Das bundesweite Modellprojekt BeSt (Beraten & Stärken) zum Schutz von Kindern mit Behinderung von der pro familia in Rüsselsheim ist beendet.

pro familia Rüsselsheim war einer von 10 Standorten in Deutschland.

Wir bedanken uns sehr für die gute Kooperation mit der DGfPI (Deutsche Gesellschaft für Prävention und Intervention bei Kindesmisshandlung, -vernachlässigung und sexualisierter Gewalt).

 

 

Matthias Belikan, Stefanie Michel, Sabrina Ludwig

Aus dem Abschlussbericht:

„Auch wenn wir wussten, dass in der Behindertenhilfe andere Gegebenheiten anzutreffen sind als in der Jugendhilfe, waren wir doch zum Teil überrascht, mit welchen Schwierigkeiten die Einrichtungen zu kämpfen haben. Beispielhaft sei hier nur die Personalsituation erwähnt, mit einem hohen Anteil ungelernter Mitarbeiter*innen und überhaupt massivem Personalmangel in beinahe allen Einrichtungen, mit denen wir arbeiten durften.

Wir bedauern es sehr, dass das Projekt zu Ende ist und danken allen Beteiligten für die wunderbare und wertschätzende Zusammenarbeit!“

 

"Ein Highlight dieses Jahres war für uns die Abschlussfeier zu der sich die drei Einrichtungen, die wir im Kreis Groß-Gerau betreuen konnten, zusammentaten. Musikalisch begleiteten uns dabei im großen Saal des Kreishauses Groß-Gerau die BASiSten, ein Orchester von Menschen mit Beeinträchtigung.

Der integrative Kindergarten der WfB Rhein-Main zeigte einen Film mit Aussagen der Kinder zu den Modulen des Präventionsprogramms, und auf der Bühne fand eine Live-Talkshow statt.

Außerdem zeigte die Theatergruppe der Lebenshilfe ein Theaterstück zum Thema Nein-Sagen. Durch den Abend führte als Moderator und Conférencier der bekannte Journalist Andreas Winkel, der selbst im Rollstuhl sitzt."