pro familia Logo
Der pro familia newsletter wird nicht richtig angezeigt? Bitte hier online lesen.

16. Mai 2019

 

Liebe Leserinnen und Leser,

morgen ist der Internationale Tag gegen Homophobie, Transphobie und Biphobie (IDAHOT). pro familia hat aus diesem Anlass zu den sogenannten Konversionstherapien Stellung genommen. Der Verband lehnt diese strikt ab, denn Homosexualität war nie eine Krankheit und bedarf keiner Heilung. Wir müssen alles dafür tun, dass Menschen, deren Sexualität oder Geschlecht nicht in das herkömmliche Schema passen, keine Diskriminierung und Ausgrenzung erfahren. Dazu gehört, positive Einstellungen von Selbstbestimmung und Pluralität im Zusammenhang mit Aspekten der Sexualität zu vermitteln.

Regine Wlassitschau

Referentin für Öffentlichkeitsarbeit

Bundesdelegiertenversammlung von pro familia verabschiedet „Offenbacher Erklärung“

pro familia fordert, die Kostenübernahme für alle Verhütungsmittel und für alle Menschen über die Krankenkassen sicherzustellen. Verschreibungspflichtige und nicht-verschreibungspflichtige Verhütungsmittel sollen in den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen aufgenommen werden, ebenso wie...

Lesen Sie mehr

Neue Gesichter im Bundesvorstand

Die Delegierten wählten als Nachfolge von Prof. Dr. Davina Höblich Dörte Frank-Boegner in das Amt der Bundesvorsitzenden.

Dörte Frank-Boegner ist pro familia seit 35 Jahren verbunden, hat 26 Jahre mit dem Schwerpunkt Paar- und Sexualberatung in der pro familia Beratungsstelle in Marburg gearbeitet...

Lesen Sie mehr

Wissensplattform zu gleichgeschlechtlichen Lebensweisen und geschlechtlicher Vielfalt online

Screenshot des Regenbogenportals

Das Bundesfamilienministerium (BMFSFJ) hat unter der Adresse www.regenbogenportal.de ein Online-Regenbogenportal geschaffen, das als Informationsquelle, Datenbank und Wissensnetzwerk in einem dienen soll.

Was bedeutet non-binary? Welche Vorschriften gelten beim Ändern des Namens bei der...

Lesen Sie mehr

Medical Students for Choice sucht Unterstützer*innen bundesweit

Logo MSFC Berlin

Die Medical Students for Choice Berlin (MSFC) sind eine studentische Arbeitsgruppe, die sich 2015 an der Charité als Ableger der internationalen Organisation Medical Students for Choice gegründet hat. Ihre Hauptthemen sind Schwangerschaftsabbruch bzw. reproduktive Rechte und Reproduktionsmedizin....

Lesen Sie mehr

Starke-Familien-Gesetz: Bündnis Kindergrundsicherung fordert mehr

Der Bundesrat hat am 12. April 2019 dem „Gesetz zur zielgenauen Stärkung von Familien und ihren Kindern durch die Neugestaltung und Verbesserung des Kinderzuschlags und der Leistungen für Bildung und Teilhabe“ zugestimmt (Starke-Familien-Gesetz – StaFamG). Damit ist nach der Unterzeichnung durch den...

Lesen Sie mehr

Frauen erhalten verordnete Verhütungsmittel bis zum 22. Lebensjahr kostenlos

Mit der beschlossenen Neuregelung des §219a StGB trat auch eine Änderung im Sozialgesetzbuch in Kraft. Ab sofort haben Versicherte bis zum vollendeten 22. Lebensjahr Anspruch auf Versorgung mit verschreibungspflichtigen empfängnisverhütenden Mitteln. Diese Kostenregelung gilt auch für nicht...

Lesen Sie mehr

§219a StGB: die Kritik bleibt!

Nun ist es amtlich: Das „Gesetz zur Verbesserung der Information über einen Schwangerschaftsabbruch“ durchlief die parlamentarischen Gremien und ist in Kraft getreten. Arztpraxen und Krankenhäuser können ab sofort lediglich darüber informieren, dass sie Schwangerschaftsabbrüche vornehmen. Alle...

Lesen Sie mehr

Rechtliches

Bundesgerichtshof entscheidet über die rechtliche Abstammung bei Leihmutterschaft

Eine Frau, die ein Kind zur Welt bringt, ist in Deutschland rechtlich gesehen automatisch die Mutter – auch bei einer Leihmutterschaft. Dies hat der Bundesgerichtshof am 20.03.2019 entschieden. Ein Ehepaar mit unerfülltem Kinderwunsch hatte eine künstliche Befruchtung mit dem Samen des Mannes und...

