pro familia Logo
Der pro familia newsletter wird nicht richtig angezeigt? Bitte hier online lesen.

Neue pro familia Broschüren

Zweisprachige Verhütungsbroschüre jetzt auch in Tigrinya–Deutsch / Rumänisch–Deutsch wieder als gedruckte Broschüre erhältlich

In den zweisprachigen pro familia Broschüren zum Thema Verhütung erfahren die Leser*innen, welche Verhütungsmethoden in Deutschland verfügbar sind, welche Vor- und Nachteilen sie haben und was sie kosten. Ab sofort ist diese Broschüre auch in der Sprachversion Tigrinya–Deutsch verfügbar. Auch die Sprachversion Rumänisch–Deutsch ist wieder als gedruckte Broschüre ... Lesen Sie mehr

Factsheet des „Center for Reproductive Rights”:

Staaten müssen Zugang zum Schwangerschaftsabbruch sicherstellen, auch wenn Ärzt*innen die Durchführung aus Gewissensgründen verweigern

In vielen europäischen Ländern, in denen der Schwangerschaftsabbruch legal ist, erlauben es die nationalen Gesetze und Vorschriften medizinischen Fachleuten, den Schwangerschaftsabbruch aus Gewissengründen zu verweigern. „Es gibt Hinweise darauf, dass in einigen dieser Länder das Versagen staatlicher Behörden, solche Verweigerungen effektiv und proaktiv zu regulieren und ... Lesen Sie mehr

„Gegensteuern – Rechtspopulismus und Gleichstellungsgegner*innen die Stirn bieten“ am 10. Oktober 2018 in Leipzig

Der Lesben und Schwulenverband Deutschland (LSVD) lädt zu dieser Regional-Konferenz des im Rahmen des Projekts „Miteinander stärken“. Die Veranstaltung richtet sich an LSBTI*-Aktivist*innen und Fachkräfte aus den Bereichen Bildung, Wissenschaft, Stiftungen, Medien, Politik, Sport, ... Lesen Sie mehr

Prävention sexualisierter Gewalt und Kinderschutz in der sexualpädagogischen Praxis – Dokumentation liegt vor

Im pro familia Expert*innen-Workshop am 30. Oktober 2017 in Frankfurt am Main ging es um neuere fachliche Konzepte und Erfahrungen zur Prävention von sexualisierter Gewalt in der (sexual-)pädagogischen Praxis. Zentrale Fragestellungen waren dabei, wie sich sexuelle Rechte im Hinblick auf die Prävention sexualisierter Gewalt vermitteln lassen unter Berücksichtigung von ... Lesen Sie mehr

Noch Plätze frei!

pro familia Fortbildung „Arbeiten mit Vielfalt: Interkulturell kompetentes Handeln“ am 18./19. Oktober 2018 in Frankfurt am Main

Viele Beratungsverbände, so auch pro familia, setzten in ihrer Arbeit mit Ratsuchenden eine diskriminierungssensible Haltung voraus. Die dafür notwendigen Kompetenzen der Mitarbeitenden können mit dieser Fortbildung gestärkt werden. Sie hat das Ziel, Einblicke in psychologische Prozesse zu vermitteln, die wirksam werden, wenn Menschen sich mit „Fremdem“ auseinandersetzen. ... Lesen Sie mehr

8. Klinische Tagung der Deutschen Gesellschaft für Sexualforschung (DGfS) vom 21. bis 22. September 2018 in Göttingen

Die Teilnehmenden erwarten spannende Vorträge, u.a. „Geschlecht und sexuelle Orientierung in Auflösung - was bleibt?“ (Sophinette Becker), „Ist der beste Sex nur der im Kopf? – Über einige männliche Lösungsversuche zwischen phantasierter, virtueller und leiblicher Sexualität“ (Heribert Blaß) und „Sexualität beginnt im Tanz zwischen Eltern und Kind“ (Ruth Gnirss/ Marianne ... Lesen Sie mehr

„Transformationen – 20 Jahre gsp“

Fachtagung und Jubiläum der Gesellschaft für Sexualpädagogik: am 7./8. September 2018 in Kiel

Auf der Jubiläumsfachtagung gibt es eine fachwissenschaftliche Bilanz, Räume, um über Perspektiven nachzudenken und zahlreiche Workshops zu aktuellen sexualpädagogischen Fragen. Weiter Informationen gibt es hier.

