pro familia Logo
Der pro familia newsletter wird nicht richtig angezeigt? Bitte hier online lesen.

„Guter Hoffnung oder gut geplant?“

Fachtag von pro familia Baden-Württemberg am 13. Dezember 2017

Um Kinderwunsch im Spannungsfeld Reproduktionsmedizin geht es bei dem Fachtag, der von pro familia Baden-Württemberg in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung und dem Evangelischen Bildungszentrum Hospitalhof in Stuttgart durchgeführt wird. Ziel ist es, einen aktuellen Überblick zum medizinischen und rechtlichen Stand zu geben sowie Anforderungen an die Beratung zu ... Lesen Sie mehr

Private Krankenversicherung muss Kosten für Kinderwunschbehandlung mit Eizellspende im Ausland nicht übernehmen

Der Bundesgerichtshof hat am 14. Juni 2017 entschieden, dass die private Krankenversicherung nicht die Kosten für eine im Ausland vorgenommene künstliche Befruchtung mittels Eizellspende ... Lesen Sie mehr

Endlich wieder erhältlich: Broschüre in Dari

Sie war einige Monate vergriffen, nun ist sie wieder lieferbar: Die Broschüre Verhütung in Dari/Deutsch.
Sie kann ab sofort unter www.profamilia.de/publikationen bestellt werden.

Lesen Sie mehr

„Antibakteriell“: Kein Nutzen, stattdessen eine Gefahr für die (reproduktive) Gesundheit

Wissenschaftler*innen, Ärzt*innen und Gesundheitsorganisationen fordern ein Verbot von Triclosan

Das Biozid Triclosan ist hormonell wirksam und steht im Verdacht, Brustkrebs auszulösen, Spermien zu schädigen, die Leber und die Muskeln anzugreifen sowie Resistenzen gegen Antibiotika zu begünstigen. Es wird als Bakterienhemmer zum Beispiel in Zahnpasta, Kosmetika, Schuhen und Sportbekleidung verwendet. Mit zweifelhaftem Nutzen, stellen 206 Wissenschaftler*innen, ... Lesen Sie mehr

Wechselwirkungen zwischen Pille und anderen Arzneimitteln

Cover der Publikation Die meisten Frauen nutzen hormonelle Verhütungsmittel zur Vermeidung einer ungewollten Schwangerschaft. Es ist unabdingbar, dass Wechselwirkungen mit anderen, zeitgleich eingenommenen Arzneimitteln bei der ärztlichen Verordnung berücksichtigt und bei der Abgabe in der Apotheke kommuniziert werden.

pro familia hat in einer Recherche die Wechselwirkungen ... Lesen Sie mehr

pro familia magazin 2/2017 Perfektion

Cover des pro familia magazins 2/2017 Leben wir in einer Zeit des Perfektionskults? Oder gehört das Streben nach Verbesserung zur Natur des Menschen? Ist es nicht auch Selbstbestimmung, den eigenen Körper, das eigene Leben zu optimieren? Ab wann wird es problematisch? Diesen und anderen Fragen zu Selbstoptimierung gehen wir in der Ausgabe 2/2017 des pro familia magazins nach.

Sie können das pro ... Lesen Sie mehr

Fluchtgeschichten sind individuell

Geflüchtete Frauen in der Schwangerschaftsberatung von pro familia

Die Mehrheit der in Deutschland ankommenden geflüchteten Frauen ist vergleichsweise jung und im reproduktiven Alter. So unterschiedlich ihre Herkunftsländer und Lebenswelten sind, so unterschiedlich sind ihre Bedarfe in Bezug auf sexuelle und reproduktive Gesundheit und Rechte. Die Geschichten der drei geflüchteten Frauen Lesen Sie mehr

Freie Plätze in der Fortbildung „Diskriminierungssensibel handeln“

Der zunehmenden kulturellen Vielfalt begegnen die meisten Fachkräfte täglich in ihrer Arbeit mit Ratsuchenden. Dies führt oft zu Situationen, die Fragen aufwerfen, wie zum Beispiel
  • Könnten Kommunikationsschwierigkeiten an kulturellen Unterschieden liegen? Wie kann damit umgegangen werden?
  • Entstehen Spannungen durch die eigene Weltsicht, Perspektive oder ... Lesen Sie mehr