Lesen Sie mehr

Bundesverfassungsgericht fordert Neuregelung der Stiefkindadoption in nichtehelichen Familien

Nach derzeitiger Rechtlage kann der Stiefelternteil in nichtehelichen Stiefkindfamilien die Kinder des anderen Elternteils nicht adoptieren, ohne dass die Verwandtschaft der Kinder zu diesem erlischt. Das heißt, dass das Kind dann nur noch den Stiefelternteil als rechtlichen Elternteil hätte, was in...

Lesen Sie mehr

pia – pro familia in action

pia goes international

Vom 15. bis 17. April 2019 veranstaltete der europäische Zweig der International Planned Parenthood Federation (IPPF EN) ein Folgetraining zu nachhaltiger Jugendpartizipation, an dem eine pia Freiwillige und die Koordinatorin für Mitglieder- und Freiwilligenarbeit teilnahmen. Es ging um den Youth...

Lesen Sie mehr

pia Netzwerktreffen

Foto vom pia Netzwerktreffen

Das pia Netzwerktreffen fand am 23. und 24. März 2019 in der pro familia Bundesgeschäftsstelle in Frankfurt am Main statt. 20 junge Menschen aus neun Landesverbänden waren vertreten, etwa ein Drittel der Anwesenden war unter 25 Jahre alt. Neben dem Austausch der pia Aktiven ging es u.a. um die...

Lesen Sie mehr

Fort- und Weiterbildung

Anmeldungen für die Fortbildungen in der zweiten Jahreshälfte 2019 jetzt online möglich

Die Ausschreibungen für die zweite Jahreshälfte 2019 sind seit dem 15. April 2019 online, die Anmeldung für die Fortbildungen ist nun möglich.

Neben Grundlagenfortbildungen – etwa in den Bereichen Sexualpädagogik, §219-Beratung und dem Grundkurs für neue Mitarbeiter*innen – stehen im Herbst 2019...

Lesen Sie mehr

Publikationen

Neue Ausgaben des pro familia magazins

pro familia magazin 2/2019: Versorgung beim Schwangerschaftsabbruch

Für diese Ausgabe hat die Redaktion die Versorgungssituation in Deutschland unter die Lupe genommen. Wie weit müssen Frauen fahren, um einen Schwangerschaftsabbruch durchführen zu lassen und können sie zwischen den verschiedenen...

Lesen Sie mehr

Vorsicht! Schwere Nebenwirkungen! Neue Broschüre für Jugendliche: Anabole Steroide

Manche Jugendliche träumen von großen Muskeln. Sie konsumieren – illegale – anabole Steroide und wissen meist nicht, welche schwerwiegenden Folgen das für Körper und Sexualität hat. Dazu gehören Wachstumsstörungen, schwerwiegende Akne, bei männlichen Jugendlichen schrumpfende Hoden und Entwicklung...

Lesen Sie mehr

pro familia Hintergrundpapier: Sexuelle Vielfalt in Sexualberatung und Sexualpädagogik

Das vorliegende Papier befasst sich mit den Begrifflichkeiten und konzeptionellen Grundlagen von sexueller Vielfalt und stellt unterschiedliche Diskurse in Wissenschaft und Praxis vor. Anschließend werden die beiden Arbeitsbereiche Sexualberatung und Sexualpädagogik bei pro familia sowie die...

Lesen Sie mehr

Handbuch für interkulturelle sexuelle Bildung

Cover der Broschüre

Der Burgenlandkreis in Sachsen-Anhalt engagiert sich seit mittlerweile zwei Jahren erfolgreich in der sexuellen Bildung von Geflüchteten und hat in enger Zusammenarbeit mit Prof. Heinz-Jürgen Voß von der Hochschule Merseburg ein Handbuch für interkulturelle Sexuelle Bildung entwickelt.
Die Broschüre...

Lesen Sie mehr

Termine

Save the date: Abschlussveranstaltung des Modellprojekts biko am 10. September 2019 in Berlin

Zum Abschluss des vom Bundesfamilienministerium geförderten, dreijährigen Modellprojekts "biko – Beratung, Information und Kostenübernahme bei Verhütung" findet am Dienstag, den 10. September 2019 im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend  in Berlin eine Fachveranstaltung statt.
...

Lesen Sie mehr

Save the date: Tagung Schwangere, geflüchtete Frauen – Fachkräfte im Dialog am 25.09.2019 in Berlin

Nach dreijähriger Laufzeit stellt pro familia Erfahrungen des Modellprojekts „Fachdialognetz für schwangere, geflüchtete Frauen“ vor. Weitere Informationen zum Modellprojekt: www.fachdialognetz.de

 

Lesen Sie mehr

60 Jahre Sexualforschung am UKE Hamburg

Das Institut für Sexualforschung am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) feiert am 21. Juni 2019 sein 60-jähriges Bestehen mit einem Symposium. Unter dem Titel „Perspektiven der Sexualforschung“ erwartet die Teilnehmenden Fachvorträge von Mitarbeiter*innen, Ehemaligen und externen...

Lesen Sie mehr
Abmelden  Anmelden