Verhütung


pro familia setzt sich dafür ein, dass eine Vielfalt möglichst sicherer, unschädlicher und verschiedenen Lebenslagen entsprechenden Verhütungsmethoden zur Verfügung steht. Es ist eine öffentliche Aufgabe sicherzustellen, dass der Zugang zu diesen Methoden nicht aus finanziellen Gründen oder durch unzureichende Versorgung und Information behindert wird.

Nachfolgend erhalten Sie eine Übersicht über die einzelne Verhütungsmethoden.

externer Link: Chemische Verhütungsmittel
externer Link: Depot-Spritze
externer Link: Diaphragma
externer Link: Frauenkondondom
externer Link: Fruchtbarkeitswahrnehmung
externer Link: Hormonimplantat
externer Link: Koitus interruptus
externer Link: Kondom
externer Link: Kupferkette
externer Link: Mini-Pille
externer Link: Pille
externer Link: Pille vergessen
externer Link: Spirale
externer Link: Sterilisation
externer Link: Vaginalring
externer Link: Verhütungskappen
externer Link: Verhütungsgels
externer Link: Verhütungspflaster

Eine Übersicht über die Kosten der einzelnen Verhütungsmittel finden Sie auf dem Infoblatt des pro familia Landesverbandes Nordrhein-Westfalen "Was kostet die Verhütung".

Bei pro familia erhalten Sie Informationen und kostenlose Broschüren zur Verhütung. Bei der Verhütungsberatung in einer pro familia-Beratungsstelle können Sie sich über Verhütungsmittel, die aktuell auf den Markt gekommen sind, informieren und mit Unterstützung der BeraterIn die für Sie zur Zeit geeignete Verhütungsmethode herausfinden.