Fokus Migration in sexueller Bildung und Beratung

Cover der Dokumentation

Dokumentation der Fachtagung erschienen

Um den Abbau von Hürden ging es in der pro familia Fachtagung „Fokus Migration in sexueller Bildung und Beratung. Barrieren identifizieren, kritisieren, überwinden“, die am 6. Dezember 2016 in Frankfurt am Main stattfand. Schlüsselfragen der Diskussion waren: Kann es gelingen, über Homophobie, Sexismus und Antisemitismus zu sprechen, ohne ungewollt rassistische ... Lesen Sie mehr

pro familia baut Fachdialognetz für schwangere, geflüchtete Frauen auf

Logo des Modellprojekts Ein weiteres Modellprojekt des pro familia Bundesverbands zielt auf die Vernetzung von Fachkräften, die schwangere, geflüchtete Frauen in ihren ganz unterschiedlichen Bedarfen unterstützen. Das Fachdialognetz wird für drei Jahre vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert.

Im Rahmen des Modellprojekts baut pro familia in ... Lesen Sie mehr

Modellprojekt biko: Verhütungsmittel für Frauen mit wenig Geld kostenfrei

Flyer zum Modellprojekt Frauen mit Wohnsitz in Erfurt /Artern, Halle (Saale), Lübeck, Ludwigsfelde (Landkreis Teltow-Fläming), Recklinghausen/Marl/Gladbeck, Saarbrücken und Wilhelmshaven und Landkreis Friesland mit Anspruch auf Sozialleistungen müssen die Kosten für verschreibungspflichtige Verhütungsmittel zukünftig nicht mehr selbst tragen – auch wenn sie über 20 Jahre alt sind. Diese Städte ... Lesen Sie mehr

Bundesdelegiertenversammlung 2017: Neue Vorstände gewählt

Die pro familia Delegierten wählten am 14. Mai 2017 in Mainz eine neue Bundesvorsitzende: Prof. Dr. Davina Höblich trat als bisherige stellvertretende Vorsitzende die Nachfolge von Prof. Dr. Daphne Hahn als Bundesvorsitzende an. Sie lehrt und forscht an der Hochschule RheinMain, u.a. zur Frage des Umgangs von Fachkräften der Kinder- und Jugendhilfe mit dem Thema sexuelle ... Lesen Sie mehr

pro familia Verbandstag 2017 in Mainz

Flyer zum Verbandstag „Was bewegt uns, was bewegen wir? Herausforderungen – Themen – Strukturen“ – Unter diesem Titel fand am 13. Mai 2017 in Mainz der pro familia Verbandstag statt. Schwerpunktthemen waren „Zugang zu Verhütung“, „Kindliche Sexualität, sexuelle Bildung und sexuelle Gewalt“ sowie „Flucht, Migration und Interkulturalität“. Die Delegierten und Gäste tauschten sich darüber aus, ... Lesen Sie mehr

Einfach Mensch – Neuer Film des Medienprojekts Wuppertal über junge transidente Menschen

In der 46-minütigen Dokumentation begleitet der Film drei junge Menschen in ihrem alltäglichen Umgang mit ihrer Transidentität. In persönlichen Interviews geben sie tiefe Einblicke in ihr Leben und in ihre Gefühlswelten. Dabei schildern sie ihre Ängste, Probleme und Erfahrungen, die sie in der Schule, der Familie und im Freundeskreis im Zusammenhang mit ihrer ... Lesen Sie mehr

pro familia Verbandstag am 13. Mai 2017 in Mainz

Cover des Programmflyers pro familia wird in diesem Jahr im Rahmen der Bundesdelegiertenversammlung einen Verbandstag abhalten, auf dem pro familia Mitglieder, Ehrenamtliche und Hauptamtliche Strukturfragen debattieren können. „Was bewegt uns, was bewegen wir? Herausforderungen – Themen – Strukturen“ lautet das Thema. Leitfragen der Diskussion sind u.a.: Für welche Themen setzt sich pro familia ... Lesen Sie mehr

pro familia magazin 1 2017 „Interdisziplinarität“

Cover pro fmailia magazin 1 -2017 Interdisziplinarität war für pro familia von Anfang an eine Selbstverständlichkeit, Beratungsstellen waren schon immer multiprofessionell organisiert. Welche Vorteile der Austausch über Fachgrenzen hinweg bietet, zeigen die Beispiele in dieser Ausgabe des pro familia magazins.
Es kann über den Lesen Sie mehr

