pro familia Logo
Der pro familia newsletter wird nicht richtig angezeigt? Bitte hier online lesen.

24. Oktober 2016

 

Liebe Leserinnen und Leser,

für die Vereinbarung von Beruf und Familie spielt der seit drei Jahren geltende Rechtsanspruch auf Betreuung in einer Kita oder bei einer Tagesmutter eine große Rolle. Aber was tun, wenn der versprochene Kita-Platz nicht vorhanden war? Eine Entscheidung des Bundesgerichtshofs (BGH) entlastet Eltern und bringt ihnen mehr Planungssicherheit. Denn er hat kürzlich entschieden, dass Kommunen grundsätzlich den Verdienstausfall der Eltern bezahlen müssen, wenn sie schuldhaft zu wenige Betreuungsplätze für Kleinkinder ab einem Jahr bereitstellen.

Regine Wlassitschau
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit

Sozialrecht

Fort- und Weiterbildung

Publikationen

Termine

Abmelden  Anmelden