pro familia Logo
Der pro familia newsletter wird nicht richtig angezeigt? Bitte hier online lesen.

5. März 2015

 

Liebe Leserinnen und Leser,

heute startet pro familia die öffentliche Bundestagspetition „Kostenfreie Verhütungsmittel für Menschen mit geringem Einkommen“. Unser Ziel ist, dass alle Menschen, die wenig Geld haben, von den Kosten für Verhütungsmittel entlastet werden – und zwar möglichst unbürokratisch und niedrigschwellig. Das Menschenrecht auf Verhütung darf nicht am Geld scheitern. Wir brauchen deshalb eine dauerhafte und bundesweit einheitliche Regelung der Kostenübernahme – und möglichst viele Menschen, die diese Forderung unterstützen.

Bitte unterzeichnen Sie, geben Sie die Informationen über die Petition weiter und machen Sie sich für das Recht auf Verhütung stark. Mit Ihrer Unterstützung erreichen wir eine öffentliche Anhörung und bereiten den Weg für eine bundesweite politische Lösung.

Regine Wlassitschau
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Fort- und Weiterbildung

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Termine

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Abmelden  Anmelden