Typo-3-Fortbildung

Sie haben die Aufgabe der Webseitenbearbeitung mit Typo3 neu übernommen? Oder haben sich bisher nicht getraut, ohne Unterstützung mit Typo3 zu arbeiten? Der pro familia Bundesverband bietet eine Schulung für den Umgang mit Typo3 für die neue Webseite an. Diese Schulung ist speziell auf „Neulinge“ ohne Vorkenntnisse im Umgang mit Typo3 ausgerichtet.

Die ... Lesen Sie mehr

pro familia Fortbildungen im 2. Halbjahr

Am 13. April 2017 gehen die Ausschreibungen für die pro familia Fortbildungen im 2. Halbjahr online. Folgende Fortbildungen werden angeboten:
  • Grundlagen Sozial- und Konfliktberatung bei Schwangerschaft
  • Grundlagen sexualpädagogischer Arbeit
  • Grundkurs 3 für neue haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende bei pro familia
  • Grundkurs 4 für neue ... Lesen Sie mehr

Bei genetisch bedingter Krankheit Kindergeld auch nach Erreichen der Altersgrenze

Eltern erhalten für erwachsene Kinder zeitlich unbegrenzt Kindergeld, wenn das Kind eine Behinderung hat und es deshalb seinen Unterhalt nicht selbst bestreiten kann. Dies gilt nach einem jetzt veröffentlichten Urteil des 6. Senats des ... Lesen Sie mehr

Neue pro familia Beratungsstelle in Wismar

Screenshot der Website der Beratungsstelle Seit Anfang 2017 ist pro familia im Nordosten stärker vertreten. Mit der neuen Beratungsstelle in Wismar ist der Landesverband Mecklenburg-Vorpommern nun an acht Standorten präsent. Die Beratungsstelle bietet montags bis ... Lesen Sie mehr

Gleiches Recht für jede Liebe – Themenjahr der Antidiskriminierungsstelle

Foto eines lesbischen Paars Obwohl sich die Lebenssituation von LSBTI-Personen (Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans* und Inter* Personen) in Deutschland in den vergangenen Jahren insgesamt verbessert hat, gibt es weiterhin Diskriminierungen – am Arbeitsplatz, in der Schule und, überdurchschnittlich häufig, in der Öffentlichkeit sowie im Freizeitbereich. Auch auf rechtlicher Ebene werden LSBTI immer ... Lesen Sie mehr

Mit Kindergrundsicherung Kinderarmut wirkungsvoll bekämpfen

Das Bündnis KINDERGRUNDSICHERUNG hat seine Forderung nach einer sozial gerechten Kindergrundsicherung von 573 Euro im Monat erneuert. Die Höhe der Kindergrundsicherung wurde wegen des gestiegenen Existenzminimums neu berechnet. Das Bündnis KINDERGRUNDSICHERUNG unterstreicht: Nur ... Lesen Sie mehr

CEDAW: Lob und Kritik für Deutschland

UN Logo Nach der Prüfung des deutschen Staatenberichts zur Umsetzung der UN-Frauenrechtskonvention CEDAW hat der CEDAW-Ausschuss seine „Abschließenden Bemerkungen“ (Concluding observations on the combined seventh ... Lesen Sie mehr

Gesundheitsziel: Gesundheit rund um die Geburt

Cover der Broschüre Es gibt ein neues nationales Gesundheitsziel: „Gesundheit rund um die Geburt und im ersten Lebensjahr“. Darin sind folgende Punkte festgehalten:
  • Eine gesunde Schwangerschaft wird ermöglicht und gefördert.
  • Eine physiologische Geburt wird ermöglicht und gefördert.
  • Die Bedeutung des Wochenbetts und die frühe Phase der Elternschaft sind anerkannt und ... Lesen Sie mehr