Lesen Sie mehr

„Wie stehen Sie zum §219a StGB?" Stimmen aus Verband und Fachöffentlichkeit

Das junge pro familia Netzwerk pia – pro familia in action hat Mitarbeiter*innen und Teilnehmer*innen auf unserer Fachtagung am 5. Mai 2018 um eine Stellungnahme zum §219a StGB vor der Kamera gebeten. Die Videos sind hier abrufbar.
Lesen Sie mehr

Ungewollt schwanger – Gynäkologe haftet nicht

Ein niedriger Anti-Müller-Hormon-Wert (AMH-Wert) bewahrt eine über 40 Jahre alte Frau nicht vor einer Schwangerschaft. Weist ein Gynäkologe die Frau auf die begrenzte Aussagekraft des AMH-Wertes hin und unterlässt die Frau nach Bekanntwerden eines AMH-Wertes von weniger als 0,1 die weitere Empfängnisverhütung, haftet der Gynäkologe nicht für eine spätere – ungewollte – ... Lesen Sie mehr

Familienrechtliche Aspekte des Samenspenderregistergesetzes

Am 18. Mai 2017 ist das „Gesetz zur Regelung des Rechts auf Kenntnis der Abstammung bei heterologer Verwendung von Samen“ in Kraft getreten. Seit 1. Juli 2018 gibt es nun ein zentrales Lesen Sie mehr

Familienportal: Alle Familienleistungen unter einem digitalen Dach

Unter der Webadresse www.familienportal.de sind ab sofort Informationen und Beratungsangebote rund um das Thema Familie zu finden. Das neue Familienportal des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) informiert nicht nur zielgenau über sämtliche staatliche ... Lesen Sie mehr

10. Bundeskongress Soziale Arbeit vom 5. bis 7. September 2018 in Bielefeld

Der Jubiläumskongress trägt den Titel „Der Wert des Sozialen – Der Wert der Sozialen Arbeit“ und wird gemeinsam von der Fachhochschule Bielefeld und der Universität Bielefeld organisiert. Er findet auf dem Campus Bielefeld statt. In acht Themenblöcken gibt es ein breites Angebot an Vorträgen und Workshops, u.a. auch zu sexueller Bildung und sexualisierter Gewalt. Der ... Lesen Sie mehr

STIKO empfiehlt HPV-Impfung für Jungen

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt die Impfung gegen HPV für Jungen im Alter von 9 bis 14 Jahren. Eine Immunisierung sollte vor dem ersten Sexualkontakt erfolgen, dazu seien zwei Impfungen im Abstand von mindestens 5 Monaten notwendig, informierte die STIKO. Eine Nachholimpfung sollte bis zum Alter von 17 Jahren erfolgen.

Deutschland ist eines der ... Lesen Sie mehr

pro familia Verbandswochenende 2018:

„Kann Aufklären Sünde sein? Die Informationsrechte von Menschen zum Schwangerschaftsabbruch stärken“

Die diesjährige pro familia Fachtagung am Vortag der Bundesdelegiertenversammlung hat die Auseinandersetzung um den §219a StGB in den Mittelpunkt gerückt. Fazit der Veranstaltung, die am 5. Mai 2018 in Offenbach stattfand: pro familia wird sich weiterhin für die Abschaffung des §219a StGB einsetzen und sich solidarisch mit Ärzt*innen zeigen. Der Verband sucht den Dialog ... Lesen Sie mehr

Aufruf für einen Aktionstag für sexuelle Selbstbestimmung am 22.9.2018 in Berlin

Am 22. September 2018 soll in Berlin der sogenannte Marsch für das Leben stattfinden. Das Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung hält dagegen und erklärt den 22. September zum Aktionstag für sexuelle Selbstbestimmung.

