pro familia Logo
Der pro familia newsletter wird nicht richtig angezeigt? Bitte hier online lesen.

22. Juni 2017

 

Liebe Leserinnen und Leser,

pro familia will sich verjüngen und mehr junge Menschen in die Arbeit einbeziehen. Dies hat einmal mehr die Diskussion auf dem diesjährigen Verbandstag gezeigt (s. Bericht unten). Wir freuen uns über pia –pro familia in action, ein Zusammenschluss junger Menschen, die mit ihrem Handeln und Wirken sexuelle und reproduktive Rechte und Gesundheit thematisieren möchten. Alle jungen, interessierten und engagierten Menschen aus den verschiedenen pro familia Orts- und Landesverbänden – insbesondere (ehemalige) Praktikant*innen, Studierende und/oder Ehrenamtliche – sind herzlich eingeladen, sich dem pia-Netzwerk anzuschließen. Eine Kontaktaufnahme ist über pia@profamilia.de möglich. pia ist in den sozialen Netzwerken unter www.facebook.com/profamiliainaction und @profamiliainaction zu finden.


Regine Wlassitschau
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit

pro familia Verbandstag 2017 in Mainz

Flyer zum Verbandstag „Was bewegt uns, was bewegen wir? Herausforderungen – Themen – Strukturen“ – Unter diesem Titel fand am 13. Mai 2017 in Mainz der pro familia Verbandstag statt. Schwerpunktthemen waren „Zugang zu Verhütung“, „Kindliche Sexualität, sexuelle Bildung und sexuelle Gewalt“ sowie „Flucht, Migration und Interkulturalität“. Die Delegierten und Gäste tauschten sich darüber aus, ... Lesen Sie mehr

Bundesdelegiertenversammlung 2017: Neue Vorstände gewählt

Die pro familia Delegierten wählten am 14. Mai 2017 in Mainz eine neue Bundesvorsitzende: Prof. Dr. Davina Höblich trat als bisherige stellvertretende Vorsitzende die Nachfolge von Prof. Dr. Daphne Hahn als Bundesvorsitzende an. Sie lehrt und forscht an der Hochschule RheinMain, u.a. zur Frage des Umgangs von Fachkräften der Kinder- und Jugendhilfe mit dem Thema sexuelle ... Lesen Sie mehr

Modellprojekt biko: Verhütungsmittel für Frauen mit wenig Geld kostenfrei

Flyer zum Modellprojekt Frauen mit Wohnsitz in Erfurt /Artern, Halle (Saale), Lübeck, Ludwigsfelde (Landkreis Teltow-Fläming), Recklinghausen/Marl/Gladbeck, Saarbrücken und Wilhelmshaven und Landkreis Friesland mit Anspruch auf Sozialleistungen müssen die Kosten für verschreibungspflichtige Verhütungsmittel zukünftig nicht mehr selbst tragen – auch wenn sie über 20 Jahre alt sind. Diese Städte ... Lesen Sie mehr

pro familia baut Fachdialognetz für schwangere, geflüchtete Frauen auf

Logo des Modellprojekts Ein weiteres Modellprojekt des pro familia Bundesverbands zielt auf die Vernetzung von Fachkräften, die schwangere, geflüchtete Frauen in ihren ganz unterschiedlichen Bedarfen unterstützen. Das Fachdialognetz wird für drei Jahre vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert.

Im Rahmen des Modellprojekts baut pro familia in ... Lesen Sie mehr

„Antibakteriell“: Kein Nutzen, stattdessen eine Gefahr für die (reproduktive) Gesundheit

Wissenschaftler*innen, Ärzt*innen und Gesundheitsorganisationen fordern ein Verbot von Triclosan

Das Biozid Triclosan ist hormonell wirksam und steht im Verdacht, Brustkrebs auszulösen, Spermien zu schädigen, die Leber und die Muskeln anzugreifen sowie Resistenzen gegen Antibiotika zu begünstigen. Es wird als Bakterienhemmer zum Beispiel in Zahnpasta, Kosmetika, Schuhen und Sportbekleidung verwendet. Mit zweifelhaftem Nutzen, stellen 206 Wissenschaftler*innen, ... Lesen Sie mehr