Neu erschienen: pro familia Broschüre „Sexualität und Demenz“

Cover der Broschüre Über Sexualität im Leben dementer Menschen und ihrer Angehörigen wird auch heute noch mehr geschwiegen als gesprochen. pro familia möchte mit der neuen Broschüre Angehörigen und Pflegekräften die Gründe für bestimmte sexuelle Verhaltensweisen von Menschen mit Demenz verständlich machen. In der Broschüre erfahren die Leserinnen und Leser, wie sich Schädigungen im Gehirn ... Lesen Sie mehr

„Love & Sex & Rocknrollstuhl“ – ein Dokumentarfilm

Die Filmemacherin Susanna Wüstneck arbeitet seit Jahren an dem Thema Inklusion. Daraus entwickelte sie einen Dokumentarfilm zum Thema Sexualität und Behinderung, der im November Premiere hatte. Der 45-minütige Film erzählt von der Einsamkeit, von dem Wunsch nach einem erfüllten Leben und der Auseinandersetzung mit der eigenen Sexualität. Er erzählt die Geschichten von ... Lesen Sie mehr

Wie ticken Jugendliche? Fachtag am 9. März 2017 in Wuppertal

Einblicke in die sexualitäts- und partnerschaftsbezogenen Lebenswelten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen verspricht der pro familia Landesverband Nordrhein-Westfalen mit seiner Fachtagung. Unter dem Titel „JUGENDSEXUALITÄT – Wie ticken Jugendliche und was brauchen sie?“ gibt es Vorträge zu den Ergebnissen der Studie „Jugendsexualität 2015“ der Bundeszentrale für ... Lesen Sie mehr

Homo- und Trans*feindlichkeit in Mecklenburg-Vorpommern

Cover der Expertise, Titelfoto: Fridolin Welti Für das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern ist eine erste umfangreiche Studie zum Thema Homo- und Trans*feindlichkeit erschienen. Der Verein Lola für ... Lesen Sie mehr

Kampagne gegen Kinderarmut

Symbolbild Kinderarmut „Keine Ausreden mehr! Armut von Kindern und Jugendlichen endlich bekämpfen! #stopkinderarmut“ lautet der Titel einer Online-Kampagne, die ein Bündnis rund um die Nationale Armutskonferenz gestartet hat. Darin werden die Parteien zur Bundestagswahl 2017 aufgefordert, den drei Millionen Kindern und Jugendlichen in Deutschland, die in Armut leben, ein Leben mit Perspektiven ... Lesen Sie mehr

Pille danach auch in Malta rezeptfrei

Seit 14. Dezember 2016 ist nun auch in Malta ellaOne® zur Postkoitalverhütung rezeptfrei in Apotheken erhältlich. Laut dem Vorsitzenden der maltesischen Arzneimittelbehörde soll ... Lesen Sie mehr

Kritik an CEDAW-Bericht in Deutschland: Gesetze schützen Frauen zu wenig vor Diskriminierung

CEDAW-Logo CEDAW – das Übereinkommen zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung der Frau ist das wichtigste völkerrechtliche Menschenrechtsinstrument für Frauen. Seit seinem Inkrafttreten 1981 sind die Vertragsstaaten zur rechtlichen und faktischen Gleichstellung von Frauen in allen Lebensbereichen verpflichtet und informieren in Staatenberichten über die aktiven politischen ... Lesen Sie mehr

Gewalt in Partnerschaften: Zumeist Frauen betroffen

Knapp 130.000 Personen wurden 2015 Opfer von Gewalt durch ihre Partner oder Ex-Partner, die meisten von ihnen sind Frauen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Auswertung der Kriminalstatistik des Bundeskriminalamtes. Dabei zeigte sich, dass bei Vergewaltigung und sexueller Nötigung in Partnerschaften die Opfer fast immer weiblich sind, bei Stalking und Bedrohung in der ... Lesen Sie mehr

Regelleistung bei Schwangeren, die im Haushalt der Eltern leben

Schwangere junge Frauen, die im Haushalt der Eltern leben, erhalten meist 80 Prozent Regelbedarf und den Schwangerenmehrbedarf. Für diese Regelung gibt es keine dezidierte Rechtsgrundlage, sondern Handhabungspraxis, stellt Harald Thomé, ... Lesen Sie mehr