„Die Anti-Choice-Bewegung zeigt sich stark wie lange nicht mehr: In Polen, Irland, Italien, Portugal, Frankreich – beinahe überall in Europa und ... Lesen Sie mehr

Mehr finanzielle Unterstützung für Kinderwunschbehandlung gefordert

Der FDP-Antrag zur „Reform der Richtlinie des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zur assistierten Reproduktion“ (19/585) war Gegenstand einer öffentlichen Anhörung am 25. Juni 2018 im Familienausschuss. Die Sachverständigen sprachen sich überwiegend dafür aus, dass entweder der Staat oder die gesetzlichen Kassen einen höheren Anteil der Kosten für ... Lesen Sie mehr

Bundestagsdebatte über kostenlosen Zugang zu Verhütungsmitteln

Am 28. Juni 2018 hat der Bundestag über Anträge der Linken und von Bündnis 90/Die Grünen beraten, die Menschen mit geringem Einkommen einen kostenlosen Zugang zu Verhütungsmitteln ermöglichen wollen. pro familia begrüßt, dass das Thema im Bundestag diskutiert wird. Der Fachverband spricht sich seit langem für eine bundesweite Lösung aus, die Menschen unabhängig vom ... Lesen Sie mehr

Öffentliche Anhörung zum §219a StGB im Rechtsausschuss – pro familia stellt Expertise zur Verfügung

Am 27. Juni 2018 fand im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz eine öffentliche Anhörung zum §219a StGB statt. Prof. Dr. Daphne Hahn nahm als pro familia Expertin daran teil. pro familia sprach sich für die ... Lesen Sie mehr

Übersetzte WHO-Dokumente zu Empfängnisverhütung und Menschenrechten

Der pro familia Bundesverband hat eine aus drei Teilen bestehende Publikation der WHO zu Empfängnisverhütung und Menschenrechten übersetzen lassen.

Das „Rahmenkonzept für die Sicherstellung der Menschenrechte bei der Bereitstellung von Informationen und Diensten im Bereich der Empfängnisverhütung“ zeigt auf, wie Menschenrechtsnormen, die in Gesetzen und ... Lesen Sie mehr

Schwangerschaftsabbruch – Zahlen und Hintergründe

Der pro familia Bundesverband hat anlässlich der Diskussion über den Schwangerschaftsabbruch eine neue Publikation herausgegeben. Auf 4 Seiten sind die wichtigsten Fakten und Zahlen zu Schwangerschaftsabbrüchen in Deutschland zusammengestellt. Das Papier „Schwangerschaftsabbruch in Kürze. Zahlen und Hintergründe“ gibt es Lesen Sie mehr

Deutscher STI-Kongress vom 6. bis 9. Juni 2018 in Bochum

Die Deutsche STI-Gesellschaft e.V. lädt unter dem Titel „Vorbeugen, Erkennen und Behandeln von STI“ zum diesjährigen Fachkongress nach Bochum ein. Ziel des Kongresses ist, möglichst viele Fachdisziplinen und Ärzt*innen für Themen Sexualität und STI zu sensibilisieren. Die Themen sollen ... Lesen Sie mehr

Fachtagung „Schwangerschaftsabbrüche: Weg mit der Kriminalisierung, hin zur sexuellen Selbstbestimmung“ am 8. Mai 2018 in Hamburg

pro familia Hamburg e.V. und das Familienplanungszentrum Hamburg e.V. laden dazu ein, den fachlichen Diskurs zu vertiefen und einen Beitrag für eine qualifizierte Debatte und zur Abschaffung des §219a StGB zu leisten. Hierbei soll auch die internationale Situation in den Fokus genommen werden. Zu den Referent*innen gehören Kristina Hänel, Helga Seyler, Dr. Christian ... Lesen Sie mehr

Ausschreibungen für das zweite Halbjahr 2018 online

Unter www.profamilia.de/fortbildung sind die aktuellen Ausschreibungen der Fortbildungen des pro familia Bundesverbands abrufbar. Mit im Angebot ist neben den Kursen der einzelnen Beratungsbereiche eine Fortbildung „Arbeiten mit Vielfalt – Interkulturell kompetentes Handeln“. ... Lesen Sie mehr

pia in Trier – erste Lokalinitiative von pia nach Kick-off Event

Ende März 2018 veranstaltete Sarah Oesch zusammen mit Eva Rebholz ein Kick-off Event für eine pia Lokalinitiative in Trier. Mit Erfolg! In Trier wird sich nun regelmäßig eine Gruppe von 8 engagierten Menschen zum pia Stammtisch treffen. Filmabende in der Beratungsstelle sind auch schon geplant.