Sozialrecht

Private Krankenversicherung muss Kosten für Kinderwunschbehandlung mit Eizellspende im Ausland nicht übernehmen

Der Bundesgerichtshof hat am 14. Juni 2017 entschieden, dass die private Krankenversicherung nicht die Kosten für eine im Ausland vorgenommene künstliche Befruchtung mittels Eizellspende ... Lesen Sie mehr

Fort- und Weiterbildung

Freie Plätze in der Fortbildung „Diskriminierungssensibel handeln“

Der zunehmenden kulturellen Vielfalt begegnen die meisten Fachkräfte täglich in ihrer Arbeit mit Ratsuchenden. Dies führt oft zu Situationen, die Fragen aufwerfen, wie zum Beispiel
  • Könnten Kommunikationsschwierigkeiten an kulturellen Unterschieden liegen? Wie kann damit umgegangen werden?
  • Entstehen Spannungen durch die eigene Weltsicht, Perspektive oder ... Lesen Sie mehr

Publikationen

Fokus Migration in sexueller Bildung und Beratung

Cover der Dokumentation

Dokumentation der Fachtagung erschienen

Um den Abbau von Hürden ging es in der pro familia Fachtagung „Fokus Migration in sexueller Bildung und Beratung. Barrieren identifizieren, kritisieren, überwinden“, die am 6. Dezember 2016 in Frankfurt am Main stattfand. Schlüsselfragen der Diskussion waren: Kann es gelingen, über Homophobie, Sexismus und Antisemitismus zu sprechen, ohne ungewollt rassistische ... Lesen Sie mehr

Fluchtgeschichten sind individuell

Geflüchtete Frauen in der Schwangerschaftsberatung von pro familia

Die Mehrheit der in Deutschland ankommenden geflüchteten Frauen ist vergleichsweise jung und im reproduktiven Alter. So unterschiedlich ihre Herkunftsländer und Lebenswelten sind, so unterschiedlich sind ihre Bedarfe in Bezug auf sexuelle und reproduktive Gesundheit und Rechte. Die Geschichten der drei geflüchteten Frauen Lesen Sie mehr

pro familia magazin 2/2017 Perfektion

Cover des pro familia magazins 2/2017 Leben wir in einer Zeit des Perfektionskults? Oder gehört das Streben nach Verbesserung zur Natur des Menschen? Ist es nicht auch Selbstbestimmung, den eigenen Körper, das eigene Leben zu optimieren? Ab wann wird es problematisch? Diesen und anderen Fragen zu Selbstoptimierung gehen wir in der Ausgabe 2/2017 des pro familia magazins nach.

Sie können das pro ... Lesen Sie mehr

Wechselwirkungen zwischen Pille und anderen Arzneimitteln

Cover der Publikation Die meisten Frauen nutzen hormonelle Verhütungsmittel zur Vermeidung einer ungewollten Schwangerschaft. Es ist unabdingbar, dass Wechselwirkungen mit anderen, zeitgleich eingenommenen Arzneimitteln bei der ärztlichen Verordnung berücksichtigt und bei der Abgabe in der Apotheke kommuniziert werden.

pro familia hat in einer Recherche die Wechselwirkungen ... Lesen Sie mehr

Endlich wieder erhältlich: Broschüre in Dari

Sie war einige Monate vergriffen, nun ist sie wieder lieferbar: Die Broschüre Verhütung in Dari/Deutsch.
Sie kann ab sofort unter www.profamilia.de/publikationen bestellt werden.

Lesen Sie mehr

Termine

„Guter Hoffnung oder gut geplant?“

Fachtag von pro familia Baden-Württemberg am 13. Dezember 2017

Um Kinderwunsch im Spannungsfeld Reproduktionsmedizin geht es bei dem Fachtag, der von pro familia Baden-Württemberg in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung und dem Evangelischen Bildungszentrum Hospitalhof in Stuttgart durchgeführt wird. Ziel ist es, einen aktuellen Überblick zum medizinischen und rechtlichen Stand zu geben sowie Anforderungen an die Beratung zu ... Lesen Sie mehr
Abmelden  Anmelden