Tagung zur gynäkologischen und psychosozialen Versorgung von Migrantinnen vom 1. bis 4. März 2017 in Dresden

Unter dem Titel „Das Eigene und das Fremde“ wirft die Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Frauenheilkunde und Geburtshilfe e.V. (DGPFG) einen interkulturellen Blick auf die gynäkologische und psychosoziale Versorgung von Migrantinnen. Dabei sollen auf der Tagung Normen, Werte und Ansprüche in der psychosomatisch-gynäkologischen Versorgung von der ... Lesen Sie mehr

Noch Plätze frei in pro familia Fortbildungen

Vertiefungsfortbildung Psychosoziale Beratung bei Pränataldiagnostik vom 31. Mai bis 2. Juni 2017 in Frankfurt am Main

Ziel dieser Fortbildung ist es, die ... Lesen Sie mehr

„Gleichberechtigung von Menschen unterschiedlichen Geschlechts bzw. verschiedener sexueller Identität“ – Broschüre in zehn Sprachen

Cover der Broschüre In dieser Broschüre geht es um die rechtliche Situation von Frauen und Männern sowie von Menschen verschiedener sexueller Orientierung bzw. geschlechtlicher Identität in Deutschland. Dabei wird die gelebte Vielfalt von Lebensentwürfen betont und sich für ein respektvolles Zusammenleben ausgesprochen.

Die Publikation eignet sich zum Beispiel als Einleger für ... Lesen Sie mehr

Filme über Liebe und Sexualität für Mädchen und Jungen

„Heiß“ lautet der Titel einer neuen sexualpädagogischen Filmreihe des Medienprojekts Wuppertal. Die Filme über Liebe und Sexualität wurden mit Mädchen und Jungen in Projektgruppen produziert. Im Mittelpunkt steht ihr eigenes Erleben in verschiedenen ... Lesen Sie mehr

WHO Europa: Aktionsplan zur Förderung der sexuellen Gesundheit verabschiedet

Cover der Publikation Das Regionalkomitee für Europa der Weltgesundheitsorganisation WHO hat einen wegweisenden Aktionsplan zur Förderung der sexuellen Gesundheit verabschiedet. Dieser soll den europäischen Mitgliedern als Leitrahmen zur Förderung der sexuellen Gesundheit dienen und zur Umsetzung diesbezüglicher Zielsetzungen in der Agenda 2030 zu nachhaltiger Entwicklung beitragen.
Lesen Sie mehr

Neues Förderprogramm für junge geflüchtete Frauen

Das Paritätische Bildungswerk finanziert Kulturmaßnahmen mit geflüchteten Frauen im Alter von 18 bis 26 Jahren, die von regionalen Bündnissen angeboten werden. Die Antragsstellung muss durch eine gemeinnützige Organisation erfolgen, die mindestens zwei Partnerorganisationen für ihr Projekt gewonnen hat. Ziel ist es, das Selbstwertgefühl und die Selbstlernkompetenzen der ... Lesen Sie mehr

Martin Dannecker wird Ehrenmitglied der Deutschen AIDS-Hilfe

Wegen seiner herausragenden Leistungen in der deutschen Präventionspolitik ehrt die Deutsche AIDS-Hilfe (DAH) den Sexualwissenschaftler und Autor. Die DAH lobte, dass der 73-jährige Professor sich nicht nur selbst früh und kritisch mit HIV und Aids ... Lesen Sie mehr

Petition für die Ausweitung des Unterhaltsvorschusses zum 1. Januar 2017

Symbolbild Kind und Geld Sie war schon beschlossen und soll nun doch wieder verschoben werden: Die geplante Ausweitung des Unterhaltsvorschusses zum 1. Januar 2017. Da die CDU Nachbesserungsbedarf in Finanzierungs- und Organisationsfragen sieht, ist das Vorhaben in die Ferne gerückt, das für Kinder, die keinen oder nur wenig Unterhalt vom anderen Elternteil bekommen, einen längeren staatlichen ... Lesen Sie mehr

pro familia klärt (sich) auf – Forschungsprojekt entlastet den Bundesverband – Verbandsdebatte zu Pädosexualität gestartet