Lesen Sie mehr

Das junge Netzwerk nimmt Form an

Die jungen Engagierten bei pia – pro familia in Action arbeiten seit dem Netzwerktreffen am ersten Märzwochenende 2018 in zwei Arbeitgruppen. AG pia Identität und AG pia lokal. Dabei geht es darum, Antworten auf Fragen zu finden, die uns häufig gestellt werden. Was ist das Ziel von pia? Wie kann pia lokal andocken? Der nächste Schritt also, um pia im Gesamtverband zu ... Lesen Sie mehr

Check dich selbst! Online Quiz für Jugendliche

„Krasses Zeug“ finden Jugendliche seit neuestem auf der pro familia Webseite. Unter www.profamilia.de/jugendliche haben sie die Möglichkeit, mit einem Quiz ihr Wissen zu Körper und Sexualität zu testen. „Warum sprechen viele Menschen nicht über Selbstbefriedigung?“ „Wie groß ist der Durchschnitts-Penis in Deutschland?“ „Wann ... Lesen Sie mehr

§219a StGB – die Auseinandersetzung geht weiter

Die Diskussion über das Informationsverbot zum Schwangerschaftsabbruch wird auf politischer Ebene und in den Medien lebhaft weitergeführt. Ebenso in zahlreichen Verbänden und Initiativen wie dem Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung, dem der pro familia Bundesverband auch ... Lesen Sie mehr

Fachtag „Therapie inklusiv(e)? Therapeutische und pädagogische Perspektiven auf geistige Behinderung und Sexualität“ am 23. März 2018 in Mainz

Die Liebelle, Beratungs-, Forschungs- und Bildungsstätte zu Sexualität und geistiger Behinderung, an der auch pro familia Mainz beteiligt ist, lädt zum Fachtag nach Mainz ein. In den beiden Fachvorträgen geht es um die Möglichkeiten psychotherapeutischen ... Lesen Sie mehr

Seminar „Flucht in neue Welten? Sexualpädagogisches Arbeiten mit jungen Geflüchteten“ vom 17. bis 19. September 2018 in Hamburg

Das Institut für Sexualpädagogik (isp) bietet auf einem Seminar die Gelegenheit, über die veränderte Situation der Sexualpädagogik durch den erhöhten Zuzug von Geflüchteten zu diskutieren. Ziele und Themen des Seminars sind unter anderem die Sichtung von Daten und Befunde zum Thema Flucht und Asyl mit besonderem Blick auf die Lebensbedingungen junger unbegleiteter ... Lesen Sie mehr

Zu nackt fürs Netz? Informationsmaterial für Jugendliche, Eltern und Lehrer*innen

Die Initiative klicksafe.de hat neue Materialien für die Sicherheit im Netz herausgegeben. Den Flyer „Zu nackt fürs Internet?“ gibt es in je einer Ausgabe für Jugendliche und für Eltern. In 10 Schritten können Interessierte testen, ob Fotos von Kindern oder Jugendlichen dazu geeignet sind, ins Netz gestellt zu werden. „Selfies, Sexting, Selbstdarstellung“ ist als ... Lesen Sie mehr

pro familia Fachtagung und Bundesdelegiertenversammlung am 5. und 6. Mai 2018 in Offenbach

Unter dem Thema „Kann Aufklären Sünde sein? Die Informationsrechte von Menschen zum Schwangerschaftsabbruch stärken“ findet am 5. Mai 2018 die pro familia Fachtagung in Offenbach statt, gefolgt von der Bundesdelegiertenversammlung am 6. Mai.

In den Fachbeiträge und Diskussionen soll es um die Fragen gehen, welche Informationsbedarfe und -rechte Klient*innen in ... Lesen Sie mehr

„Geflüchtete Familien besser erreichen“ – Ideen und Erfahrungen aus dem Modellprojekt „pro familia: Flüchtlinge im Blick“

Das Projekt „pro familia: Flüchtlinge im Blick“ des pro familia Landesverbands Nordrhein-Westfalen in Kooperation mit der Beratungsstelle Bonn wird seit mehreren Jahren mit gutem Erfolg durchgeführt. In rund 400 Veranstaltungen und Beratungen wurden über 1550 geflüchtete Menschen zu den Themen Schwangerschaft, Partnerschaft, Geburt, Sexualität und Gesundheit von Mutter ... Lesen Sie mehr

