerschaftsabbruch gefährdet

Aufgrund der Corona-Pandemie wird die Versorgungslage beim Schwangerschaftsabbruch immer mehr erschwert. Bisher müssen ungewollt Schwangere drei bis vier Termine außer Haus wahrnehmen. Durch Einschränkungen in Beratungsstellen, Praxen und Kliniken sowie in Reise- und Transportmöglichkeiten ist es...

Lesen Sie mehr

Veranstaltungen und Fortbildungen

Der pro familia Bundesverband sagt alle Veranstaltungen und Fortbildungen bis zum 30. April 2020 ab. Auch das Verbandswochenende, das für den 9./10. Mai 2020 in Halle an der Saale geplant war, ist abgesagt.

Für die Fortbildungen im Mai 2020 versuchen wir, eine digitale Lösung zu finden. Wir halten...

Lesen Sie mehr

Rechtliches

Schwangerschaftsabbruch: Minderjährige dürfen selbst entscheiden

Eine Minderjährige braucht nicht grundsätzlich die Zustimmung ihrer Sorgeberechtigten, wenn sie einen Schwangerschaftsabbruch vornehmen möchte. Dies hat das Oberlandesgericht Hamm am 29. November 2019 entschieden. Voraussetzung sei, dass sie „einwilligungsfähig“ ist, also „nach ihrer geistigen und...

Lesen Sie mehr

Publikationen

pro familia magazin 1/2020: Gegner*innen sexueller und reproduktiver Rechte

In dieser Ausgabe geht es um die Aktivitäten von Extremist*innen im europäischen Raum in Bezug auf sexuelle und reproduktive Rechte. Analysiert wird, welche Gruppen aktiv sind und wie ihre Strukturen, Aktions- und Argumentationsmuster aussehen. Auch die Haltung der AfD wird unter die Lupe genommen.

...

Lesen Sie mehr

pro familia Videos für Jugendliche

Screenshot Jugendvideos

Der pro familia Bundesverband hat drei kurze Video-Clips für Jugendliche erstellt. Es handelt sich dabei um ein allgemeines Video über pro familia und ein Video zum Thema „Was ist normal?“ sowie ein drittes Video zum Thema „Konsens“. Die ersten beiden Videos sind auf der Webseite unter www.profamili...

Lesen Sie mehr

Dokumentation verfügbar: „Wie sicher darf es sein? Wenn Verhütung zur Frage des Geldbeutels wird“

Cover der Publikation

Zum Paritätischen Fachgespräch „Wie sicher darf es sein? Wenn Verhütung zur Frage des Geldbeutels wird“, das am 11. September 2019 in Berlin stattgefunden hat, liegt nun die Dokumentation vor. Sie enthält das Input von Prof. Cornelia Helfferich (Sonderauswertung der Studie „frauen leben 3 – wer...

Lesen Sie mehr

Aktuelle Arbeitshilfe zum Thema Flucht und Migration: Soziale Rechte für Flüchtlinge

Cover der Publikation

Die rechtliche Ausgestaltung der sozialen Rechte geflüchteter Menschen ist in Deutschland seit Langem komplex. Im Jahr 2019 haben zahlreiche Gesetzesänderungen durch das sog. „Migrationspaket“ jedoch dazu geführt, dass sich die Rechtslage sowohl für geflüchtete Menschen als auch für ihre...

Lesen Sie mehr

Medizinische Sprachführer zu Schwangerschaft und Geburtshilfe

Coverabbildung

Die MedGuide-Sprachführer der Voca.Vision KG haben zum Ziel, das Gespräch zwischen Ärzt*in und Patient*in zu erleichtern, wenn keine Sprachmittlung zur Verfügung steht. So soll eine ausführliche Anamnese möglich sein, ein klinischer Befund erhoben und den Patient*innen bestimmte Behandlungsschritte...

Lesen Sie mehr

Termine

pro familia Fachtagung und Bundesdelegiertenversammlung am 9. und 10. Mai 2020 in Halle an der Saale

Cover des Veranstaltungsflyers

Das Thema der Fachtagung am 9. Mai 2020 lautet: „Konzepte zum Schutz vor sexualisierter Gewalt“. Die Schutzkonzepte, die in den letzten Jahren an vielen Stellen bei pro familia entwickelt wurden, sind divers wie der Verband und die Aufgabenstellungen. Aber das Ziel ist überall identisch und ein...

Lesen Sie mehr
Abmelden  Anmelden