Ein jüngst abgeschlossenes Forschungsprojekt der Camino-Werkstatt zeigt, dass der pro familia Bundesverband sich auch in der Vergangenheit gegen jede Verharmlosung pädosexueller Beziehungen und ihren Folgen für Kinder ausgesprochen hat. Es fanden sich keine Anzeichen für Beziehungen und institutionalisierte Kontakte des pro familia Bundesverbands zu Organisationen, die ... Lesen Sie mehr

Welt-AIDS-Tag: Appell für die Einführung der medikamentösen HIV-Prophylaxe

Die medikamentöse HIV-Prophylaxe könnte helfen, die Zahl der HIV-Neuinfektionen nachhaltig zu senken. In einem gemeinsamen Appell fordern die Deutsche AIDS-Gesellschaft, der HIV-Ärzte-Verbund dagnä und ... Lesen Sie mehr

Das Recht aller Menschen auf eine selbstbestimmte Sexualität – pro familia Position zu sexueller Vielfalt

Der pro familia Bundesverband hat ein Positionspapier veröffentlicht, das sich mit dem Thema der sexuellen und geschlechtlichen Vielfalt befasst. Es bezieht eine klare Position für die gesellschaftliche Akzeptanz und für eine ... Lesen Sie mehr

pro familia Fachtagung „Fokus Migration“ am 6. Dezember 2016 in Frankfurt

„Fokus Migration in sexueller Bildung und Beratung. Barrieren identifizieren, kritisieren, überwinden“ – lautet der volle Titel der Fachtagung des pro familia Bundesverbands. Fachleute aus Wissenschaft und Praxis haben die Gelegenheit, sich darüber auszutauschen, wie Angebote fachlich qualifiziert und diskriminierungssensibel ausgebaut werden können. Weitere zentrale ... Lesen Sie mehr

Neu überarbeitet: Broschüren "Lustwandel" und "Die Pille"

Cover der Broschüren Die Broschüre „Lustwandel“ liegt in neuer, überarbeiteter Auflage vor. Sie bietet Paaren einen Rahmen, um über ihre Sexualität nachzudenken und sie liefert Denkanstöße und Anregungen u.a. zu den Aspekten Nähe und Distanz, Partnerschaft und Elternsein, Sexualität in langfristigen Beziehungen sowie Selbstbefriedigung und partnerschaftliche Sexualität. Die Broschüre weist ... Lesen Sie mehr

Noch Plätze frei: pro familia Fortbildung „Sexualität und Lernbehinderung/geistige Behinderung“ vom 6. bis 9. März 2017

Die sexualpädagogische Arbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen mit Beeinträchtigungen (Schwerpunkt kognitive Beeinträchtigung) und ihrem Betreuungsumfeld bedarf spezieller Konzepte und Vorgehensweisen. Ziel Lesen Sie mehr

Auch Niedersachsen unterstützt nun Kinderwunschbehandlungen unverheirateter Paare

Seit Oktober 2016 unterstützt das Bundesland Niedersachsen in Zusammenarbeit mit dem Bund auch unverheiratete Paare bei der Inanspruchnahme von Kinderwunschbehandlungen, teilte das ... Lesen Sie mehr

Auskunft für Kinder von Samenspendern

Bis jetzt haben mit Hilfe von Samenspenden gezeugte Kinder kein Recht darauf, zu erfahren, wer ihr leiblicher Vater ist. Dies könnte sich noch in dieser Legislaturperiode ändern.

Das Bundesgesundheitsministerium arbeitet derzeit an einem Lesen Sie mehr

Endlich Reform des Unterhaltsvorschusses beschlossen

Die Hälfte der Kinder erhält von ihren leiblichen Vätern keinen Unterhalt, ein weiteres Viertel erhält weniger, als ihm zusteht. In allen diesen Fällen springt der Staat mit dem sogenannten Unterhaltsvorschuss ein. Dass diese Regelung nur für Kinder bis zu einem Alter von 12 Jahren und für einen Zeitraum von maximal sechs Jahren gilt, wird seit langem kritisiert. Bund und ... Lesen Sie mehr
Abmelden  Anmelden