Dokumentation des pro familia Verbandstags 2017 liegt nun vor

„Was bewegt uns, was bewegen wir? Herausforderungen – Themen – Strukturen“ lautete der Titel des pro familia Verbandstags 2017. Folgerichtig ging es um aktuelle thematische und insbesondere strukturelle Herausforderungen des Verbands, wie beispielsweise den kostenfreien Zugang zu Verhütung, die Kinderschutzpolitik des Verbands, den Generationenwechsel, die ... Lesen Sie mehr

pro familia medizin – der familienplanungsrundbrief zum Thema Reproduktionsmedizin

Die aktuelle Ausgabe von pro familia medizin befasst sich mit dem Thema Reproduktionsmedizin. Dabei werden die aktuellen rechtlichen Regelungen erläutert und die Frage aufgeworfen, wie nötig ein Fortpflanzungsmedizingesetz ist. Außerdem geht es um Veränderungen in der Familie, die Reproduktionsmaßnahmen bewirken können und wie ein behutsames Outing, das das Recht der ... Lesen Sie mehr

pro familia magazin 1/2018 „Schutz vor sexualisierter Gewalt gegen Kinder“

In dieser Ausgabe sind aktuelle Facetten der Fachdebatten zum Thema sexualisierte Gewalt ebenso dargestellt wie ausgewählte Best-Practice Beispiele aus der Arbeit von pro familia. Außerdem stellt der Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs aktuelle Initiativen zum Schutz vor sexualisierter Gewalt in der Kindheit vor.

Das pro familia ... Lesen Sie mehr

Menschenrechtsgerichtshof: Eltern müssen Sexualkunde in Grundschule hinnehmen

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hat die Klage einer Frau aus der Schweiz abgelehnt, die verlangt hatte, dass in der Grundschule jegliche Sexualerziehung unterbleiben solle (Az.: 22338/15). Stattdessen stellte der EGMR klar, dass ... Lesen Sie mehr

Neue Regelungen beim Mutterschutz, Kindergeld und Unterhalt

Das neue Mutterschutzgesetz ist zu Jahresanfang in Kraft getreten. Damit können auch Schülerinnen und Studentinnen Mutterschutz in Anspruch nehmen. Wie üblich gilt eine sechswöchige Schutzfrist vor der Geburt, in der die werdende Mutter nicht mehr arbeiten muss, sowie ein achtwöchiges Beschäftigungsverbot nach der Entbindung. Bei der Geburt eines behinderten Kindes ... Lesen Sie mehr

pia beim Online Kongress cooler-s-e-x

Alina Marlene Schmitz und Eva Rebholz stellen bei diesem kostenlosen Online-Kongress https://cooler-s-e-x.com das junge Netzwerk pia – pro familia in action vor. Neben vielen bekannten Expert*innen sprechen die beiden darüber, warum es den Einsatz junger Menschen für sexuelle und reproduktive ... Lesen Sie mehr

pia Netzwerktreffen im März in Hannover

Persönliche Kontakte im jungen Netzwerk knüpfen, Erfahrungen und Wissen austauschen, nächste Schritte für die Netzwerkentwicklung planen – das sind die Ziele des Netzwerktreffens des jungen Netzwerks des pro familia Bundesverbands. Das Treffen findet am 3. und 4. März 2018 in der Landesgeschäftsstelle in Hannover statt. Eingeladen wurden Menschen, die seit dem pro familia ... Lesen Sie mehr

Istanbul-Konvention endlich auch in Deutschland in Kraft

Am 1. Februar 2018 ist in Deutschland das Übereinkommen des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt, die sogenannte Istanbul-Konvention, in Kraft getreten. Damit verpflichtet sich Deutschland auf allen staatlichen Ebenen alles dafür zu tun, dass Gewalt gegen Frauen bekämpft, Betroffenen Schutz und Unterstützung geboten und ... Lesen Sie mehr

§219a StGB – „Werbung für den Schwangerschaftsabbruch“

Die Auseinandersetzung um den §219a StGB geht weiter. Am 22. Februar 2018, findet im Bundestag die erste Lesung der drei Gesetzentwürfe von Bündnis 90/Die Grünen, der Linken und der FDP statt. Die Fraktionen machen sich ... Lesen Sie mehr

Wenige Restplätze frei: Arbeiten im Erstkontakt für Teamassistent*innen in Beratungsstellen, 18. bis 21. Juni 2018 in Frankfurt am Main

Teamassistent*innen im Erstkontakt strukturieren maßgeblich den weiteren Verlauf der Beratung und das Beratungssetting, ohne selbst zu beraten. Arbeiten in diesem Kontext bringt es mit sich, mit Menschen in Krisen- oder Konfliktsituationen konfrontiert zu sein, auf die professionell reagiert werden muss. Diese Basisfortbildung deckt vor allen Dingen die Themen ... Lesen Sie mehr

Elterngeld Plus nur, wenn beide Partner die Arbeitszeit reduzieren

Eltern, die beim Bezug von Elterngeld Plus gemeinsam den viermonatigen Partnerschaftsbonus in Anspruch nehmen wollen, müssen beide gleichzeitig die Erwerbstätigkeit in zulässiger Weise auf 25-30 Wochenstunden reduzieren. Dies hat das Lesen Sie mehr

Laufende Provisionen können Elterngeld erhöhen, „sonstige Bezüge“ nicht

Provisionen, die der Arbeitgeber vor der Geburt des Kindes zahlt, können das Elterngeld erhöhen, wenn sie als laufender Arbeitslohn gezahlt werden. Werden Provisionen hingegen als "sonstige Bezüge" gezahlt, erhöhen sie das Elterngeld nicht. Dies hat der 10. Senat des Bundessozialgerichts am 14. Dezember 2017 Lesen Sie mehr

2. Nachwuchstagung des Sexualwissenschaftlich-Interdisziplinären Nachwuchses (SINa) am 16. März 2018 in Bremen

Der sexualwissenschaftliche interdisziplinäre Nachwuchs (SINa) der Gesellschaft für Sexualwissenschaft (GSW) lädt am 16. März 2018 zu seiner 2. Tagung in Bremen ein. Die Veranstaltung richtet sich an Studierende, Fachkräfte und Forschende und möchte den Austausch über sexualwissenschaftliche Themen fördern.

Die Vielfalt der behandelten Themen schildern die ... Lesen Sie mehr

Neue Broschüren für Jugendliche auf Arabisch und Dari erschienen

Die Broschüre „Deine Sexualität - deine Rechte“ gibt es nun auch in einer Fassung auf Arabisch und Dari.

In der Broschüre geht es um das Recht Jugendlicher, Sexualität zu leben, und zwar unabhängig von Herkunft, Religion und Hautfarbe. Jugendliche haben außerdem das Recht, über Verhütungsmittel informiert zu werden und sie zu nutzen. Zu den Rechten gehört aber ... Lesen Sie mehr

Fachkraft für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit sexualisiert übergriffigem Verhalten – berufsbegleitende Fortbildung in Thüringen

Der pro familia Landesverband Thüringen bietet im Frühjahr 2018 (Februar bis Anfang Mai) eine berufsbegleitende Fortbildung an, und zwar zur „Sozialpädagogischen Fachkraft für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit sexualisiert übergriffigem Verhalten in der Jugend- und Behindertenhilfe“. In 4 Modulen à 3 Tagen werden Kenntnisse über die Folgen ... Lesen Sie mehr

Noch Plätze frei in der pro familia Fortbildung "Arbeiten im Erstkontakt"

Arbeiten im Erstkontakt für Teamassistent*innen in Beratungsstellen, 18. bis 21. Juni 2018 in Frankfurt am Main

Teamassistent*innen im Erstkontakt strukturieren maßgeblich den weiteren Verlauf der Beratung und das Beratungssetting, ohne selbst zu beraten. Arbeiten in diesem Kontext bringt es mit sich, mit Menschen in Krisen- oder Konfliktsituationen konfrontiert ... Lesen Sie mehr

Straffreie Informationen über den Schwangerschaftsabbruch gefordert

Die Länder Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg und Thüringen wollen das Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche abschaffen. Sie haben am 15. Dezember 2017 einen Gesetzentwurf zur Aufhebung von §219a StGB in den Bundesrat eingebracht. Er wurde zur weiteren ... Lesen Sie mehr

Bundesrat will kostenfreie Verhütungsmittel für Frauen mit wenig Geld

Symbolbild Der Bundesrat hat am 15. Dezember 2017 gefordert, dass die Kosten für Verhütungsmittel für Frauen mit geringem Einkommen unbürokratisch übernommen werden sollen. Erforderlich sei eine bundeseinheitliche Lösung, um für alle Frauen unabhängig vom Wohnort die gleichen Bedingungen zu schaffen. Auch Notfallkontrazeptiva sollen rückwirkend erstattet werden. Lesen Sie mehr
Abmelden  Anmelden